Hier treffen sich die Rollenspiel-Blogger und ihre Leser!

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Teylen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 »
1
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #172 (Zeitraum: 13.06 bis 20.06).

Diesmal ist die Kurzübersicht mit kleinem Vorwort zurück. Nachdem es einige coole Projekte gibt, lasst und gleich dazu kommen:

Zunächst gibt es Defiant RPG, ein Urban Fantasy Rollenspiel. Nachdem allerlei übernatürliche Kreaturen in die moderne Welt kamen, haben sie sich entschieden nicht die Welt zu zerstören, sondern sie zu beschützen bzw. zu beherrschen. Man spielt hierbei Angel, Dämonen, Götter oder Adlige, welche sich anschicken zu herrschen. Der Spiel ist Karten basiert, das System klingt interessant, und der Kickstarter finanziert hauptsächlich den Druck des ganzen. Ich bin dabei. In Fairy Trails wiederum spielt man Feen, welche in einem Karren vor einem Bösewicht vielen, und durch die Welt reisen. Das Spiel ist Powered by the Apocalypse, und sieht sehr knuffig aus. Ich bin versucht, zumal ich bereits ein Projekt der Macher unterstütze, und mit der Lieferung sehr zufrieden bin. Schaut es euch an. Das Otherworlds Core Rulebook bietet ein Fantasy Setting, in dem man von Planet zu Planet springen kann. Ich mag die leichte JRPG Energie, welche das Video ausstrahlt, und Systemseitig wirkt es mit dem erzählerischen W6 Ansatz solide. Einmal weg von den leichten Rollenspiel, hin zu Pink Cloud: An Adventure Game for Friends of Bill. Basierend auf dem „12 Stepper Programm“ und inspiriert von dem „Big Book“, beschäftigt es sich mit Entzug durch eine phantastische Linse. Das Projekt interessiert mich, das Video ist trotz seiner Länge überzeugend. Weshalb ich eingestiegen bin. Ultimate Dungeon Showdown ist ein Kartenspiel und ein Rollenspiel von den Machern von The Gamers. Wobei man das Rollenspiel sowohl ohne, als auch mit dem Kartenspiel, spielen kann. Die Box sieht gut aus, es gibt massig hochwertiges Merchandise, und ich empfehle einen Blick.
Bei den Science Fiction Rollenspielen macht das Cyberpunk RPG Synthicide: Sharpers in the Dark den Anfang. Bei diesem Projekt wird das Setting auf ein „Forged in the Dark“ System portiert. Wobei man eigene Anpassungen vornahm, wie die Option die Charaktere in Bezug auf Mutationen u.ä. ergänzend zum Playbook zu beschreiben. Ich habe es mir vorgemerkt, und werde ggf. später einsteigen. Wer lieber SciFi mit Western gemisch spielen mag, sollte einen Blick auf Lawman haben. Das Setting hat einen 80er Jahre Comic Stil der irgendwo zwischen Trigun, Robocop und Idiocracy liegt und damit eine eine recht eigene Optik sowie Humor hat. Dazu hat man sich von HoL (Human occupied Landfill) inspirieren lassen. Nun und mit einem System das auf einem W20 basiert, kann man nicht viel falsch machen. Schaut’s euch an. Tenzin Gate bietet mit Mechs und Mayhem Science Fiction, die mich etwas an Gundam erinnert. Mir gefällt das Design der Mechs, und auch wenn ich auf der Kickstarter Seite selbst keine Infos zum System fand, gibt es noch eine ergänzende Webpräsenz.
Hinsichtlich Spielbücher, gibt es eine komplette Sammlung der Arkham Archives. Während das Projekt toll aussieht, und viel verspricht, kann ich persönlich nur davon abraten. Ich war beim ersten Projekt der Macher dabei (zum ersten Teil der Archives), und habe bisher weder das Kartendeck, noch das digitale Buch zu sehen bekommen.
Daneben gibt es weitere coole Projekte. So können sich D&D 5E Enthusiasten auf die Aufbereitung der Adventures in Oz als Setting freuen, oder mittels Mask of Power verschiedene magische Masken in ihr Spiel einbringen. Das Creature Feature Quarterly Vol. 1 bietet Monster für MÖRK Borg und mit dem Kartendeck The Oracle Story Generator kann man sich bei der kreativen Entfaltung unterstützen lassen.
Diese, und viele weitere interessante Projekte, findet ihr hier:

Englischsprachige Crowdfundings

5 Rollenspiele
3 Science Fiction Rollenspiele
1 Spielbuch
3 Settings
3 Ergänzungsbände
4 Abenteuer
9 Würfel Projekte
1 Accessoire
1 Kartendeck
2 Karten Projekte
3 Weitere RPG Projekte

Französischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel
1 Abenteuer
1 Accessoire

Norwegische Crowdfundings

1 Rollenspiel

Artikel: https://teylen.blog/2021/06/20/crowdfunding-kurzubersicht-172/

2
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #171 (Zeitraum: 30.05 bis 13.06).

Da es mir nicht besonders gut geht, hat sich die erste Juni Übersicht leider verzögert. Ich bin immernoch nicht fit, habe mich jedoch entschieden sie jetzt so, wie sie ist, zu posten. Ohne große Präambel. Happy Pride Month.

Englischsprachige Crowdfundings

4 Rollenspiele
2 Fantasy Rollenspiele
2 Science Fiction Rollenspiele
2 Setting Offene Rollenspiele
2 Sword & Sorcery Rollenspiele
4 Urban Fantasy Rollenspiele
3 XY-Punk Rollenspiele
3 Spielbücher
1 Spiel mit Ergänzungs-Benefit
5 Settings
4 Ergänzungsbände
9 D&D 5E Ergänzungsbände
9 Abenteuer
4 Würfel Projekte
3 Accessoires
2 Kartendecks
1 Notizbuch
3 Karten
6 Enamel Pins
1 Podcast
1 Comic
3 Weitere RPG Projekte

Spanischsprachige Crowdfundings

1 Abenteuer
1 Notizbuch

Französischsprachige Crowdfundings

1 Ergänzungsband

Dänische Crowdfundings

1 Ergänzungsband

7 Beendete Projekte

Artikel: https://teylen.blog/2021/06/14/crowdfunding-kurzubersicht-171/

3
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #170 (Zeitraum: 23.05 bis 30.05).

In dieser Woche sind erneut eine kleine, aber feine Anzahl von Spielen gestartet, welche ich präsentieren werde.

Ein deutschsprachiges Projekt wird von Ulisses Spiele präsentiert, welche mit Deadlands: The Weird West das populäre Setting für Savage Worlds anbieten wollen. Ich habe das Setting einmal mit Savage Worlds Regeln gespielt, und kann es nur empfehlen.

Bei den englischen Projekten mag ich mit this world is not yours: an RPG zine anfangen. Das Rollenspiel im Magazin Umfang, richtet sich an einen bis zwei Spieler. Thematisch befasst es sich mit Generationen, Veränderung und das was man selbst hinterlässt. Das System ist sehr erzählerisch gestaltet, und wurde von Spielen wie Microscope inspiert. Ich finde das Projekt spannend, und empfehle es daher gerne. UNDER NEON wiederum ist ein W20 basiertes Cyberpunk Rollenspiel. Das Projekt sieht mit den Stock-Graphiken durchaus interessant aus (man mag mehr Artwork finanzieren), und von dem System ist das Charakter-System, wo jeder mit dem gleichen Charakter von den Werten her anfängt, ist ganz interessant.
Unter den Fantasy Rollenspielen sticht für mich Exalted: Essence von Onyx Path Publishing heraus. Das Projekt dient zur Gestaltung einer gestreamlineten Version des Spiels. So hat man im Grunde das GRW, sowie alle Ergänzungsbände, auf 250+ Seiten verdichtet. Hätte ich das Geld, wären die Versandkosten nicht so hoch, und würde es nicht bis 2023 würde ich hierbei zugreifen. So werde ich wohl auf das Erscheinen im FLGS warten. Wer es noch leichtherziger mag, sollte einen Blick auf Fae’s Anatomy haben, ein Rollenspiel rund um melodramatische, Mysterie-Medizin. Quasi so Grey‘ Anatomy oder ER, mit einem guten Schuss Fantasy. Meiner Meinung nach hat es einen Blick verdient. Das Spiel nutzt hierbei erzählerische Regeln, die an RPGs wie Fiasco oder auch Hillfolk angelehnt sind. Graywalkers Purgatory ist etwas mehr Urban Fantasy, als Fantasy. Es stellen sich hierbei Leute mit Knarren, magischen Fähigkeiten, Katanas und Bögen, dem postapokalyptischen, übernatürlichen Schrecken der Welt. Es gibt einen Schnellstarter zum antesten des System, und allgemein kann man zwischen zwei Systemen wählen (D&D 5E und Weavemaster). Das ganze sieht durchaus interessant aus.
Wer Spielbücher mag findet in The Isle of Torment ein wahrlich umfangreiches. Es bietet ein anschauliches Charakterblatt, sowie rund 2000 Verzweigungen. Ich finde es sieht durchaus gut gemacht aus.
Es gibt natürlich auch weitere Projekte. So bietet Knock! Issue Two ein umfangreiches Kompendium an Material für OSR Spiele, und Fans von MÖRK Borg können sich auf FISK BORG und Galgenbeck After Dark stürzen. Unter den Würfel gefallen mir gerade die White Whale in Dice Sets super. Ebenso wie das Dice Sculptor: Custom Designed Dice interessant findet.
Ihr findet diese, und mehr, Projekte hier:

Deutschsprachige Crowdfundings

1 Setting

Englischsprachige Crowdfundings

2 Rollenspiele
3 (Urban) Fantasy Rollenspiele
1 Spielbuch
2 Magazine
3 Ergänzungsbände
2 MÖRK BORG Ergänzungsbände
3 Abenteuer
4 Würfel Projekte
2 W12 Würfel Projekte
1 Accessoire
3 Weitere RPG Projekte

Spanischsprachige Crowdfundings

3 Rollenspiele
1 Spielbuch

Französischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel
1 Untergrund Interaktives Rollenspiel Erlebnis
1 Spielbuch
1 Ergänzungsband

Schwedische Crowdfundings

1 Abenteuer

Artikel: https://teylen.blog/2021/05/30/crowdfunding-kurzubersicht-170/

4
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #169 (Zeitraum: 16.05 bis 23.05).

Ich hoffe, ihr genießt die Pfingst-Feiertage. In der letzten Woche ist eine kleine, aber feine Anzahl von Rollenspiel Crowdfundings gestartet, die ich hier gesammelt habe.

Zunächst gibt es mit Into the Motherland, ein Science Fiction Rollenspiel mit einem afrofuturistischen Setting. Die Gestaltung der Welt und der spielbaren Kulturen wirkt interessant und wenn man das Projekt unterstützt, erhält man Zugriff auf ein Schnellstarter Set. Von den Machern kenne ich BD Walters sowie That Bronze Girl aus verschiedenen Actual Plays, und ich vertraue dem Team. Das Projekt hat auf jedenfall einen Blick verdient! Ich selbst habe es mir vorgemerkt. Weiter gehts mit Somniauts, einem regelleichten Rollenspiel, bei den die Charaktere mit in Träume abtauchen, um Geheimnisse aufzuklären. Die Grundregeln kann man auf der Webseite der Macher einsehen, und allgemein sind sie wohl von Spielen wie dem Black Hack und White Hack inspiriert. Die Inspiration durch Dali, Escher und Moebius findet sich in den Artworks wieder, und weckt mein Interesse. Ich empfehle das ihr euch das Projekt anschaut, und ggf. unterstützt. Deutlich bodenständiger geht es bei Knock-Down Drag-Out zu. Das Spiel bedient das Genre „Country Noir“, welches sich an Serien wie Ozark, Winter’s Bone und anderen anlehnt. Die Illustrationen wirken durchaus cool, und das regelleichte Spielsystem mit einem Kartenbasierten Sub-System für Verfolgungsjagden erscheinen interessant. Für Genre Fans sicherlich einen Blick wert. Deutlich amüsanter und Action reicher geht es mit The Awfully Cheerful Engine: An RPG of Action Comedy! zu. Das Spiel wurde von 80er Jahren Serien inspiriert, und man kann damit allerlei pulp-style Abenteuer erleben. Vom Indianer Jones bis Urban Fantasy. Quasi so von Danger Mouse bis Rick & Morty. Das System ist ein leichtes W6 Pool System mit gerade mal 4 Werten, wobei man die Charakter Erschaffung gleich auch noch ausprobieren kann! Das ganze Projekt ist derart charmant, dass ich versucht bin es zu unterstützen. Schaut es euch an! Das Superhelden Spiel Good Guys Finish Last ist ein neues Spiel von Postworldgames Jim Pinto. Bei dem Spiel handelt es sich um eine Neuauflage, des gleichen Spiels von 1991. Die Projekte des Machers – bei denen ich mit machte – haben bisher immer zufriedenstellend geliefert. Während ich ein wenig am Titel hängen bleibe, und Superhelden nicht so meins sind, empfehle ich Fans des Genre einen Blick.
Für Horror Fans ist zunächst das Collector einen Blick wert. Bei dem Micro RPG, versucht man den Realm zu erkunden, um genügend Gold für die Göttin des Schwarzfluß Ubato zusammen zu bekommen, um die Welt jenseits des Realms zu betreten und dem Limbo zu entfliehen. Das Spiel wurde als „Einstiegs RPG“ konzipiert, um Gelegenheitsspielern einen Einstieg in die eher finstere Kampagne zu bieten. Das System ist 2W6 basiert und entsprechend flott. Daneben sehen die MockUps des Spiels cool aus. Ich bin versucht, auch weil es nicht teuer ist, und empfehle einen Blick. Das Spiel A Shape in the Dark, hat mit der Umsetzung von Lagerfeuer-Grusel/Horrorgeschichten und der leichten Zugänglichkeit für Neueinsteiger einen coolen Ansatz. Leider versteckt sich das System hinter einem Actual Play.
Damit sind wir auch bei den Spielen durch, und kommen zu den weiteren Projekten. Für mich sticht The Story Engine: Deck of Worlds deutlich heraus! Ich bin mit dem Vorgänger Projekt The Story Engine, sehr zufrieden. Die Ergänzung um Weltenbau ist stimmig. Weshalb ich erneut dabei bin – auch wenn ich noch nicht weiß, ob ich das Pledge Level halten kann. Ich empfehle es jedenfalls deutlich. Daneben ersuchen Ross Payton, Greg Stolze und James Wallis eine Finanzierung ihres Podcast Ludonarrative Dissidents und mit LEDGES kriegt man Einhänger für Spielleiterschirme, zwecks besserer Organisation.
Diese, und viele weitere coole Projekte, findet ihr hier:

Englischsprachige Crowdfundings

5 Rollenspiele
2 Horror Rollenspiele
2 Settings
2 Ergänzungsbände
3 D&D 5E Ergänzungsbände
2 Abenteuer
2 Würfel Projekte
2 Kartendecks
1 Podcast
2 Karten
2 Weitere RPG Projekte
1 RPG Hybrid

Spanischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

Französischsprachige Crowdfundings

2 Rollenspiele
1 Spielbuch
1 Ergänzungsband

Italienischsprachige Crowdfundings

1 Ergänzungsband

Artikel: https://teylen.blog/2021/05/23/crowdfunding-kurzubersicht-169/

5
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #168 (Zeitraum: 02.05 bis 16.05).

Nachdem ich letzte Woche leider nicht dazu kam, die Kurzübersicht fertig zu machen, ist sie Heute zurück. Es gibt rund 17 Spiele, und einen VtM Kickstarter, also auf!

Den Anfang macht Crescent: Nautical Fantasy TTRPG, ein Spiel um ein riesiges, wachsendes Archipel. Dieses kann man erkunden, sich jenseits der bekannten Karten begeben und die mysteriöse Magie der verschiedenen Inseln erforschen. Das Spiel wird virtuell unterstützt, und sollte die Kampagne erfolgreich sein, werden die Grundregeln kostenlos verfügbar sein. Das maritime Setting wirkt interessant, die Illustrationen (jenseits des Thumbnail) recht ansehnlich und das System wirkt nicht uninteressant. Ich mag das Projekt, und empfehle einen Blick. Broken Compass wiederum lehnt sich noch stärker in das Pulp Genre, in dem man verschiedene Ruinen finden und plündern kann. Das Spiel wurde im September 2020 bereits per Kickstarter einmal finanziert und verschickt. Diese Kampagne bietet damit die Möglichkeit an das schicke Buch zu kommen. Wobei es nun noch zwei neue Kampagnen gibt. Deutlich trockener, geht es bei The Deittman Files zu. In diesem Rollenspiel, verkörpert man eine Gruppe von Ermittlern und übernatürlich begabten Persoenn, die sich auf Geisterjagd begeben. Als mechanische Grundlage verwendet man das Powered by the Apocalypse System. Mir gefällt das System, und ich mag PbtA. Weshalb ich es gerne empfehle. Das The Morra Cinematic Game System wiederum bietet die Möglichkeit Hollywood Filme zu gestalten und als Charakter Abenteuer darin zu erleben. Von Pulp-Action bei denen man Nazis prügeln kann, Cthulhu-Grusel bei dem man vielleicht dennoch Magier sein mag, etwas in der Richtung Supernatural, vielleicht Guardians of the Galaxy inspiriert und mehr. Das Spiel System klingt interessant und es gibt ein zusätzliches System um sicher zu stellen das sich die Spieler wohlfühlen. Ich finde das Spiel cool, vertraue den Machern, von denen ich einige kenne, und empfehle es daher herzlich.
Bei den Fantasy Rollenspiele eröffnet Magical Kitties Level Up! die Kategorie. Man spielt die titelgebenden, flauschigen, magischen, Kätzchen und erlebt als solche Abenteuer. Wobei sich das Spiel an die ganze Familie richtet, und es daher eher nicht so „grim & gritty“ Abenteuer sind. Mich persönlich hatte man schon bei „Kätzchen“, dass Spiel ist eher erzäherlich und man kann es auch allein spielen. Hätte ich mehr Geld, wäre ich absolut dabei! Schaut es euch an. Ataraxia Legends wiederum ist ein von (älteren) J-RPGs inspiriertes Spielsystem. Das System wird hierbei nur kurz angerissen, zeigt jedoch bereits Nähe zu titeln wie Final Fantasy. Mir persönlich fehlen etwas Informationen, für Genre Fans jedoch kann es einen Blick wert sein.
Bei den Horror Spielen fasziniert mich Broken Tales. Hierbei stellt man sich Märchen, welche auf den Kopf gestellt wurden, und wo die Schurken mitunter nach Erlösung suchen. Die traditionellen Märchen werden hierbei durch eine eher finstre Linse betrachtet, weshalb es in dieser Kategorie landete. Das System ist W6 basiert, es gibt unterschiedliche Spielmodi für One-Shots und Kampagnen und die Illustrationen sind faszinierend. Wiederum ein Projekt, bei dem ich dabei wäre, hätte ich mehr Geld. Nowhereville ist ein weiteres W6 basiertes Horror Spiel, in denen sich die Charaktere in einer Stadt gefangen sehen, welche sie nicht verlassen können. Das Projekt kommt sehr schnell auf den Punkt, und das eine Pledge-Level verhindert Verwirrungen. Ich empfehle einen Blick. Into the Wyrd and Wild bietet intensiven Horror um das erkunden der Wildniss. Das an sich sich systemübergreifende Setting orientiert sich in Bezug auf die Regeln an D&D. Das Projekt ist, wie ich finde spannend, die gezeigten Buchseiten überzeugend gestaltet, und ich empfehle definitiv einen Blick. They Stirred in die Horror-Kategorie zu packen ist vielleicht etwas gewagt. Allerdings finde ich, dass das post-apokalyptische Setting mit Zombies, sowie der Fokus auf schwere Entscheidungen, es passend macht. Das Regelsystem ist hierbei eher leicht respektive erzählerisch. Ich finde es durchaus interessant.
Weiter zu den Cyberpunk Rollenspielen, macht Necrobiotic den Anfang. In dem Spiel wandeln die Toten, unterstützt durch Technik, auf der Erde. Eine Notlösung, nachdem es zu einem Massensterben von Menschen kam. Während das Spiel starke Horror Anleihen hat, sowie ein post-apokalpytisches Setting, ist es meines Erachtens aufgrund des transhumanistischen Thema in der Cyberpunk Kategorie gelandet. Das Karten basierte Regelsystem wirkt spannend und man kann sich über einen Schnellstarter einen Eindruck davon machen. Die Illustrationen sind sehr schmuck. Wieder ein Projekt, bei dem ich eigentlich gerne dabei wäre. Favor wiederum ist ein klassischeres Cyberpunk Setting und Spiel, komplett im Neo-Noir Look. Man spielt hierbei eine Bande krimineller, welche Sachen plant, und dann versucht sie umzusetzen, für mehr Chrome und weiteres. Da das ganze auf einem entfernteren Planeten spielt, übernehmen die Spieler Charaktere nur eingeschränkte menschliche Gestalten im Rahmen von „Anthroforms“ an. Das System scheint W10 basiert, und recht übersichtlich zu sein. Ich finde das RPG spannend, und empfehle einen Blick. Augmented wiederum bietet ein Cyberpunk Action Rollenspiel. Hierbei spielt man Angestellte, welche nach einem Unfall cybernetisch aufgemotzt wurden, und nun Firmeneigentum sind. Als solches darf man die Drecksarbeit des Konzerns erledigen. Das System ist hierbei so regelleicht, dass es auf Stats und dergleichen verzichtet. Auch wenn es mit dem Ansatz, dass man eine Konzerndrohne ist (und wohl bleibt), mehr Cyber als Punk ist, finde ich es interessant gemacht.
Wer Science Fiction mag, sollte einen Blick auf Once More Into The Void werfen. Hierbei spielt man eine Gruppe bzw. Familie, die sich gezwungenermaßen wieder zusammenrauft, um sich ein letztes mal ihren Nemesis zu stellen. Das Spiel ist spielleiterlos und setzt sich aus neun verschiedenen Mini-Spielen für diverse Szenen zusammen. Es lehnt sich damit wohl an Mobile Frame Zero: Firebrands an, und man kann sich nach dem backen einen Eindruck über einen Auszug verschaffen. Ein durchaus spannendes Projekt, dass meiner Meinung nach einen Blick verdient hat. Bei The Crushing Thunder! wiederum spielt man in einer post-apocalyptischen Welt, mit wieder herumstreifenden Sauriern, gegen die man sich mittels Mechas und so zur Wehr setzten kann. Das Spielsystem ist 3W6 basiert, und ich würde behaupten in dem Spiel steckt durchaus die Begeisterung der Macher.
Daneben bietet You Are the Dungeon ein Journaling Rollenspiel, dass man auch allein spielen kann. Wie der Titel verrät, spielt man hierbei einen Dungeon und wird als solcher durch Abenteuerer und ähnliches geplagt. Diese wiederum kann man trietzen und gegegebenfalls belohnen. Das Spiel verwendet ein Tarot-Deck für das System, und wirkt durchaus, auf eine eigentümliche Art und weise spannend. Faszinierend. Mythara LARP wiederum mag ein Grundregelwerk für ein D&D inspiriertes Larp finanzieren, wobei es Karten verwendet. Man kann sich die Regeln kostenlos ansehen, und für Fantasy Larper ist es wohl interessant.
Daneben gibt es viele weitere, interessante Projekte. Nachdem ich bereits viel schrieb, mag ich nur kurz Vampire: the Eternal Struggle Unleashed erwähnen. Das Projekt finanziert den Druck von Karten, die zuvor nur als PDF verfügbar waren. Ich finde es sehr cool, und bin dabei. Zumal ich so an frische V:TES Giovanni herankomme, mit Clan Giovanni, befor es „nur noch“ Hecata gibt. Schaut es euch an, macht mit. Es gibt hierzu eine Deutsche Sammelbestellung im Vekn Forum, über die ihr mindestens 10% auf die Packen bekommt! Es ist zwar kein direkter RPG Kickstarter, findet aber dank dem V:tM Bezug dennoch einen Platz.
Diese und viele weitere Projekte findet ihr hier:

Englischsprachige Crowdfundings

4 Rollenspiele
2 Fantasy Rollenspiele
4 Horror Rollenspiele
3 Cyberpunk Rollenspiele
2 Science Fiction Rollenspiele
1 Tagebuch Rollenspiel
1 Larp
3 Settings
2 Magazine
5 Ergänzungsbände
2 D&D 5E Ergänzungsbände
1 Abenteuer
4 D&D Abenteuer
4 Würfel Projekte
3 Accessoires
2 Kartendecks
1 Kartenset
1 Klangwelt
4 Enamel Pins
2 Actual Play Serien
2 Weitere RPG Projekte
1 Kartenspiel mit Rollenspielbezug

Spanischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

Französischsprachige Crowdfundings

3 Rollenspiele
1 Abenteuer

Artikel: https://teylen.blog/2021/05/16/crowdfunding-kurzubersicht-168/

6
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #167 (Zeitraum: 25.04 bis 02.05).

Nachdem ich recht gut in den Mai kam, bin ich Heute mit einer neuen Übersicht zurück, also lasst uns einen Blick auf die Projekte haben.

Zunächst finanziert Ulisses Spiele mit Das Schwarze Auge: Die Sonnenküste eine weitere Regionalspielhilfe für ihr Haussystem. Das Projekt ist schon total durch die Decke gegangen, und für Fans sicherlich einen Blick wert.

Es gibt mit Garden of the Giants ein Rollenspiel, bei dem man anthropomorphische Mäuse spielt, welche in einem Garten märchenhafte Abenteuer bestehen. Die Präsentation sieht schön aus, der Ansatz gefällt mir, und es gibt eine Promo, über die man ggf. mehr Einblicke in das erzählerische System erhält. Courts of Blades wiederum ist mehr ein Rollenspiel um Politik, Diplomatie und Hinterlist, in einem Renaissance Setting. Hierbei besteht man mit seinem Klüngel verschiedene dramatische Szenarien, wobei das Spiel ein an Blades in the Dark angelehntes Spiel verwendet. Faszinierend. Wenn man eine breite Masse an Spielen haben mag, verdient Pretentious Games for Villains and Bastards einen Blick. In dem Projekt werden nicht weniger als 9 Rollenspiele finanziert. Die sich wiederum für OneShots oder Micro-Kampagnen anbieten. Ein Blick in der Beschreibung des Kickstarter, bietet eine kurze Beschreibung zu jedem Spiel.
Wer Fantasy und PbtA mag, sollte sich Fantasy World ansehen. Das Spiel wird es auf English wie Italienisch bietet eine recht interessantes Setting, etwas jenseits von EDO. Es hat auf jedenfall einen Blick verdient. Für das Fudge-System wiederum gibt es mit Blood, Sweat & Steel ein düsteres Sword & Sorcery Rollenspiel. Das zu grundeliegende System wurde angepasst, und das Projekt stellt die Eigenheiten hervor.
Für Liebhaber interplanetarischer Science Fiction könnte ChangedStars interessant sein. Das Spiel hat ein eher „helles“ jedoch durchaus herausforderndes Setting, welches von utopischen, feministischen sowie gegenwärtigen eher „gritty“ Science Fiction Werken inspiriert ist. Das ganze ist W6 basiert, verwendet 4 Grundwerte, und das System sieht soweit interessant aus. Neben ansehnlichen Illustrationen. Ich bin durchaus versucht und empfehle es. Ironsworn: Starforged transportiert das Ironsworn Setting in ein Science Fiction Umfeld. Das Spiel kann im Solo-Modus, zu zweit oder als auch in einer „normalen“ Runde gespielt werden. Hierbei verwendet es ein an PbtA angelehntes System. Die Macher haben Erfahrung mit der Umsetzung erfolgreicher Kickstarter gesammelt, und das Projekt verdient einen Blick! Zumal es das System, auf dem es basiert, auch vom System Matters Verlag auf Deutsch gibt.
Wer wiederum ein Spielbuch finanzieren will, sollte einen Blick auf ROTATOR haben. Das Spielbuch aus der Ukraine bietet den ersten Teil einer Science Fantasy Geschichte. Wobei man es sowohl allein, als auch zu zweit spielen kann. Ich finde es verdient einen Blick und Unterstützung.
Daneben gibt es natürlich weitere interessante Projekte, wie das Eldritch Sands Setting für D&D 5E, die neonleuchtenden Hollow Dice zum selber Drucken, oder das Shelf File of Holding, um die wachsende Rollenspielsamlung in DCC Optik unterzubringen.
Diese und mehr Projekte, findet ihr hier:

Deutschsprachige Crowdfundings

1 Ergänzungsband

Englischsprachige Crowdfundings

3 Rollenspiele
2 Fantasy Rollenspiele
2 Science Fiction Rollenspiele
1 Spielbuch
3 Settings
3 Ergänzungsbände
1 Magazin
3 Abenteuer
7 Würfel Projekte
2 W6 Würfel Projekte
1 Kartendeck
1 Enamel Pin
2 Weitere RPG Projekte

Spanischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

Französischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

Artikel: https://teylen.blog/2021/05/02/crowdfunding-kurzubersicht-167/

7
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #166 (Zeitraum: 18.04 bis 25.04).

Den Anfang macht diesmal Legacy of the Soul Flame. Ein Rollenspiel mit einem dichten Fantasy Setting, in dem die Untoten gewonnen haben. Mit dem Fokus auf den Untoten, Schnee & Eis, sowie Erkundungen und Blutsbande, in einer Welt die sowohl Technologie als auch Magie bietet. Das präsentierte 420 Seiten starke Buch (DTRPG PoD), sieht durchaus cool aus und das Werk ist bereits fertig. Das W6 basierte System wurde in dem Spiel Astulae erprobt, und für dieses Spiel angepasst. Darüber hinaus kann man das Buch als Setting für andere Spiele nutzen. Das ganze sieht durchaus cool sowie recht sicher aus, und ich empfehle einen Blick. Das Modern 5E Grundregelwerk wiederum bietet, wie der Name verspricht, ein Gegenwarts-Setting mit D&D 5E Regeln und Illustrationen von Larry Elmore. Ich bin überrascht, dass es noch nicht finanziert ist, und werde es selbst im Blick behalten.
Wer Space Operas mag, sollte ein Blich auf Swords And Spaceships haben. Das Setting bietet verschiedene Völker, neben Menschen, sowie neben Waffen auch BodyMods und die Möglichkeit das eigene Schiff anzupassen. Das ganze setzt auf einen W100 System auf, mit Modifikatoren, welche wohl FATE ähneln. Das ganze wirkt durchaus solide. Mit Tangent Space gibt es ein weiteres System und Setting, für Drama im Weltraum. Ebenfalls mit einer Vielfalt an Völkern, nutzt dieses Spiel ein System bei dem die Würfel entsprechend des können hochskalieren. Auch dieses Projekt, erscheint ganz nett.
Wer Spielbücher mag, sollte einen Blick auf A Warriors Quest haben. Es werden einem gleich mehrere Bücher in der Welt von Elvyon geboten, wobei es sich scheinbar aus Übersetzungen aus dem Französischen handelt.
Daneben gibt es noch einige, weitere, coole Projekte. So bietet Sirens: Battle of the Bards, ein Setting für D&D 5E mit Satine Phoenix, wobei ich ~ als passionierte Druiden Spielerin ~ auch den Ergänzungsband Into the Feywild, spannend finde. Hinsichtlich der Würfel Projekte sehen die Handmade Resin DND Dice Sets nicht schlecht aus, und werben damit günstig zu sein. Die Fluorescent Dice leuchten faszinierend daher, und die NEW VTB DICE haben ein interessantes Design.
Ihr findet diese Projekte, und einige mehr, hier:

Englischsprachige Crowdfundings

2 Rollenspiele
2 Space Opera Rollenspiele
1 Spielbuch
3 Settings
1 Magazin
4 Ergänzungsbände
4 Abenteuer
4 Würfel Projekte
2 Münz Projekte
1 Plattform
1 Kartenset
1 Enamel Pin
4 Weitere RPG Projekte

Französischsprachige Crowdfundings

2 Rollenspiele

Artikel: https://teylen.blog/2021/04/25/crowdfunding-kurzubersicht-166/

8
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #165 (Zeitraum: 11.04 bis 18.04).

Den Anfang in dieser Übersicht macht Orbital Blues. Einem Rollenspiel, in dem man intergalaktische Cowboys spielt. Vom Namen her lehnt es sich an Cowboy Bebop an, und Guardians of the Galaxy wie Firefly werden als weitere Inspirationen genannt, was in diesem Fall sogar passend erscheint. Das verwendete System ist W6 basiert, verwendet drei Attribute und zwei weitere Werte und sehr regelleicht. Dazu gibt es noch eine Musikkassette, wobei man die Playlist auch auf Spotify kostenlos gustieren kann. Ich bin durchaus versucht, und empfehle es. Wer wiederum Symbaroum mag, es jedoch mit D&D 5E Regeln spielen mag, sollte sich das Ruins of Symbaroum Projekt von Free League ansehen. Es sieht, soweit ich beurteilen kann, ausgezeichnet aus. Jamie Noble´s Masquerade ist mehr eine Art immersive Theater bzw. Larp Erfahrung als ein klassisches Rollenspiel. Wobei es für den Fortgang der Geschichte Karten verwendet. Unter dem Strich fand ich es interessant genug, um es in die Liste aufzunehmen. Womit wir als Abschluss der Liste zu HAWTHORN kommen, ein Horrorrollenspiel. Es verwendet einen Detektiv-Ansatz, und man kann sich die Regeln in einem Schnellstarter anschauen. Es wirkt, ganz nett.
Unter den weiteren Projekten befindet sich, unter anderen, mit Comets & Cockpits ein interessantes Setting für D&D 5E. Fantasy City Sites and Scenes III bietet Material um allgemein Stadtszenen und Örtlichkeit zu erstellen, wohingegen sich Tavern Tales dediziert mit Tavernen für D&D 5E befasst. Bei den Würfeln gefallen mit die Purryhedrals, transparente Würfel mit Katzenfiguren drin.
Diese, und einige andere Projekte, findet ihr hier:

Englischsprachige Crowdfundings

4 Rollenspiele
2 Settings
3 Ergänzungsbände
3 D&D 5E Ergänzungsbände
1 Abenteuer
3 Würfel Projekte
1 Accessoire
3 Kartensets
2 Karten
1 Comic
2 Weitere RPG Projekte

Französischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

Link: https://teylen.blog/2021/04/18/crowdfunding-kurzubersicht-165/

9
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #164 (Zeitraum: 04.04 bis 11.04).

Die Kurzübersicht ist im normalen Rythmus zurück, dennoch mit 11 RPGs und vielen weiteren, interessanten Projekten. Also, lasst uns anfangen.

Den Anfang macht hierbei Devil Dice Island, ein kleines Powered by the Apocalypse Spiel, bei den die Protagonisten auf einer unheimlichen Insel stranden, und dort umkommen. Quasi wie Lost, nur das es kurz und auf den Punkt ist, und nicht so 6 Staffeln lang mit einem mäßig befriedigenden Abschluss. Daneben kenne ich den Designer Jason Hughes so aus der WoD Szene, und habe das vollste Vertrauen, dass das Projekt geliefert wird. Eine klare Empfehlung meinerseits! Daneben gibt es mit Adventure Builder ein Rollenspiel, dass sich an die ganze Familie richtet, und bunt sowie in einer Box daherkommt. In der Vorstellung wirkt das Spiel farbenprächtig und sehr zugänglich. Sowohl hinsichtlich des spielerischen Ansatz, als auch der Möglichkeit sowas wie Hausarbeiten kreativ/unterhaltsam einzubinden. Auch hier wiederum empfehle ich gerne einen Blick.
Unter den erzählerischen Spielen fasziniert mich First They Came. Weniger weil es in Berlin um 1942 spielt, sondern weil man das Spiel mit verbundenen Augen spielt. Begleitet von einem atmosphärischen Soundtrack, allerdings durchaus mit 3 bis 5 Spielern. Hinsichtlich der Thematik, ist das Spiel durchaus schwergewichtig. Ich empfehle einen Blick darauf zu haben, in Betracht zu ziehen ob man mit dem gewichtigen Thema zurecht kommt, und es ggf. zu unterstützen. Das Spiel ist auf Englisch und Italienisch verfügbar. Deutlich leichter geht es in Partners zu. Das kartenbasierte Rollenspiel versetzt exakt 2 Spieler, in die Rolle eines klassischen Buddy-Cop Szenario. Wo man zusammen einen Kriminalfall oder anderweitiges Mystery untersucht. Was durchaus interessant klingt.
We Die Young RPG bietet ein Spiel um übernatürliche Kreaturen in den (19)90ern. Womit es mich direkt packte. Zwar ist mir mit dem Spiel bewusst geworden, dass „meine“ 90er für Teens und Tweens heutzutage ähnlichweit weg sind, wie für mich die 70er oder 60er, allerdings trifft der Stil des Rollenspiel den Nagel auf den Kopf. Die Optik stimmt, die Mischung an verschiedenen „Kreaturen“ spricht mich an, und mit dem OSR-beeinflussten System kann man nichts falsch machen. Ich bin dabei, und empfehle es nachdrücklich. Daneben gibt es mit The Bleakness ein Horror Rollenspiel, mit dem man sich in den verschneiten Norden begibt, hinein in die titelgebende Tristess. Das Old-School inspirierte System legt einen Fokus auf die „gritty-ness“ des Settings und es erscheint mir durchaus interessant, weshalb ich es mir vorgemerkt habe. Schaut es euch an. In dem OSR-inspirierten Spiel Rangers of the Midden Vale erkundigt man ebenfalls die Wildniss, beschützt aber auch noch die Unschuldigen. Wobei das Spiel, nach meinem Eindruck, eher eine leichte OSR-Würzung hat, und ansonsten noch Ideen von PbtA Spielen, Werken von Wick und anderen mitnimmt. Es sieht durchaus nett aus. THETA bildet den Abschluss der Spiele mit OSR bzw. OSE Einschlag. Man erhält ein neu wirkendes Setting, das Fantasy wie SciFi Elemente hat und recht selbstständig wirkt. Macht euch selbst ein Bild.
Bei den Science Fiction Rollenspiel spricht mich die optisch opulente neue Edition von Blue Planet: Recontact sehr an. Das Spiel wirbt damit ein realistisches Science Fiction Setting zu bieten, welches eine Wasserwelt darstellt. Also ein Planet ohne nennenswerte Landflächen. Es gibt hierzu einen 80-seitigen Schnellstarter, und ich empfehle das Projekt. Die Arkelon Chronicles wiederum bieten ein Science Fantasy Setting, welches mich in der Präsentation ein bisschen an Starfinder erinnert. Das System ist 2W20 basiert, wobei der Spieler und Spielleiter jeweils einen W20 Würfeln. Das ganze sieht solide aus, und bietet mit einem 600 Seiten starken Grundregelwerk massig Material.
Last but not least, wenn man gerne allein spielt, bietet The Broken Cask die Option eine eigene Kneipe respektive Wirtschaft (also ein Inn) zu führen. Das ganze sieht cool aus, und ich bin versucht es zu unterstützen.
Daneben gibt es einige andere Projekte. Wie die Troika Ergänzungsbände A Bug’s Guide th the Shimmer und Academies of the Arcane. Für D&D 5E spricht mich der Venture Maidens Campaign Guide an. Wohingegen Mörk Borg Fans mit LORD ein neues Abenteuer finanzieren können.
Diese, und viele weitere coole Projekte, findet ihr hier:

Englischsprachige Crowdfundings

2 Rollenspiele
2 Erzählerische Rollenspiele
4 OSR Style Rollenspiele
2 Science Fiction Rollenspiele
1 Solo Rollenspiel
1 Setting
2 Troika Ergänzungsbände
4 D&D 5E Ergänzungsbände
4 Abenteuer
2 Würfel Projekte
2 Münz Projekte
1 Accessoire
2 Podcasts
1 Kartenprojekt
2 Enamel Pins
3 Weitere RPG Projekte

Spanischsprachige Crowdfundings

3 Rollenspiele

Französischsprachige Crowdfundings

3 Rollenspiele

Artikel: https://teylen.blog/2021/04/11/crowdfunding-kurzubersicht-164/

10
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #163 (Zeitraum: 14.03 bis 04.04).

Die Kurzübersicht ist zurück, nachdem mich ein gebrochener Ellenbogen zu einer Pause zwang. Weshalb es diesmal rund 119 Projekte gibt. Also, lasst uns einen Blick auf sie werfen.

Der Uhrwerk Verlag finanziert die deutschsprachige Übersetzung von Lex Arcana – Das ewige Kaiserreich. Das Spiel versetzt die Spieler in die Zeit des römischen Kaiserreich, wo Herausforderungen in der Form barbarischer Horden, uralte Monster, mystische Mächten und namenlose Kulte warten. Das Spiel hat vor 25 Jahren die erste Edition erhalten, und die aktuelle ist entsprechend weiterentwickelt worden. Ihr findet alles was ihr zum spielen braucht, und ich empfehle einen Blick! Ulisses wiederum finanziert für Fans von Torg einen Ergänzungsband zu den Aysle und das Cyberpontifikat. Für Fans des Spiels sicherlich interessant. Pegasus Spiele wiederum, sucht mittels StartNext, eine Finanzierung der Masken des Nyarlathotep, eine umfangreiche Kampagne für Cthulhu. Wobei das Material, echt edel aussieht.

Bei den englischen Projekten, mag ich mit Solemn Vale anfangen. Ein Rollenspiel von Mark Kelly, an dem auch Justin Achilli mitarbeitet. Das Spiel beschäftigt mit Folk Horror und damit verbundenen übernatürlichen Kräften. Wobei man sich von Filmen wie Der Hexenjäger, The Blood on Satan’s Claw und The Wicker Man inspirieren ließ. Das System verwendet Attribut basiere Würfelpools und unterstützt die Erzählung mit einer Biet-Mechanik. Ich empfehle einen Blick, und war selbst versucht. Daneben ersucht Onyx Path eine Finanzierung für Trinity Continuum: Adventure!, die neue Edition des Spiels um Abenteuer im Indiana Jones Stil. Das Spiel verwendet das Storypath System, wie bereits die Scion Spiellinie, und scheint recht solide. Pandora: Total Destruction wiederum bearbeitetet das Superhelden Thema, und mischt eine Portion Akira bei. Über das System wird nicht allzuviel verraten, außer das es die „Erzählung zuerst“ Philosophie von PbtA Spielen hat, aber man kann es sich auf DTRPG ansehen. Tales of Teralecia wird als ein D&D basiertes Spiel beschrieben, dessen Setting eine Mischung aus Steampunk und Science Fantasy it. Es steckt wohl viel Herzblut drin, und man kann in 4 Videos dem Macher für mehr Infos zuhören.
Fans des Science Fiction Genre, sollten einen Blick auf Death in Space haben. Das regelleichte System ist an die OSR angelehnt und die Spieler sind in ihrem Raumschiffen unterwegs ein dreckiges und erbarmungsloses (gritty) Universum zu erkunden. Die Präsentation macht durchaus etwas her. Ebenso wie die des Dark Energy RPGs. Die Welt basiert auf den gleichnamigen Romanen und der Mix von Fantasy und SF erinnert mich an Cyberpunk. Wobei das System wohl auch eine Gewisse Moralität abbildet, und man Helden wie Schurken spielen kann. Es sieht durchaus spannend aus. Ebenfalls in die Kategorie Cyberpunk fällt Rising Shadows. Wobei mich die ausschließlich textbasierte Beschreibung nicht packen konnte. Immerhin schaut das Thumbail nett aus.
Fans von Fantasy sollten einen Blick auf Goblin Country haben. In dem SL-Losen Spiel, erkundet man die Landschaft als abenteuerlustiger Goblin. Wobei das ganze Spiel in ein Magazine passt. Ageless Chronicles wiederum erkundet man mehr oder weniger als Mensch, gestaltet aber beim spielen gleichzeitig die Karte. Was ein netter Twist ist. Ebenso wie der Umstand, dass Regelwerk und Spieloberfläche Online sind. Spears & Spells ist ein eher klassisch aussehendes Fantasy Spiel mit OSR angelehnten Regeln, dass nur W6 verwendet. Wobei mich „Flexible Funding“ Projekte auf IndieGoGo immer nervös machen. Dementgegen bietet die 2. Edition des Eldritch RPGs eine Kickstarter Finanzierung. Das System bzw. Setting ist vielfältig, episch und soll sowohl OneShots wie auch Kampagnen ermöglichen. Nett. Dann gibt es noch das War and Aether Rollenspiel. Es ist zwar von D&D inspiriert, bietet aber ein System ohne Klassen, setzt den Fokus auf Fertigkeiten und versucht einen brutalen wie realistischen Kampf zu bieten. Wobei das Projekt durchaus interessant wirkt.
Wenn man seine Fantasy mit einer gute Portion Anime mag, sollte man ein Blick auf Anime 5E haben. Hierbei handelt es sich um keinen D&D 5E Klon, sondern die Fantasy Variante von BESM (Big Eyes, Small Mouth). Es erscheint mir sehr empfehlenswert. Das LokDown TTRPG ist ebenso Anime inspiriert, wobei es ein SciFantasy Setting bietet. Als System kommt die Tri-Forge Engine zum Zug.
Bei den erzählerischen Rollenspielen, macht Fly Softly den Anfang. In dem Spiel spielt man Mensch-Schmetterling Hybriden, die von Virgina nach Mexiko reisen. Ähnlich wie die Monarch Schmetterlinge. Auf der Reise hilft man Menschen, Geistern, Mutanten und vielen anderen Wesen. Mir gefällt das Spielkonzept und die Präsentation sehr, und ich bin versucht es zu unterstützen. Wennm man nicht nur ein Spiel will, sondern gleich 6, kann man Possible Worlds abonnieren. Eine Rollenspiel basierte „Subscription Box“, die jeden Monat, für sechs Monate, ein Rollenspiel im Magazin-Umfang abwirft. Das Konzept ist super cool, die Spiele klingen interessant, und vielleicht springe ich noch mit einer Unterstützung bei. Wer Spiele von Jim Pinto mag, sollte einen Blick auf Protocol Squared haben. Ein Spiel über Soldaten in einer Fantasy Welt, welche nach dem Krieg zurück kehren. Wobei man es auch auf historische Settings anpassen kann. Das Spiel verwendet hierbei das spielleiterlose Protocol System. Interessant, auch wenn das Thema kein leichtes ist. Ebenfalls mit dem Krieg, und dem Schicksal von Soldaten beschäftigt sich Love & Barbed Wire. Das Spiel ist ein Zweispieler Spiel, bei dem sich zwei Personen während des ersten Weltkrieg Briefe schreiben. Das System ist hierbei kartenbasiert. Das Spiel Symposium beschäftigt sich mit dem stellen von Fragen. Das ganze ist durch Karten strukturiert, und vielleicht eher ein Spiel zur Anregung von Diskurs als ein Rollenspiel, aber ich fand es spannend und passend genug um es aufzunehmen.
Wer ein Solo-Spiel sucht, sollte einen Blick auf Rad Zone haben. Hierbei versucht man, nach bzw. in der Apokalypse zu überleben. Wobei das Spiel gutausgearbeitet scheint.
In Bezug auf Spielbücher kann man sich zwischen Legendary Kingdoms – Crown & Tower sowie Defenders: Throne of the Bandit Lord entscheiden, oder gar beide unterstützen.
Unter den vielen, vielen weiteren Projekte habe ich das Fatum, Dark Myths character creator deck unterstützt. Die Art und Weise, wie man mit den Karten Charaktere gestaltet, wirkt zugänglich und launig, sowie die Kartenselbst recht schick. Weshalb ich es gerne empfehle.
Für diese und die vielen, vielen weiteren, spannenden Projekte, empfehle ich einen Blick auf die Liste:

Deutschsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel
1 Ergänzungsband
1 Kampagne

Englischsprachige Crowdfundings

4 Rollenspiele
3 SciFi & Cyberpunk Rollenspiele
5 Fantasy Rollenspiele
2 Anime Rollenspiele
4 Erzählerische Rollenspiele
1 Solo Rollenspiel
2 Spielbücher
2 Settings
4 D&D 5E Settings
3 Magazine
5 Ergänzungsbücher
6 D&D 5E Ergänzungsbände
2 D&D 5E Monster & Verbündete
3 D&D 5E Spielbare Charakter(-klassen)
4 Abenteuer
9 D&D 5E Abenteuer
2 Inklusive D&D 5E Abenteuer
4 Würfel Projekte
6 Symbol Würfel Projekte
2 Münz Projekte
7 Accessoires
3 Tracker
3 Spielkarten
4 Apps
2 Serien
1 Klangwelt
4 Enamel Pins
8 Kartenprojekte
4 Weiteres RPG Projekt

Spanischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

Italienische Crowdfundings

1 Podcast

Französischsprachige Crowdfundings

3 Rollenspiele
1 Spielbuch

Artikel: https://teylen.blog/2021/04/04/crowdfunding-kurzubersicht-163/

11
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #162 (Zeitraum: 07.03 bis 14.03).

Nachdem die Zinequest zu Ende ist, gibt es eine übersichtliche Anzahl Projekte, dafür mit einigen Leckerbissen.

So konnte ich bei Expedition: Incredizoology nicht widerstehen. Das Spiel beschäftigt mit phantastischen Kreaturen, und wie man diese zähmen, bändigen, trainieren oder jagen kann. Man kann auch mit ihnen kämpfen, allerdings ist dies nicht der Fokus. Mir fällt die Idee, und das System wirkt interessant. Weshalb ich dabei bin. Wer es, sehr viel, rabiater haben mag, der sollte sich das Terminator RPG ansehen. Das Spiel basiert auf dem Film von 1984 und ist offiziell lizenziert. Womit es auch als Begleitungsband dient. Man verwendet das S5S system von SLA Industry 2. Edition, und bietet interessante Elemente wie das Spieler Ersatz für ihre verstorbene Charaktere aus der Zukunft, Vergangenheit oder alternativen Zeiten holen kann. Also quasi die gleiche Figur, aber ein anderer Hintergrund. Faszinierend. Cerebos: The Crystal Train hat eher wenig Anknüpfungspunkte, außer vielleicht das es ebenfalls eine gewisse Abstraktion hat. Man spielt hierbei verschiedene Reisende, sehr unterschiedliche, welche aus unterschiedlichen Gründe in die Stadt Cerebos wollen. Hierbei geht es Erinnerungen, Verbindungen, Leid, Selbsterkenntnis und mehr. Das Regelsystem ist eher erzählerisch und leicht, und der Autor nennt Werke wie Sunless Sea, Infinity Train, Invisible Cities und andere als Inspiration. Mich erinnert es an den Anime Night on the Galactic Railroad, der bei mir einen großen emotionalen Eindruck hinter ließ. Ich empfehle einen Blick. Im Vergleich dazu ist Tomorrow on Revelation III recht leicht. Schließlich kämpft man hierbei nur ums überleben auf einer hyper-kapitalistischen Raumstation. Wobei die Charaktere den Kapitalismus wohl wahrscheinlich überkommen können. Nice. Penny Heroes wiederum ist irgendwo zwischen Wargame und Rollenspiel. Es wirkt auf mich nicht überzeugend, aber vielleicht ist es für wen anders was.
Daneben gibt es einige andere Projekte. So bietet Bestial Ecosystems einen Ratgeber für funktionierende Monster Ökosysteme, East Texas University: Study Abroad verpasst den geneigten Studenten ein Auslandsstudium und in dem Book of Chance Meetings kriegt man Ratschläge für zufällige Begegnungen. Wobei wiederum die Pixels Würfel bunt in allen Farben glitzern.
Ihr findet diese, und weitere Projekte, hier:

Englischsprachige Crowdfundings

5 Rollenspiele
2 Settings
4 Ergänzungsbände
5 D&D 5E Ergänzungsbände
2 Magazine
2 Mörk Magazine
4 Abenteuer
4 Würfel Projekte
2 Accessoires
2 Kartendecks
2 Klangwelten
1 Notizbuch
3 Weitere RPG Projekte

Französischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

Artikel: https://teylen.blog/2021/03/15/crowdfunding-kurzubersicht-162/

12
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #161 (Zeitraum: 15.02 bis 03.03).

In dieser Kurzübersicht gibt es 82 ZineQuest Projekte, welche in der „normale“ Kurzübersicht um 76 Projekte ergänzt werden.
Da sich die Kurzübersicht über etwas mehr als zwei Wochen erstreckt, sind einige Projekte bereits beendet. Ihr findet diese am Ende des englischsprachigen Sprachabschnitts.

In Bezug auf ZineQuest Magazine mag ich auf das Dokument von Emily McGlawn hinweisen, welche ZineQuest Projekte von marginalisierten Personen in einem Google Dokument zusammengestellt hat. Wobei ihr hierbei noch verfolgen könnt, welche finanziert wurden und welche nicht.

Aufgrund der Menge der Zines, werde ich nicht alle Spiele vorstellen, sondern nur jene, die aus Deutschland kommen, die ich unterstützt habe, oder die ich mir vormerkte.

Zunächst gibt es mit Abenteuer in Myra ein deutschsprachiges Zine, welches einen Settingband für OSR Spiele (und andere Fantasy Systeme) bietet. Für Fans derartiger Rollenspiele sicherlich einen Blick wert. Zumal es sowohl das einzige deutschsprachige, als auch das einzige nicht-englischsprachige ZineQuest Zine ist.

Mich persönlich spricht der Stil des Aether Operations RPG mit dem psychedelischen Artwork an, weshalb ich mit einer Unterstützung liebäugle. Little Katy’s Tea Party wiederum befasst sich wohl damit einem jungen Mädel zu helfen erwachsen zu werden, und orientiert sich dabei optisch an Geschichten wie Alice im Wunderland. Da ich Fan des Buchs von Carrol bin, ist es auf der Beobachtungsliste. Um Jungs und Männer wiederum dreht sich BLOOD FEUD. Ein Wikinger Rollenspiel, dass sich mit toxischer Maskulinität auseinandersetzt. Ein spannendes Thema, weshalb ich dabei bin. Als ein krasser thematischer Kontrast, darf man in Necrojerks die Rolle von Bösewichten übernehmen. Das ganze wirkt cool, lustig und vielleicht mache ich noch mit. Dementgegen hat mich Contemplation mit dem Stil der Illustration eingefangen, weshalb ich kontempliere mich an dem Zine mit drei Funktionien (Solo RPG, Micro RPG, und Hilfestellung zum Charakterdesign) zu beteiligen. Bei DM Yourselves wiederum bin ich dabei! So versucht der Band einen anzuleiten bzw. zu helfen Abenteuerveröffentlichungen Solo zu spielen.

Diese und sehr viele weitere, coole Projekte findet ihr hier:

Deutschsprachige Crowdfundings

1 OSR Setting

Englischsprachige Crowdfundings

5 Rollenspiele
5 Drama Rollenspiele
8 Fantasy Rollenspiele
8 Urban Fantasy Rollenspiele
4 Science Fiction Rollenspiele
1 Superhelden Rollenspiel
3 Zwei Spieler Rollenspiele
2 Tier Rollenspiele
6 Solo & Tagebuch Rollenspiele
2 Solo Science Fiction Rollenspiele
2 Spielbücher
2 LARPs
4 Settings
7 Ergänzungsbände
6 System-Spezifische Ergänzungsbände
3 D&D 5E Ergänzungsbände
3 DCC Ergänzungsbände
2 MÖRK BORG Ergänzungsbände
2 OSR Ergänzungsbände
1 Abenteuer
2 D&D 5E Abenteuer
2 Trophy Abenteuer
1 Meta Projekt

21 Beendete Projekte

Artikel: https://teylen.blog/2021/03/03/crowdfunding-zine-kurzubersicht-161/

13
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #161 (Zeitraum: 15.02 bis 03.03).

In dieser Kurzübersicht gibt es 76 „normale“ Projekte, welche in der Zine-Kurzübersicht um ganze 82 Projekte ergänzt werden.
Da sich die Kurzübersicht über etwas mehr als zwei Wochen erstreckt, sind einige Projekte bereits beendet. Ihr findet diese am Ende des englischsprachigen Sprachabschnitts.

In Bezug auf ZineQuest Magazine mag ich auf das Dokument von Emily McGlawn hinweisen, welche ZineQuest Projekte von marginalisierten Personen in einem Google Dokument zusammengestellt hat. Wobei ihr hierbei noch verfolgen könnt, welche finanziert wurden und welche nicht.

Bei den englischsprachigen Rollenspielen, stischt für mich positiv Coyote & Crow hervor. Das Setting beantwortet die Frage, wie man sich ein Amerika vorstellen kann, in dem die Ureinwohner nicht kolonisiert wurden. Das Spiel setzt leicht in der Zukunft an, und bietet damit eine Fantasy bzw. Science Fiction Erfahrung, und wurde von einem Team bestehend aus amerikanischen Ureinwohner gestaltet. Die Spielmechanik nutzt W12, und würde es nach Deutschland geliefert, wäre ich dabei. So gilt es zu warten, bis es in den Läden ankommt. Universe Ball Anthology wiederum bietet gleich zwei SciFi Rollenspiele, welche sich dem Thema humoristisch nähren und sich u.a. bei „Per Anhalter durch die Galaxies“ bis „Doctor Who“ oder auch Metroidvanias haben inspirieren lassen. Das ganze sieht cool aus, und ist sicherlich einen Blick wert. Bei Vessel wiederum wird SciFi mit Fantasy gemixt, wobei es das Spiel und System in einer Alpha und Beta kostenlos zu betrachten gibt und das eigentliche Spiel als PDF auch kostenlos bleibt.
Bei den allgemeinen Rollenspielen, mag ich das Artwork von DIESEL. Wobei das ganze Cyberpunk mit Western zu vereinen scheint und ein W6 System nutzt. Greyplains wiederum hebt als OSR Spiel, das auch 5E Spieler glücklich machen mag, dass hervor das es mechanisch abwechslungsreich ist und schnelle Kämpfe bietet. Das ganze hat für mich „Dark Souls Vibes“ und schaut durchaus interessant aus. Crafty Quest Box wiederum ist ein Spiel zwischen Rollenspiel und Bastelspiel, welches sich überwiegend an Kids richtet, um diese dem Hobby näher zu bringen. Die Idee, verschiedene Aktivitäten einzubauen, ist nett. Wer Savage Worlds spielt, und gerne verschiedene moderne Kriege als Szenario hätte, der könnte mit der zweiten Edition von Ghost Ops: Second Strike glücklich werden.
Daneben gibt es mit Adventure Coasters ein kleines, Bierdeckel basiertes Quasi-Rollenspiel, und für Spieler die gerne allein spielen, lohnt sich ggf. ein Blick auf Solo Journeys: Dungeon Descent.
Ich persönlich habe bei Just a Little Lovin‘ mitgemacht, ein LARP aus der Nordic Larp Szene, welches sich mit der AIDS Krise in San Francisco befasst. Ein interessantes Thema, und über das LARP selbst hörte ich auf verschiedenen Konferenzen nur Gutes. Wobei die 30€ Versand es schon etwas auf der Kippe stehen lassen. Daneben bietet die Make A Scene Larp Anthologies eine interessante Sammlung an Larps, die mich auch versucht sieht.
Bei dem Ergänzungsband für die Jubiläumsausgabe zu Magus: Die Erleuchtung Victorian Mage TTRPG, musste ich als World of Darkness Fan zu schlagen. Gerade nachdem das Buch recht schnieke aussieht. Bei Remarkable Cults & Their Followers – GM Guide for Any RPG überlege ich noch. Einerseits wird es kaum auf Urban Fantasy RPGs wie die V5 ausgelegt sein, andererseits ist das Thema interessant.
Ansonsten gibt es weitere Projekte, wie ein Gelatinous Cat Plushie. Diese und viele mehr, findet ihr hier:

Englischsprachige Crowdfundings

4 Rollenspiele
3 Science Fiction Rollenspiele
1 Mini Rollenspiel
1 Solo Rollenspiel
2 LARPs
1 Magazin
7 Ergänzungsbände
6 D&D 5E Ergänzungsbände
2 Abenteuer
8 D&D 5E Abenteuer
5 Würfel Projekte
2 Symbol Würfel Projekte
4 Accessoires
1 Notizbuch
1 Klangwelt
3 Apps
1 Kartendeck
1 Pluschie
2 Seifen & Kerzen
8 Enamel Pins
4 Weitere RPG Projekte

8 Beendete Projekte

Spanischsprachige Crowdfundings

1 Abenteuer

Französischsprachige Crowdfundings

4 Rollenspiele
1 Ergänzungsband
1 Abenteuer
1 Magazin

Schwedische Crowdfundings

1 Abenteuer

Artikel: https://teylen.blog/2021/03/03/crowdfunding-kurzubersicht-161/

14
Es gibt eine frische Crowdfunding Zine Kurzübersicht #160 (Zeitraum: 07.02 bis 15.02).

Es gibt diesmal 153 Zine Projekte, davon sind allein 84 Rollenspiele und Spielbücher. Das ganze wird um ganze 48 „normale“ Projekte ergänzt.

Nachdem es zuviele Spiele sind, um sie einzeln zu erwähnen, werde ich nur kurz auf jene eingehen, die ich unterstützt habe, oder die ich fast unterstützt hätte.
Zunächst gibt es mit Tension, bei dem die Spannung zwischen einem Detektiv und einem Kriminellen eingefangen wird. Es erinnert mich an Serien wie „Hannibal“, weshalb ich eingestiegen bin. Das Spiel Denial & Yearning: A Trashy Lesbian Romance Novel Game bietet exakt das, was der Titel verspricht. Wobei es eines der Rollenspiele ist, welche sich an zwei Spieler richtet. Once Upon a Time in New Centauri wiederum ist ein Setting, im optischen Stil des Dia del la Muertos, mit Science Fiction Anleihen. Es bietet Regeln für D&D 5E, sowohl ein eigenes OSR System der Autoren, weshalb ich dabei bin. Der Ergänzungsband The Journal of Fantastic Linguistics beschäftigt sich mit Crypto-Linguistic (erfundene Sprachen), ein Thema, welches ich auch jenseits von Rollenspiel spannend finde.
Daneben war ich von Natalia’s Guide to Necromancy versucht, ein Zine welches D&D um eben das Themenfeld der Nekromantie, und Vampire bereichert. Mit Vampiren, beschäftigt sich auch das Abenteuer Vampire Cruise. Allerdings mehr mit Vampiren als Antagonisten. Ihr findet diese, und sehr viel mehr Projekte, in der Liste.

Englischsprachige Crowdfundings

3 Rollenspiel
2 Comedy Rollenspiele
2 Competitive Rollenspiele
3 Drama Rollenspiele
4 Tier Rollenspiele
2 Hunde & Katzen Rollenspiele
3 Kreaturen Rollenspiele
5 Fantasy Rollenspiele
2 Frauen fokussierte Rollenspiele
3 Kinder fokussierte Rollenspiele
4 Urban Fantasy Rollenspiele
4 Horror Rollenspiele
2 Krimi Rollenspiele
2 Paranormale Rollenspiele
2 Verschwörung Rollenspiele
3 Cyberpunk Rollenspiele
8 Science Fiction Rollenspiele
3 Western Rollenspiele
2 Zeitreise Rollenspiele
3 Sammlungen Rollenspiele
5 Zwei-Spieler Rollenspiele
4 Solo Rollenspiele
3 Solo „Realistische“ Rollenspiele
3 Solo Urban Fantasy Rollenspiele
4 Solo Fantasy Rollenspiele
1 Spielbuch
2 LARPs
2 Hacks
1 Regelmäßige Veröffentlichung
6 Settings
2 Systemspezifische Settings
2 Old School Settings
10 Ergänzungsbände
3 Systemspezifische Ergänzungsbände
5 NSC & Kreaturen Ergänzungsbände
3 D&D Ergänzungsbände
2 DCC Ergänzungsbände
3 OSR / OSE Ergänzungsbände
2 Troika Ergänzungsbände
4 Abenteuer
7 D&D 5E Abenteuer
3 Mothership Abenteuer
4 MÖRK BORG Abenteuer
8 Old School (OSR / OSE) Abenteuer
2 Hexcrawl Abenteuer

Artikel: https://teylen.blog/2021/02/16/crowdfunding-zine-kurzubersicht-160/

15
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #160 (Zeitraum: 07.02 bis 15.02).

Es gibt diesmal 48 Projekte, davon sind allein 12 Rollenspiele und Spielbücher. Das ganze wird um ganze 153 Zine-Projekte ergänzt.

In dieser Woche hat System Matters die Vorbestellung für die deutschsprachige Version von Ironsworn gestartet. Das erzählerische Spiel kann auf drei verschiedene Arten gespielt werden: Klassisch mit einer Spielleitung, Gegen das Spiel oder als Solo Rollenspiel. Wobei das Spiel als Setting eine Fantasy Welt bietet. Ich bin durchaus versucht, mich zu beteiligen.

Von den englischsprachigen Rollenspielen habe ich Inner City Redux unterstützt. Es ist ein Rollenspiel, welches sich (Polizei)-Action Dramen der 60er bis 70er vornimmt, wobei man sowohl Polizisten als auch die Gangster spielen kann. Es blickt dabei auf eine reiche Geschichte zurück und ich vertraue den Projektmachern, schaut es euch an. Fans von Jane Austen, sollten einen Blick auf das Projekt Good Society: A Jane Austen RPG haben. Das talentierte Team, bietet eine neue Edition des Rollenspiel, mit einem frischen Kartenset. Nachdem ich mit dem ersten Kickstarter gute Erfahrungen gemacht habe, kann ich es empfehlen. Wer ein universelles Rollenspiel sucht, der sollte einen Blick auf das Oracle Roleplaying System haben. Das Freelancer: Skies Over Tolindia Roleplaying Game wiederum bietet ein industrielles Fantasy Setting. Wobei man bei Amazing Heroes Superhelden spielen kann.
Fans von Fantasy Rollenspielen, kommen um die neue Edition des THE ONE RING™ Rollenspiel nicht herum. Neben sehr coolen Illustrationen, bietet das Spiel die Aufbereitung des Settings in vielen Details und ein System, welches die Stimmung der Bücher einfängt. Wer nach Ghibli inspirierter Fantasy sucht, der wird bei Our Traveling Home fündig. Das Spiel von Ash Kreider, greift das Powered by the Apocalypse System auf, und bietet 5 Playbooks, welche es ermöglichen sollen recht leichtherzige respektive positive Geschichten zu gestalten. Dabei wurde es von Ash dahingehend gestaltet, dass es Geschichten rundum queerness und andere, margenalisierte Gruppen ermöglicht. Die Gestaltung sieht gut aus, und ich empfehle einen Blick.
Daneben bietet Farsight ein optisch opulent dargestelltes Science Fiction Rollenspiel basierend auf den D&D 5E Regeln aus Italien. Womit man das Buch in Englisch wie Italienisch erhalten kann. Mehr Science Fiction findet man in Reborn in Power: Codex 0.
Daneben gibt es viele weitere Projekte. Wie das Trudvang: Seed of Vanirs Setting, die Roll4It Pride Dice, oder die Pride D20 Enamel Pins. Diese, und mehr coole Projekte findet ihr in dieser Liste.

Deutschsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

Englischsprachige Crowdfundings

6 Rollenspiel
2 Fantasy Rollenspiele
2 SciFi Rollenspiele
2 Spielbücher
4 Ergänzungsbände
7 Abenteuer
5 Würfel Projekte
4 Accessoires
3 Spielkarten
1 Klangwelt
2 Kartenprojekte
3 Enamel Pins
3 Weitere RPG Projekte

Spanischsprachige Crowdfundings

2 Rollenspiele

Französischsprachige Crowdfundings

1 Kampagne

Artikel: https://teylen.blog/2021/02/16/crowdfunding-kurzubersicht-160/

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 »