Hier treffen sich die Rollenspiel-Blogger und ihre Leser!

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
RSP-Karneval / Antw:Cyberbarbaren [Juli 2021]
« Letzter Beitrag von Belchion am Gestern um 08:08:25 »
Formal geht der Karneval seit Anfang 2021 immer zwei Monate - ist das ein Problem für die Cyberbarbaren? Außerdem gäbe es mir noch Zeit, meine eigene krude Idee nach dem Urlaub auszuarbeiten.
Der letzte Beitrag für die Cyberbarbaren stammt vom 3. Juli. Ich kann den Wettbewerb auch noch drei Monate laufen lassen, da wird nichts mehr kommen. Aber meinetwegen kann der Wettbewerb auch noch den August laufen, ob nichts passiert oder nichts passiert, ist ja egal.
2
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #177 (Zeitraum: 25.07 bis 01.08).

Die Kurzübersicht ist diese Woche mit einer übersichtlichen Anzahl von Projekten zurück, dabei mit coolen dt. Projekten wie Monsterhearts. Die Englischen Spiele sind diesmal erstaunlich… gemischt. Aber schaut selbst.

Wie bereits erwähnt, finanziert System Matters die Übersetzung der zweiten Edition von Monsterhearts, ein Urban Fantasy Spiel von Avery Alder. Bei Monsterhearts spielt man eine Gruppe aus unterschiedlichen Kreaturen, Hexen, Geister, Succubi, Vampire und mehr, welche quasi alle mitten in der Pubertät stecken was zu jede Menge Beziehungsdrama einlädt. Ich empfehle es Genre Fans, und solche welche an maßgebenden Spielen aus der Powered by the Apocalypse Familie interessiert sind.

Bei den coolen englischen Rollenspielen, mag ich mit a|state RPG anfangen. Hierbei handelt es sich um die zweite Edition eines Science Fiction RPG, dass in der nahen Zukunft ansetzt, wobei man jetzt ein Forged in the Dark System verwendet, wie man es von Blades in the Dark kennt. Während es nominell SF ist, scheint es mir auch als RPG mit Urbanen bzw. Großstadtfokus zu taugen. So scheint das Setting eine kapitalistische Variante von „Gattaca“ zu sein. Die 1% lassen sich genetisch von Geburt an massschneidnern, und betrachten den Rest nichtmal als Menschen. Ich finde die Setting Idee cool, ich mag das System, ich sehe Potential Zeug für meine VtM Runden zweckzuentfremden… kurz, ich bin dabei. Schaut es euch an! Daneben ersucht das Rollenspiel Neoclassical Geek Revival – Acidic Edition, einfach einen zweiten Drucklauf der Bücher, nachdem sich der erste komplett abverkauft hat. Das Fantasy Rollenspiel lehnt sich ein wenig an die OGL an, bzw. ist davon inspiriert, verwendet jedoch ein erzählerisches System. Das einzige Stretch Goal ist, dass man eventuell einen richtigen Offset-Druck macht. Sehr sympathisch, sicher und etwas das einen Blick verdient hat.
Es ist normalerweise so, dass ich RPGs grundsätzlich positiv vorstelle. Allerdings ist das bei den folgenden drei eine Herausforderung, die ich nicht immer ganz erfüllen kann. Was mir in der Masse noch nicht passiert ist. Down With The Beargeoisie! ist ein W6 basiertes Spiel, welches zu 90% auf den Wortspielen Beargeoise und ProleBeariat besteht. Dazu hat es eine nette Graphik einer roten Bärenfaust. Als humorvolles Projekt ggf. ganz nett. Allerdings kaum etwas für das ich mich begeistern kann (was nicht am grundlegenden Thema liegt). Weiter geht es zu Timelines: Super Human RPG. Einem erzählerischen Superhelden Rollenspiel, von dem man kaum mehr erfährt als das es erzählerisch ist, und damit alles könne. Äh, ja. Nein. Wobei Blackguard: A deceiver of Time nicht viel besser ist. Will man hiermit doch gleich ein RPG, Videospiel, Spielbuch, Manga und Netflix TV-Serien-Piloten finanzieren, mit nur 66k. So Details wie das System, Mechanik des Rollenspiels? Ach wen interessiert es schon. Gerade wenn man ein paar durchschnittliche bis (imho) weniger hübsche Zeichnungen hat. Man kann das unterstützen,… oder seinen Geld anzünden.
Zurück zu den coolen Projekten! Den neben den Rollenspielen, gibt es einiges was einen Blick verdient hat. So habe ich mich tatsächlich bei dem Micro Dungeons for DnD Abenteuermodul beteiligt. Die Module scheinen cool gestaltet zu sein, und ~1 US Dollar ist sicherlich nicht zu viel (die Angaben im Projekt sind in mex. Pesos). Hätte ich einen Hund, oder ein anderes passendes Haustier, würde ich ihm Paw-lymorph Pet Toys kaufen. Ein Futterspender in Würfelform, womit das Haustier etwas spielen kann. Wo wir dann bei Würfeln sind, mir gefallen die Starfarer Sci-Fi Dice, wobei auch die The Pioneer Dice nicht schlecht aussehen – allerdings würde ich letztere eher sammeln als verwenden. Daneben gibt es mit SCIENTIFIC BARBARIAN ein mega-großes Magazin (So Tankōbon Format) rund um post-apokalyptische Themen, mit The Travellers Guide to Prymordia kann man ein modular aufgebautes Fantasy Setting mit einem System seiner Wahl verwenden, Chivalry and Sorcery erhält einen Band rund um European Folklore Bestiary und mit A Trio of Tabletop Tomes! bekommt man gleich Ergänzungsmaterial für die Rollenspiele Thunderscape, Tiny Legacies, und Infinity’s Edge.
Diese, und einige weitere interessante Projekte, findet ihr hier:

Deutschsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

Englischsprachige Crowdfundings

5 Rollenspiele
1 Magazin
1 Setting
4 Ergänzungsbände
1 Abenteuer
7 Würfel Projekte
1 Accessoire
1 Kartendeck
2 Software & Apps
1 Podcast
2 Maps
1 Enamel Pin
2 Weitere RPG Projekte

Artikel: https://teylen.blog/2021/08/01/crowdfunding-kurzubersicht-177/
3
RSP-Karneval / Antw:Cyberbarbaren [Juli 2021]
« Letzter Beitrag von Merimac am 31. Juli 2021, 22:09:06 »
Formal geht der Karneval seit Anfang 2021 immer zwei Monate - ist das ein Problem für die Cyberbarbaren? Außerdem gäbe es mir noch Zeit, meine eigene krude Idee nach dem Urlaub auszuarbeiten.
4
Und wieder habe ich eine frische Tabelle. Diesmal zu Spuren, die gerade in ihrem Kontext ziemlich beunruhigen sind.
https://doesrpgmanor.com/2021/07/28/tabelle-6-unheimliche-spuren/
5
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #176 (Zeitraum: 18.07 bis 25.07).

Diesmal mit supervielen coolen Rollenspielen, von dem ich jedes einzelne unterstützt hätte, wäre es mir möglich!

Donnerhaus präsentiert mit Freude schöner Götterfunken… ein Rollenspiel und eine Kampagne, welches das Schicksal einer Kompanie aus ‚der zweiten Reihe‘ während des Hungerwinters von 1917 verfolgt. Das Szenario an der österreichisch-ungarischen Karpatenfront beschäftigt sich mit Themen wie Menschlichkeit, Freundschaft, Loyalität und Mythen. Wobei die Abenteuerbox alles bietet was man zum spielen benötigt. Man erhält vorgefertigte Charaktere, das Icarus-System mit dem auch eigene Szenarien bespielt werden können, Karten, Handouts, Tokens und alles was man sonst noch so braucht. Mir gefällt das Projekt sehr! Die Macher sind mit Leidenschaft dabei, und haben mich bereits mit anderen Produkten davon überzeugt, dass es was wird. Das Spielkonzept klingt etwas nach „Montsegur 1244“, allerdings mit einer umfangreicheren Kampagne und der Option einfach eigene Szenarien zu schaffen.
Zwar präsentiert Donnerhaus ihr Projekt als klassische Vorbestellung, dennoch empfehle ich es nachdrücklich. Selber werde ich einsteigen, wenn ich Platz in meinem Budget finde.

Bei den englischsprachigen Projekten, finanziert Monte Cook mit The Devil Made Us Do It sein neustes Spiel. Hierbei spielt man Agenten aus der fernen Zukunft, welche pimaldaumen in der Gegenwart gelandet sind, und per Heists versuchen zu verhindern das es das Raumzeitkontinuum zerreißt. Hierbei haben die Charaktere nicht nur bessere Technik zur Verfügung, sondern können die Realität beeinflussen. Türen erschaffen wo vorher keine waren, Strom Ausfälle verursachen, Wachen ablenken und mehr. Wobei es, wenn man es zu wild treibt, Paradox gibt, respektive negative Konsequenzen. Das Spiel soll zu dem absolut zero-prep sein. Ich bin sehr versucht einzusteigen und empfehle einen Blick. Bei Pixies, Wyrms, Demonicity kann man gleich drei Tri-Stat System (BESM) Rollenspiele finanzieren. Die drei Spiele kommen jeweils mit kleinem Grundregelwerk (32 Seiten), 6 vorgefertigten Charakteren, 6 kurze Szenarien und 4 Würfeln. Bei Pixies spielt man Feen die sich ihren Platz in menschlichen Häusern gemacht haben, bei Wyrms spielt man Kreaturen die einander bekämpfen ~ und fressen? ~ bis eine(r) gewonnen hat und bei Demonicity spielt man Urban Fantasy Geheimagenten welches die *dramatische Stimme* infernal darkness(!) *hust* bekämpfen. Mir gefällt das Konzept, die meisten Pitches, und ich bin ein wenig versucht. Schaut’s euch an. Dann gibt es mit Banality noch ein Micro-Rollenspiel. Also ein Spiel, das kleiner ist, als so manch ein Flyer. Im ersten Szenario spielt man Leute die in einer „perfekten“ Zukunft leben, bis die Maschine revoluzzen und man flüchten muss/sollte. Automated Customer Service. Jenachdem wie erfolgreich das Projekt ist, wird es bis zu 5 weitere Szenarien geben, welche die Welt weiterentwickeln und mehr Regeln bieten. Ich finde es cool, und bin sehr versucht zu dem günstigen Preis einzusteigen.
Ein Spiel, bei dem ich recht schnell eingestiegen bin, ist Bloodshadows: Chronicles of Guf. Das Noir-Rollenspiel mit Vampiren, Mafiosi und mehr erhält eine neue Edition. Wobei es diesmal mit Savage Worlds von grundauf neuaufgebaut wird. Das Spiel setzt in quasi alternativen 40ern an, in einer doch deutlich anderen Welt die durchaus interessant gestaltet zu sein scheint. Ich habe bereits die alte Box, es ist genau mein Thema, und Battlefield Press sind zuverlässig. Schaut es euch an, und macht mit. Ich will es haben. Fedora Noir bietet ein klassisches Noir Rollenspiel. Hierbei spielt eine Person den Detektiv, und ein anderer Spieler den Hut der den inneren Monolog beisteuert. Wobei man das Spiel wohl zu viert spielt, und eine Sitzung wohl 2 Stunden dauert und das Spiel kartenbasiert ist. Ein sehr cooles Konzept und Projekt das ich auch empfehle.
Neben den 6 brillianten Spielen, die ich alle backen würde, hätte ich super viel Geld, gibt es noch weitere coole Projekte. So gibt es mit The Oracle Issue 13 – Floating Islands und Delver: Resources for the Random-Rolling Referee gleich zwei Magazine, welche Material für Fantasy Rollenspiele bieten. Das erste D&D 5E kompatibel, das zweite mit OSR Fokus. Wer D&D 5E mag, dem würde ich unter anderen Druids: Secrets of the Primal Circle und Professor Gilroy’s Guide to Fey empfehlen. Allerdings mag ich auch Druiden und das Feywild als Themen. Allgemeineres Material erhält man unter anderen mit dem Wickerpunk RPG Ergänzungsband für D&D 5E. Daneben könnte Mörk Borg fans das In the footsteps of the Mad Wizard Projekt interessieren. Einerseits bietet es ein Miniaturen Spiel, andererseits auch Material fürs RPG.
Diese, und weitere interessante Projekte, findet ihr hier:

Deutschsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

Englischsprachige Crowdfundings

3 Rollenspiele
2 Noir Rollenspiele
2 Settings
2 Magazine
1 Mörk Borg Ergänzungsband
7 D&D 5E Ergänzungsbände
4 Abenteuer
1 Würfel Projekt
1 Accessoire
1 Kartendeck
1 Enamel Pin
2 Matten
2 Weitere RPG Projekte

Spanischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiele

Artikel: https://teylen.blog/2021/07/25/crowdfunding-kurzubersicht-176/
6
RSP-Karneval / Antw:Cyberbarbaren [Juli 2021]
« Letzter Beitrag von Belchion am 23. Juli 2021, 15:18:34 »
Kurze Erinnerung: Der Karneval geht noch eine Woche. Ihr habt also nicht mehr viel Zeit, euren Cyberbarbaren zu präsentieren!
7
Falls ihr demnächst eine Fantasy-Kampagne plant und ggf. noch ein Gruppenkonzept sucht, könnte die neuste Tabelle vielleicht hilfreich sein.  :D
https://doesrpgmanor.com/2021/07/21/tabelle-6-gruppenkonzepte-fuer-fantasy/
8
Bloggerselbsthilfe / Wordpress - classic editor ohne Upgrade nutzbar?
« Letzter Beitrag von Andreas (RPGnosis) am 19. Juli 2021, 13:27:05 »
Hallo beinander,
seit einiger Zeit gibt es beim kostenlosen Wordpress scheinbar keine Option mehr, den "alten" Editor zu benutzen, sondern nur noch diesen grauenhaften "Gutenberg" - in dem finde ich das Formatieren, Grafiken einbinden etc. extrem unpraktikabel bis unmöglich.
Kennt ihr irgendeine Möglichkeit, wieder zum "classic editor" zu kommen, ohne seinen Blog kostenpflichtig aufzurüsten? Letzteres scheint inzwischen auch die einzige Option sein, wenn man Plugins installieren will, und das würde ich mir gerne sparen. Auf einen Umzug des Blogs habe ich aber auch wenig Lust, ehrlich gesagt... wisst ihr da irgendeinen Trick?
Vielen Dank für die Hilfe,
Andreas (RPGnosis)
9
Ganz vergessen, die letzt Tabelle zu posten. Eine kleine Inspiration, falls eure Gruppe mal wieder auf eine Feier geht. 8)
https://doesrpgmanor.com/2021/07/14/tabelle-6-feiern-party-mit-twist/
10
Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #175 (Zeitraum: 11.07 bis 18.07).

Die Übersetzung der neuen Edition von Kult – Die verlorene Göttlichkeit ist das neuste Projekt aus dem Truant Verlag. Das ikonische, um nicht zu sagen kultische, Horror Spiel aus Schweden, präsentiert sich in der neuen Edition mit einem System, das an Powered by the Apokalypse angelehnt ist. Zur Unterstützung des erzählerischen Aspekt, gibt es zudem ein Tarot Deck dazu. Ich bin sehr versucht einzusteigen, überlege jedoch noch, weil ich bereits die englische Ausgabe, mit allem drum und dran haben, und nicht endlos Ressourcen. Wenn ihr ein Fan von Horror RPGs seit, schaut es euch unbedingt an!

Mit Dreampunk gibt es ein surreales Rollenspiel, in dem man mit anderen Träumenden, Abenteuer besteht, sich Ängsten stellt und entscheiden kann, ob der Charakter überhaupt wieder aufwachen mag. Als System halten 78 eigens angefertigte Karten her, im Tarot Format, mit welchen man den Fortgang der Geschichte gestaltet und Spieler erhalten 9 Playbooks. Wobei man es mit oder ohne SL spielen kann. Ich empfehle einen Blick, und bin selbst dabei. Daneben ersucht Greg Stolze die Finanzierung für sein neues Spiel DUELING FOPS OF VINDAMERE – vom Setting her eine Mischung aus Bridgerton und Cobra Kay oder einem Romeo & Julia/Macbeth Crossover. Mechanische liegt der Fokus darauf, dass man keinen SL braucht, und direkt losspielen können soll. Wobei die Sitzungen zwischen 1 bis 2 Stunden. Das System erinnert mich etwas an ein etwas strukturiertes „A Dirty World“, und ich empfehle einen Blick. Bei Galaxies – The Game wiederum handelt es sich um ein Science Fiction Rollenspiel. Das System wird als schnell, regelleicht und einfach zu erlernen beschrieben und das GRW enthält neben dem Setting auch 100 Abenteuer Ansätze. Das Projekt schaut nett aus, und hat, wie ich finde, einen Blick verdient.
Crowns wiederum macht den Anfang bei den Fantasy Rollenspielen. So bietet es ein OSR Regelset, ein Abenteuer und ein Szenario. Wobei die OSR artigen Regeln durch ein neues Kampfsystem, sowie Anpassungen in den Bereichen des Monster-Designs, Charakterentwicklung und Heilung. Die Illustrationen von Jacob Fleming, zumindest das Cover, gefällt mir sehr gut, und ich empfehle das Projekt gerne. Zumal es im handlichen Magazin-Format daher kommt. In dem Rollenspiel Fallen Worlds wird die Fantasy vor einem postapokalyptischen Hintergrund präsentiert. Das Setting klingt ganz interessant, wobei das System nur grob umrissen wird. Wobei man aus den Pledges ersehen kann, dass es würfelbasiert ist. Mit dem Umstand das es gleich mit einem Spieler- und einem Spielleiterbuch daherkommt, könnte es ein W20 System sein. Für mehr Informationen, empfehle ich die Projektseite.
Neben den Rollenspielen, präsentiert Jonathan Green mit RONIN 47 ein Spielbuch, in dem sich Mecha mit Kajiu messen. Es steht in der ACE Gamebook Reihe, und ich vertraue dem Projektmacher, da er mir bereits andere Spielbücher lieferte. Schaut es euch an! Mit The Dragons Tears: Embers Fate wird versucht ein weiteres Spielbuch zu finanzieren. Allerdings hat der Macher bisher weder andere Projekte gemacht, noch Projekte unterstützt. Dazu erfährt man im Text recht wenig, außer das man sich ambitionierte Ziele setzte, wie das Buch in 4 Monaten zu schreiben, inklusive des testen des Würfel-System. Das Projekt bekommt von mir ein vorsichtiges „Naja“.
Daneben gibt es noch weitere coole Projekte. So bietet Squeaks in the Deep eine Erweiterung des Settings von Pugmire (Hunde) und Monarchies of Mau (Katzen) in der Form von Ratten und Mäuse. Daneben gibt es ein Abenteuer für die älteren beiden Spiele. Mir gefällt das Setting und ich habe die beiden Systeme. Schaut es Euch an! Ansonsten finden Mörk Borg Fans ein Abenteuer in den KENNELS OF KARNAGE und von den Würfeln gefallen mir die Dragon Tears Dice.
Diese, und viele weitere Projekte, findet ihr hier:

Deutschsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

Englischsprachige Crowdfundings

3 Rollenspiele
2 Fantasy Rollenspiele
2 Spielbücher
3 Settings
3 Ergänzungsbände
3 D&D 5E Ergänzungsbände
1 Abenteuer
3 D&D 5E Abenteuer
5 Würfel Projekte
1 Klangwelt
1 Kartenprojekt
2 Weitere RPG Projekte
1 Erzählerisches Spiel

Französischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

Artikel: https://teylen.blog/2021/07/18/crowdfunding-kurzubersicht-175/
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10