Hier treffen sich die Rollenspiel-Blogger und ihre Leser!

RPG und VR

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline BoyScout

  • ****
  • Beiträge: 2.721
    • Profil anzeigen
    • hoch ist gut
RPG und VR
« am: 05. Oktober 2019, 10:30:52 »
Tilt Five, virtuelle Tabletop Gaming Ausrüstung, ist gerade wohl sehr erfolgreich

https://www.youtube.com/watch?v=MDBLbV5EF1k
https://www.youtube.com/watch?v=Jse-GwkcYgI

was meinst ihr? Untergang oder Chance fürs RPG? Ich sehe selbst keinen Grund, mein RPG mit Effekten aufzumotzen, oder mein Brettspiele 1:1: in unecht darzustellen.

Aber was ich gut finde, wären nützliche Funktionen fürs RPG (fog of war?) oder schicke Effekte ÜBER mein echtes Brettspiel.

*

Offline Rhylthar

  • ***
  • Beiträge: 189
    • Profil anzeigen
Antw:RPG und VR
« Antwort #1 am: 05. Oktober 2019, 10:36:41 »
Eigentlich wirkt es für mich wie eine konsequente Weiterentwicklung der Gaming Tables, die ich vor ein paar Jahren auf der SPIEL gesehen habe. Ab 3.000,00 € (?) aufwärts, Grenze nach oben offen.

Mit Lichteffekten (an/ausschaltbar) für einen gewissen Fog of War-Effekt, aber natürlich trotzdem statisch mit Gelände und Figuren. Trotzdem cool irgendwie, bei einem Lottogewinn und dann ausreichend Platz wohl eine Überlegung wert. Bei dem hier gezeigten würde mich wohl die Brille am meisten stören; das mag ich schon weniger in 3D-Kinos, beim Spiel würde es sich "unnatürlich" anfühlen.

*

Offline BoyScout

  • ****
  • Beiträge: 2.721
    • Profil anzeigen
    • hoch ist gut
Antw:RPG und VR
« Antwort #2 am: 05. Oktober 2019, 10:41:58 »
ja, die Brille stört. Die Brettspielentwickler versuchten es ja zunächst mit Apps  (z.B. Golem Arcana iirc). was natürlich auch nicht gut funktionierte (Apps sehe ich immer noch als die große Chance fürs RPG)

Über den Preis würde ich mir keine Sorgen machen, in ein paar Jahren gibts das für wenige hundert bei jedem Elektronikhändler, wenn das erfolgreich wird.

*

Offline Rhylthar

  • ***
  • Beiträge: 189
    • Profil anzeigen
Antw:RPG und VR
« Antwort #3 am: 05. Oktober 2019, 10:50:25 »
Bei der App-Spielerei bin ich noch ungewiss, wohin die Reise geht. Allerdings nicht beim Brettspiel, da habe ich keinerlei Erfahrung mit.

Ich sehe es nur gerade bei Spielzeug (z. B. Playmobil), wo es auch immer mehr eingebunden wird und, für mich, nicht wirklich überzeugend ist bzw. den Spielspass nicht unbedingt erhöht.

*

Offline Vondenburg

  • **
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Antw:RPG und VR
« Antwort #4 am: 05. Oktober 2019, 11:46:34 »
900 Euro für das Ding mit 3 Brillen??
Coole Idee fürs Brettspiel, weil man dadurch Auf- und Abbauzeiten sparen kann. Aber für nen knappen 1000er ohne Spiele und dann nur 3 Brillen? Nee.

Ach ja. Fürs Rollenspiel könnte ich mir das durchaus vorstellen. Allerdings steht und fällt das System mit dem Tragekomfort der Brillen. Besonders als Brillenträger bin ich da noch etwas skeptisch.

*

Offline BoyScout

  • ****
  • Beiträge: 2.721
    • Profil anzeigen
    • hoch ist gut
Antw:RPG und VR
« Antwort #5 am: 05. Oktober 2019, 13:25:59 »
was ich halt fürchte ist, dass es die Vorstellung von RPG gibt, man müsse das Erspielte auch wirklich sehen und erleben können (Holodeck). Ich sehe halt den praktischen Nutzen, glaube aber, dass das in ganz anders Richtungen getrieben wird.

Das Video hat mich auch zurückgebracht zu den alten Diskussionen über Musik und Duftkerzen am Spieltisch. Oder wie bei YT mit ihren ganzen Kostümen und Sets. In einem weißen Raum ohne Stühle sitzen geht ja auch nicht, daher hoffe ich, dass sie mit der Elektronik einen guten Mittelweg finden.

Bei Spielzeug kannste es wirklich vergessen. Da darf man aber auch nicht die mangelnde Erfahrung der Spielzeughersteller unterschätzen, die dann diese dilletantischen Ergebnisse produzieren.

*

Offline Rhylthar

  • ***
  • Beiträge: 189
    • Profil anzeigen
Antw:RPG und VR
« Antwort #6 am: 05. Oktober 2019, 18:29:56 »
Mittelweg...ja, das ist wohl das Zauberwort.

Kommt wohl auch immer drauf an, was man genau von einer RPG-Runde erwartet bzw. wie wichtig das "Drumherum" ist. Es bringt ja der schönste ausgebaute Nerdkeller nichts, wenn dann doch alle durch Brillen starren. Für manche ist das mehr des "Zusammenspielens" wichtig (da wird dann auch Online-Spiel generell abgelehnt).

*

Offline JollyOrc

  • *
  • Beiträge: 303
  • Ante Frigus Erat
    • Profil anzeigen
    • Orkpiraten!
Antw:RPG und VR
« Antwort #7 am: 05. Oktober 2019, 19:03:49 »
ich möchte ja lieber das klassische Neverwinter Nights als VR Multiuser-RPG sehen. Also ein Spiel, wo man für Inter-Charakter Interaktionen per VR in die Perspektive der eigenen Personnage eintauchen kann und als Fallback für Überlandreisen und ggfs auch für die Kämpfe eher eine "Kartentisch"-Ansicht hat.

Ggfs. noch mit Deepfake-Stimmensimulation für mehr Immersion. :)

Der Kartentisch ist dann sicherlich auch für die Spielleitungs-Funktion hilfreich, da man damit eine bessere Übersicht hat.

*

Offline Der Oger

  • ****
  • Beiträge: 299
    • Profil anzeigen
Antw:RPG und VR
« Antwort #8 am: 06. Oktober 2019, 15:35:09 »
Klingt sehr spannend. Dauert wahrscheinlich noch ein paar Jährchen, bis das ausgereift ist, aber das könnte echt der nächste Schritt sein.