Hier treffen sich die Rollenspiel-Blogger und ihre Leser!

Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat

· 840 · 72355

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

*

Offline Archoangel

  • **
  • Beiträge: 66
  • Stimme der Vernunft
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #165 am: 11. Juli 2019, 12:15:45 »
Das Tanelorn ist nicht besonders politisch, eher schon bewusst unpolitisch. Natürlich sind dort rein demographisch bestimmte Ansichten sehr weit verbreitet. Damit hat die konkrete Situation hier aber nichts zu tun, das ist historisch gewachsen.

Ist das so? Da habe ich andere Erinnerungen (und Ermahnungen). Das T. ist sehr politisch. Nur weil alle Leutchen dort immer brüllen, wie unpolitisch sie sind, ändert dies nichts an den Tatsachen. ich erinnere an den Diversity-Thread vor anderthalb Jahren. Und ich denke nicht, dass sich an den Einstellungen der Mods seither je etwas geändert hätte. Die zahllosen PMs die mir unterstellten in der AFD Mitglied zu sein waren natürlich auch völlig unpolitisch. Und die kamen viel zu oft von Mods, ja gar von Leuten die mich seit Jahren (auch privat) kannten. So weit ist es bereits gekommen, dass 80er/90er Jahre Linke, deren Einstellungen sich quasi nicht geändert haben, heute ins rechte Spektrum verortet werden.

Und entsprechend des links-grünen Zeitgeistes werden anders denkende eben runtergemacht und notfalls verbannt. Marke: "Hass ist keine Meinung" dem stalinistischen Spruch mit dem man die Meinungsfreiheit abzuschaffen gedenkt.
4E Archoangel - love me or leave me!

*

Offline Archoangel

  • **
  • Beiträge: 66
  • Stimme der Vernunft
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #166 am: 11. Juli 2019, 12:21:54 »
Übrigens: im T. drüben stirbt die Debatte auch schon nach dem üblichen Schema "F":

1. Protest wird laut, da einige User nicht mit dem Bann einverstanden sind
2. Hanhnebüchene Erklärungsversuche seitens der Mod/Admin
3. Ja-Sager springen herbei und kapern die Debatte
4. Mod/Admin sagt nichts mehr bis Gras über die Sache wächst


Lustige Bemerkung am Rande: schon vor Jahren haben mir ein-zwei Mods erklärt Boba empfände das Forum nur noch als lästig und als nötiges Übel um Leute für die Forentreffen zu ziehen. Entsprechend hätten Leute die zu den Treffen kommen auch besondere Rechte. Als ich ihn dezent darauf ansprach sagte er zu mir ich möge doch bitte regelmäßig zu eben jenen Treffen kommen, dann würde man mich besser kennen lernen und meine Postings sicher auch besser verstehen und nicht mehr so hart werten. Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher als andere.
4E Archoangel - love me or leave me!

*

Offline Zornhau

  • ****
  • Beiträge: 1.295
  • Freßt NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #167 am: 11. Juli 2019, 12:50:27 »
Der Ex-Sponti mit dem Panzerhaubitzenfetisch. Du bist ein Mann voller Widersprüche, Zornhau. ;D
Die Panzerhaubitze 2000 ist ein verdammt cooles Gerät, das von der technischen Umsetzung zu begeistern weiß:


Der EINSATZ solcher Waffensysteme ist es, der mich NICHT begeistert.

Vor allem nicht, wenn - wie aktuelle - deutsche Panzerhaubitzen von der türkischen Armee zum Ausbombardieren der Kurden in Syrien benutzt werden.

Ich bin GEGEN Kriegseinsätze, das heißt aber nicht, daß ich mich der Faszination von Waffen (Schwerter, Bögen, Panzerhaubitzen, etc.) entziehen kann.

*

Offline Settembrini

  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #168 am: 11. Juli 2019, 13:08:01 »
Zitat
Ich bin GEGEN Kriegseinsätze, das heißt aber nicht, daß ich mich der Faszination von Waffen (Schwerter, Bögen, Panzerhaubitzen, etc.) entziehen kann.

Joker's Helmet, the Jungian thing, Sir.

https://www.youtube.com/watch?v=KMEViYvojtY
« Letzte Änderung: 11. Juli 2019, 13:47:16 von Settembrini »
7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

*

Offline Settembrini

  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #169 am: 11. Juli 2019, 13:36:29 »
[member=748]Archoangel[/member]
[member=23]Zornhau[/member]

Ich kann grob verstehen, daß ihr das politisieren wollt. Ich bin nie von Links verraten worden. Dafür mehrfach von Rechts. Ich glaube deswegen, daß Ihr unzulässig persönliche Sünden verallgemeinern wollt. Was im Tanelorn beispielhaft versagt ist Bürgerlichkeit an sich, mit all Ihren Lügen, Scheinheiligkeiten und Selbstbeweihräucherungen. Ich meine, bitte selbst hier im Thread, wer Augen hat zum sehen.

Das Tanelorn ist eben ein kleines Beispiel für die dysfunktionale Strukturen und Systeme der westdeutschen Bürgerlichkeit insgesamt. Denn am Ende sind die alle in der Mitte, ohne echte Überzeugung. Außer der ihrer Klasse ihren Status zu sichern. Vorzüglich nachzulesen bei Milovan Djilas.

Aber danke für die Warnungen, daß alles sinnlos sei. Für mich war es das nicht. "Sie" sind gewogen, und für zu leicht befunden worden.

7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

*

Offline korknadel

  • **
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #170 am: 11. Juli 2019, 14:04:37 »
Hatte auch postwendend um Entschuldigung gebeten:

https://www.tanelorn.net/index.php/topic,100342.msg134473422.html#msg134473422

Aber naja, das reicht halt nicht. Das wird immer noch angeführt und aufgebauscht. Angeblich wollte ich das Otherland anzünden oder so schrieb vor ein paar Tagen einer...Ein weitere fiktives Vergehen, was mir hintenrum angedichtet wird, damit die da ihren Haß auf mich pflegen können.

Denn da kommt einer, der tatsächlich AD&D 1e spielt und pißt ihnen in ihre Wichtigtuer und Nichtspielercornflakes. Der ist natürlich ein schlechter Mensch.

Wie gesagt, mit Rumpel und dem Anderen war eigentlich alles gechillt, dachte ich.

Ich bin der Andere. Falls Du das Otherland wirklich anzünden willst, kann ich Dir Tipps geben ...

Nee, im Ernst, das sind ja völlig bekloppte Verschwörungstheorien, die ich hier zum ersten Mal lese. Weder Rumpel noch ich würden je darauf kommen.

In dem Thread, den Du nun wieder ausgegraben und in Deinem Sinne zerpflückt hast, bist Du in meinen Augen allerdings unredlich mit dem Otherland umgegangen. Das hat mich verwundert und auch ein wenig getroffen, aber da Du Dich meiner Meinung nach da sowieso von Anfang an unmöglich aufgeführt hast, fand ich das nicht weiter tragisch, bin nicht darauf eingegangen, habe das auch niemandem relevantem (zum Beispiel einem Mod) verpetzt.

Wieso finde ich das unredlich? Zunächst das Vorspiel: Du bist in die Diskussion reingegangen, indem Du Dich über die dortigen Beiträge und auch irgendwie über die Beiträger lustig gemacht hast, sie als Ahnungslose hingestellt hast. So was kann ich nicht ab, und das hat mich getriggert, und deshalb bin ich Dir gegen den Karren gefahren (worauf ich nicht stolz bin, aber dafür hat man Foren ja, dass man sich, wenn man mal auf Krawall gebürstet ist, auch mal zofft, wenn "so ein Penner ( ;)) daher kommt und einen blöd anmacht"). Deine Argumente, weshalb die Beobachtungen, die da teilweise im Thread gemacht wurden, invalide sein sollen, kann ich, so weit Du sie überhaupt formuliert hast, bis heute nicht nachvollziehen. Von Deinem Klinsch mit Rumpel wusste ich zu diesem Zeitpunkt übrigens gar nichts. (Und erst recht nichts von den Sachen, die mit KB abgelaufen sind.)

Ich weiß bis heute nicht, wie Du drauf kommst, wir wären und vor allem ich wäre ein Story-Hipster. Ja, ich spiele auch mal bei einer Runde Fate und ptA mit, aber äußerst selten. Die Annahmen, die Du da über mich und meine Spielvorlieben getroffen hast und die Dich -- zusammen mit meinem sehr konfrontativen Tonfall -- zu einem so unversöhnlichen Gesprächspartner in dieser Diskussion gemacht haben, sind etwas unredlich. Aber vor allem, dass Du den ganzen Laden als ahnungslose Trottel hingestellt hast, nur weil Rumpel kein Gygax-Regelbuch lesen will, das ist in meinen Augen unredlich. Zumal Du damit auch die ganzen anderen Leute, Mitarbeiter und Helfer abkanzelst, die sich für den Laden engagieren, unter anderem eben jenen SL, von dem ich in dem Thread erzählte, der aus dem AD&D-Regelwerk seines Vaters von 1978 ein Abenteuer geleitet hat (bei dem ich mitgespielt habe -- so viel dazu, dass wir uns weigern würden, das mal zu machen ...). Du hast Dich in diesem Thread schon über Rufmord beklagt, aber den Laden, in dem wirklich einiges an Herzblut und Kompetenz zusammenkommt, wegen so etwas mies zu machen, das ist zumindest potenziell rufschädigend (mir ist klar, dass nur wenige unserer Kunden überhaupt im Tanelorn lesen und dann auch noch was darauf geben, was der Settembrini sagt, von daher ist das gechillt). Ich habe nie mit einem Mod darüber gesprochen, aber ich würde tippen, dass das der erste Schritt zur gelben Karte war, die dann endgültig kam, nachdem Du mir später in dem Thread Maximaldummheit an den Kopf geworfen hast. Ich weiß es wie gesagt nicht, das ist meine Vermutung und ein Szenario das mir nachvollziehbar erscheint, wenn man die Regeln des Tanelorns anschaut. Das kann man dort halt nicht machen.

Das klingt jetzt vielleicht vorwurfsvoll, aber eigentlich ist das längst gegessen. Ich wollte in erster Linie illustrieren, weshalb die gelbe Karte aufgrund dieser "Ausfälle" kein so großes Mysterium für mich war, wie das hier dargestellt wird. Angesichts der Tanelorn-Regeln finde ich das eigentlich ziemlich transparent (auch wenn ich die gelbe Karte damals nicht begrüßt habe).

Ich verstehe auch, dass das alles nicht so gemeint war, begreife andrerseits aber auch nicht ganz diese Wut, die Dich zu diesen Formulierungen treibt. Du bist der Anfang der OSR in Deutschland, sagt Dirk Remmecke. Aber erstens hast Du damit doch nicht die alleinige Deutungshoheit (und sei doch froh, dass Du etwas angestoßen hast, was sich entwickelt, ein Eigenleben hat, für das sich jetzt sogar Hipster interessieren, müssen denn alle, die da mitmachen wollen, erst bei Gygax, Dir und Moritz vorbeischauen und sich den Stempel abholen, wie viel Zeit ist seither vergangen, lass doch die Jungen auch mitreden und notfalls auch ihre Fehler machen und ein wenig Scheiße labern), und zweitens: Wenn sich im OSR-Bereich ein Dirk Remmecke oder glgnfz zu Wort meldet(e), dann ist(war) das häufig ein Grund, sich auf einen erhellenden Post zu freuen. Die kommen manchmal auch von Dir, aber dann wieder kommen nur Auslassungen darüber, wie unsäglich bescheuert all diejenigen sind, die nicht die Checkung haben, die du hast (das ist übrigens genau das, was so wahnsinnig viele Tanelornis an Deinem dortigen Erzfeind, der hier schon so oft genannt wurde, abgenervt hat). Mir geht das auf den Sack und ich wünsche mir halt die Posts, aus denen ich vom Begründer der OSR in Deutschland was lernen kann außer der Tatsache, dass ich mich mit meiner angeblichen Dummheit als Gesprächspartner disqualifiziere. Und ich würde mir von Dir auch ein AD&D-Abenteuer leiten lassen, bloß nicht online, das kriege ich nicht hin.

Wie immer diese Schlammschlacht weitergeht, ich würde mir sehr wünschen, dass nach diesem Erklärungsversuch meinerseits die Causa Otherland vs. Settembrini aus der Welt geschafft werden kann, dass ich nicht mehr mit Rumpel in einen Story-Hipster-Topf geworfen werde (nicht weil ich mich dort schämen müsste, sondern um nicht wieder unnötigerweise Opfer von Beißreflexen zu werden), dass Settembrini keine Feuerlegerwünsche mehr angedichtet werden, dass in Diskussionen mit Rumpel und/oder mir nicht das Otherland und vor allem nicht die Community, die Rollenspielenden, die zu unseren Rollenspielabenden in den Laden kommen, reingezogen werden. Man kann mir und Rumpel manches vorwerfen, aber bitte nicht quasi in Sippenhaftung auch den ganzen anderen Otherlandern. Und wenn mir irgendjemand mal den verf**en AD&D DM Guide in vernünftigem Zustand zu einem guten Preis verkauft, dann lese ich den sehr gerne mal!




*

guest792

Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #171 am: 11. Juli 2019, 14:30:11 »
[…]Referenz auf "alte Hofrat-Zeiten" verbunden mit der Beschimpfung als "Widerling"[…]
Das das von mir war wollte ich mich - auch wenn's schon ein paar Jahre her war - auch mal zu Wort melden.

Kurz: Not my finest hour :P

Ich hatte und habe mir von diversen Personen die auch hier posten ein Urteil gebildet, ja. Zu dem stehe ich auch nach wie vor, da tatsächlich nichts von dem, was ich seitdem gelesen habe dazu angetan ist, dieses Urteil zu revidieren [Einschub: Hochinteressant, wie diametral entgegengesetzt der selbe Sachverhalt von unterschiedlichen Parteien offenbar wahrgenommen werden kann], aber da die Berührungspunkte mit "spärlich" schon äußerst wohlwollend beschrieben sind, vermute ich, dass - zum Beispiel - einem Hofrat oder einem Skyrock mein Urteil über seinen Charakter ziemlich schnuppe ist. Und das ist selbstverständlich auch deren gutes Recht.

Was aber uncool war und ist: Aufgrund eines Gefühls von Lagerdenken heraus bei jeder Gelegenheit hinter der Ecke hervorgesprungen kommen und draufhauen; auch und gerade mit absichtlich beleidigenden Formulierungen. Bin ich selber nicht stolz drauf.
Ja, Ich lege großen Wert darauf, mein Gegenüber klar wissen zu lassen, woran es bei mir ist und auch darauf, mit offenem Visier zu kämpfen.
Aber das war und ist schlechter Stil und die Nummer (und vergleichbare) tut mir entsprechend auch tatsächlich leid. Nicht aufgrund des Sachinhalts (Werturteil über den Charakter von Personen), sondern aufgrund von Form, Stil, Tonfall und Penetranz. Die X-te Variation von "im Übrigen bin ich der Ansicht, dass XYZ 'ne Knackwurst ist" ist wenig erhellend.

So. Das mal vorab.

Da das hier aber inzwischen in einen allgemeinen Lästerthread über das Tanelorn abgeglitten ist (wenig überraschend in Anbetracht der Tatsache, dass einige der Beitragenden dort rausgeflogen ist - ohne Wertung, nur Feststellung) würde ich gerne mal ein paar Dinge gerade rücken, die - unabhängig von Befindlichkeiten -  sachlich falsch sind:

1.) Modwillkür unter A'x'x
Skyrock schrieb was von Modwillür unter A'x'x. Eine ähnliche Bemerkung gab es schonmal (man vergebe mir, wenn ich den Link nicht parat habe) und ich antworte ähnlich wie damals: Es ist ja nicht so, als hätten damals User unter A'x'x Regie gezittert und als wären da täglich Leute gebannt worden. Wahr ist allerdins, dass damals zu Grofafo-Zeiten keine Regularien dazu existierten - schlicht, weil es anfangs nicht nötig war. Ich war auch nicht von Anfang an dabei, aber das Grofafo damals war tatsächlich eine Bande von Leuten, die sich kannten, mochten und schätzten (natürlich mit Streitereien und Meinungsverschiedenheiten); das Ur-Grofafo stammt noch aus den 90ern; da gab es diese Regeln nicht, weil man sie nicht brauchte. Später wurde das Ding immer größer und es kamen mehr Leute dazu, und plötzlich waren die Gepflogenheiten andere, und damit war eine Erhöhung der Transparenz notwendig (ob der vorhandene Regelsatz der Weisheit letzter Schluss ist ist eine andere Frage). Boba hat das erkannt; A'x'x nicht.
Aber es ist nicht so, als wären da Leute wild gebannt worden oder als hätte A'x'x das nur aus Jux und Dollerei entschieden. Ich kenne ihn auch persönlich - A'x'x ist und war ein wirklich netter Kerl, der aber auch mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat und irgendwann mit der Moderation des Forums allein schon wegen seiner Größe überfordert war. Aber man muss auch klar sagen: Ohne A'x'x gäbe es das Tanelorn nicht, das - wie hier mehrfach bekundet wurde - das letzte verblieben relevante deutschsprachige Forum ist.

2.) Angedrohte Prügel
Ich muss da was überlesen haben, aber ich habe nirgends gesehen, dass dem Hofrat Gewalt angedroht worden wäre, wie weiter vorne behauptet. Tatsächlich wurde die "Dorfgemeinschaftmetapher" weiter gesponnen, aber da konkrete Androhung von Prügeln rauszulesen halte ich für gewagt.
Ich will aber nicht ausschließen, dass ich da was übersehen habe; möge mir man in diesem Falle bitte zeigen.

UNd andersrum: Würde ein Außenstehender mit einem dummen Spruch zu einer Gruppe krasser Chabo-Babo-Großstädtler mit prekärem Background und balkanischem Temperament kommen wäre die Reaktion vermutlich auch nicht gerade "ach, lass uns mal in ihn hineinversetzen" ;)


3.) "Tanelorn-Mafia"
Es wird so ein bisschen der Eindruck erweckt, als sei das Tanelorn eine geschlossene Front. Stimmt so nicht ganz. Ich zum Beispiel bin definitiv ein Regular, hatte sowohl im Grofafo als auch im Tanelorn eine Zeit als Moderator (damals noch als Preacher oder Hendrik, bevor ich in einem Burnout-mäßigen Rappel meinen Account gelöscht habe). Und ich (nur exemplarisch, da gibt es noch mehr) habe nie mit Kritik an Boba oder der Redax gespart, wenn ich das Gefühl hatte, das was falsch lief. Gleichzeitig habe ich auch mein "Rudel" gegen Angriffe von "außen" mit Zähnen und Klauen verteidigt. Will sagen: KLar gibt's da Lagerdenken - aber das habe ich allein in diesem Thread hier deutlich stärker wahrgenommen. Und das Lagerdenken im Tanelorn verstärkt sich auch, je mehr von außen attackiert wird. Aber es ist nicht so, als seien "die Tanelornis" alle indoktriniert bis zur Unkenntlichkeit.

4.) RL-Stalking und "Deckung durch das Tanelorn"
Was Boba wusste und was nicht kann ich leider auch nicht nachvollziehen, da im vom Hofrat verlinkten Thread die späteren Seiten leider nicht von Waybackmachine archiviert waren. Daher auch nur meine ganz persönliche Sicht:
a) Ich hatte - wie Vermi - mitbekommen, dass er mit RL-Konsequenzen gedroht hat; auch ich habe ihm das Feedback gegeben, dass das eine Scheißaktion wäre und dachte auch, dass er es daraufhin unterlassen hat. War offenbar falsch. Hatte aber tatsächlich nicht mitbekmmen, dass er das wirklich durchgezogen hat. Wie gesagt: Scheißaktion, keine Frage.
b) Auch über den habe ich ein Urteil, das deutlich harscher ausfällt als - auch wieder zum Beispiel - das über den Hofrat und das habe ich ihm auch vor geraumer Zeit bereits sehr deutlich mitgeteilt. Hat leider ein bisschen zu lange gedauert, bis ich das gemerkt habe, aber besser spät als nie. Und, ganz wichtig: Auch damit war ich nicht allein - einer ganzen Menge Leute ist der Typ mehr als sauer aufgestoßen. Ob ihm andere ebenso unmissverständlich die Meinung gegeigt haben weiß ich nicht. Aber da gab es mitnichten eine Billigung oder Deckung seitens "des Tanelorns". Siehe auch Punkt 3, "nicht alle Tanelornis sind gleich".

Lustiger Nachtrag hierzu, wo ohnehin schon die alten Kamellen ausgekramt wurden: Über RL-Konsequenzen sind auch nicht alle der hier Beitragenden erhaben. Ich habe mir vor langer Zeit im Tanelorn einen Ausfall (auf den ich nicht stolz bin!) geleistet, der auch Gewaltphantasien beinhaltete, die  - so glaubte ich - derart überzogen war, dass sie keinesfalls ernst zu nehmen seien. Daraufhin wurde mir mit Strafanzeige gedroht. Dass mein Ausfall unter aller Sau war steht gar nicht zur Debatte. Dass da eine Entschuldigung mehr als angemessen war auch nicht. Und dass dafür eine gelbe Karte statt des kassierten Anschisses locker drin gewesen wäre ebensowenig (heutzutage würde ich die auch kriegen, da habe ich keinen Zweifel).
Beim Suchen nach dem entsprechenden Beitrag habe ich übrigens festgestellt, dass das trotz der Aussage "Fall erledigt" die Nummer vor knapp einem Jahr (9 Jahre nach dem eigentlichen Vorfall) wieder hervorgekramt wurde und mir in dem Zuge auf einmal auch vorgeworfen wurde, mich "in homophoben Äußerungen ergossen" zu haben. Das möchte ich an dieser Stelle in aller Entschiedenheit von mir weisen - diese Behauptung ist schlicht, absichtlich oder unabsichtlich, falsch. Die Links zu den entsprechenden Posts kann ich auch nachliefern; ich vergesse sowas nämlich auch nicht; gerade weil ich mich da so überhaupt nicht mit Ruhm bekleckert habe.

So ganz erhaben über jedes Nachtreten ist man also auch hier nicht.


Und was will ich mit all dem sagen? Kirche im Dorf lassen. Ich kann aufgrund meiner reichhaltigen Erfahrung im Kirche-NICHT-im-Dorf-lassen mit Fug und Recht sagen: Diese Debatte ist völlig überhitzt, völlig überemotionalisiert und hat mit sich von den ursprünglichen Kritikpunkten (valide oder nicht) schon lange in fröhliches wir-gegen-die-Gebashe mit einem Hauch Verschwörungstheorie entwickelt. Es würde allen Beteiligten (auch im Tanelorn) gut zu Gesicht stehen, sich ein bisschen zu entspannen und wieder runterzufahren.

Und ja, ich bin mir der Ironie der Tatsache, dass ausgerechnet *ich* das sage durchaus bewusst.

*

guest792

Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #172 am: 11. Juli 2019, 14:55:39 »
"Sie" sind gewogen, und für zu leicht befunden worden.
Deine Sicht der Dinge, steht Dir zu, wird - wenig überraschend - von mir in dieser Pauschalität nicht geteilt.

Interessant mag vielleicht sein, dass ich schon vor geraumer Zeit ziemlich genau das gleiche über Dich gesagt habe. Meine Formulierung war "erfüllt nicht die Ansprüche, die ich an meinen Umgang stelle"; inhaltlich aber die gleiche Aussage. Wie oben gesagt dürfte Dir das - mit einiger Berechtigung - völlig Hupe sein. Und ebenso dürfte  "ihnen" dein Urteil ebenso Hupe sein.

Aber ernst gemeinte Frage:
Sowas und Ähnliches hast Du in den letzten 13 Jahren bereits diverse Male gesagt; ob zu Recht oder Unrecht ist nicht der Punkt; aber ich glaube Dir gern, dass Du das ehrlich so wahrnimmst.

Die Frage ist: Warum doch immer wieder ins Tanelorn gehen, wenn es dort so verkommen, ekelhaft, verlogen und was weiß ich noch alles ist? Wäre es nicht für alle Beteiligten entspannter und der Gesundheit förderlicher, einfach getrennte Wege zu gehen?

Um das klar zu sagen: Das ist keine Aufforderung, weg zu bleiben und auch kein Versuch des Rausekelns, sondern eine ernst gemeinte Nachfrage: Warum sich das trotzdem immer wieder antun?

*

Offline Zornhau

  • ****
  • Beiträge: 1.295
  • Freßt NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #173 am: 11. Juli 2019, 15:20:28 »
Die Frage ist: Warum doch immer wieder ins Tanelorn gehen, wenn es dort so verkommen, ekelhaft, verlogen und was weiß ich noch alles ist? Wäre es nicht für alle Beteiligten entspannter und der Gesundheit förderlicher, einfach getrennte Wege zu gehen?
Es ist halt die ALTERNATIVLOSE Plattform für deutschsprachige Rollenspielthemen.

Es sind ja nicht nur üble Typen da, sondern auch "ganz normale Leute".

Somit kann ich es - obschon mirselbst auf ewig verwehrt - schon nachvollziehen, daß man TROTZDEM dorthin geht.

*

Offline Archoangel

  • **
  • Beiträge: 66
  • Stimme der Vernunft
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #174 am: 11. Juli 2019, 15:51:50 »
Joa - so wie die Dinge zZt stehen bedeutet ein permanenter Bann aus dem T. heutzutage eben aus der deutschen online-comunity quasi rauszufliegen und somit eben nicht mehr am online-Diskurs zum Hobby beteiligt zu sein. Und genauso wird es ja auch verwendet. Zumindest habe ich noch ein paar schöne emails zu meinem "Abschied" in denen es mir genauso mitgeteilt wurde. Und das ist letztlich ... hm ... Machtmissbrauch? Meinungsmache? Stalinismus? Meinungsfaschischmus? Egal ... es ist einfach sehr unschön und läuft auf "deine Nase ist mir zu krumm" hinaus. da kann man tausendmal sagen "es gibt ja noch andere Foren" oder ähnlichen Dünnschiss. Ändern wird es nichts. In D ist das T übrig geblieben, wenn man dich dort rauswirft, dann ist deine online-comunity Zeit eben abgelaufen.

Für mich heute: eine Bereicherung an Lebenszeit und -qualität. damals: ein Desaster.
4E Archoangel - love me or leave me!

*

Offline MK Ultra

  • Dubyuk mit Computer Operations
  • *
  • Beiträge: 178
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #175 am: 11. Juli 2019, 16:26:09 »
Joa - so wie die Dinge zZt stehen bedeutet ein permanenter Bann aus dem T. heutzutage eben aus der deutschen online-comunity quasi rauszufliegen und somit eben nicht mehr am online-Diskurs zum Hobby beteiligt zu sein. Und genauso wird es ja auch verwendet. ...

Ja, sowas in der art habe ich auch dabei gedacht. Wenn das T ein Stromanbieter wäre müsste das Kartellamt einschreiten.

*

Offline Settembrini

  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #176 am: 11. Juli 2019, 16:30:02 »
[member=792]Hewisa[/member] : ich finde nichts in Deinem Text was sich nicht selber sofort widerlegt oder wozu ich nicht alles schon gesagt hätte. Ich möchte aber präzisieren, daß mir Prügel per PM angedroht wurden, Jahre her und damals halt. Ansonsten kenne ich Dich üebrhaupt nicht. Vileleicht bsit Du ein Mod in ne Sockpuppet. Du hattest  Deien chance, geh jemanden anderes mobben, Verfolgt mich bitte nicht noch weiter, nachdem ihr mich schon gebannt habt. Man sieht ja, wieviel bobas Wort noch Wert ist, bei Euch.

[member=793]korknadel[/member] : ich danke Dir für Deine Äußerungen. Wie ich schon sagte, habe ich weder mit dem Otherland noch mit Dir ein anhaltendes Problem gehabt. Ich habe, wie ich im Kontext gezeigt habe (nicht zerpflückt!) Einmal Otherland! als Stoßseufzer benutzt. Das sei nochmal besonders hervorgehben. Viel Deine Argumente sind valide, so bin ich bestimmt kein Papst der OSR und jeder hat erstmal das Recht seinen eigenen Zugang zu finden. Aber Du hattest auch Deine Chance mit mir über AD&D und die OSR zu reden. Da wolltest Du mich auch gebannt haben. Also, rede mit jemandem anderen, hierher zu kommen empfinde ich als grob unhöflich nachdem ich ja wohl wegen Dir gebannt wurde.

Falls jemand den Kontext nicht versteht:

Ich habe gesagt "R"  in OSR steht für Renaissance, und daß man da eben die Werke der Alten Meister lesen muß, bevor man weiterspringt. Dann hat korknadel behauptet ind er Renaissance hätte man überhaupt gar nicht Alte Griechen gelesen sondern sich nur so irgendwie gefühlt mit denen befaßt usw.
Als Freifahrtschein für das eigenen, von mir angeprangerte Verhalten.

Darauf sagt ich, daß sei ja die Maximaldummheit, sowas zu behaupten.

Dabei bleibe ich auch. Die Renaissance ist einigermaßen gut erforscht. Ich hatte zufällig 2017 den Jacob Burckhardt, "Cultur der Renaissance in Italien" gelesen. Also anstatt wie Du offenbar, Bildung so gefühlt per Luftebstäubung zu bekommen, wie Du auch Deine OSR credentials bekommst, habe ich tatsächlich Arbeit investiert. Und nach all den anderen Dingen, die ich aus Funk + Fernsehen über die Renaissance weiß, zum Beispiel aus den hunderten Stunden, die ich mich mit populärwissenschaftl. Sendungen zur europäischen Ideengeschichte befaßt habe, ist wohl das Dümmste, was man über die Renaissance sagen kann, das was Du in dem Thread dahergesagt hast: keiner hätte da Alte Griechen gelesen. Ich wei´d auch professionell aus der Technikgeschichte was zu aber:geschenkt.

Ich sage dahergesagt, weil ich nicht glaube, daß Du auf diesem Hügel sterben wollen würdest. Und so hätte eine leichte Riposte ausgereicht, nach dem touché. Aber nein, Ihr wolltet mich u.a. dafür bannen. Nun, so kam es ja dann auch *slowclap*

Das Muster, daß ich immer dann gebannt, gemahnt abgekanzelt etc werde, wenn im T: Lügen und sachlich falsche Dinge von mir aufgedeckt oder angeprangert werden die Luft aus Gedankengebäuden lasse, die sich weit von den Fakten und echter Recherche entfernt haben, ist ja in der Rückschau deutlich.

Das in aller Deutlichkeit aber Widerholt: ich dachte, zwischen uns sei alles geklärt. Wenn Dich wirklich interessiert, was mit Rumpel war (aber zwischen uns beigelegt ist!), dann lies Dir seine beharrliche Weigerungen auf meine ernstgemeinten Ratschläge inklusive Angebot des Spielleitens durch. Um Fragen zum Spielen zu erklären, wohlgemerkt.
7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

*

Offline Rhylthar

  • ***
  • Beiträge: 189
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #177 am: 11. Juli 2019, 16:30:22 »
Zitat
Ja, sowas in der art habe ich auch dabei gedacht. Wenn das T ein Stromanbieter wäre müsste das Kartellamt einschreiten.
Wohl kaum. Sind ja jede Menge internationale Anbieter da. Verglichen mit denen ist die Marktmacht des Tanelorn gering.

*

Offline Hasran

  • ****
  • Beiträge: 282
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #178 am: 11. Juli 2019, 16:38:02 »
UNd andersrum: Würde ein Außenstehender mit einem dummen Spruch zu einer Gruppe krasser Chabo-Babo-Großstädtler mit prekärem Background und balkanischem Temperament kommen wäre die Reaktion vermutlich auch nicht gerade "ach, lass uns mal in ihn hineinversetzen" ;)

Dazu nur: Mag ja stimmen, aber möchtest du deine zwischenmenschlichen Interaktionen nach jenem Muster gestalten? Ob dich jetzt Murat zu Kartoffelbrei boxt oder Gregor zu Couscous, beides sollte keine Gebrauchsanweisung sein.

Grüße

Hasran

*

Offline Archoangel

  • **
  • Beiträge: 66
  • Stimme der Vernunft
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #179 am: 11. Juli 2019, 17:02:28 »
Zitat
Ja, sowas in der art habe ich auch dabei gedacht. Wenn das T ein Stromanbieter wäre müsste das Kartellamt einschreiten.
Wohl kaum. Sind ja jede Menge internationale Anbieter da. Verglichen mit denen ist die Marktmacht des Tanelorn gering.

Lesen. Verstehen. Nachdenken. Posten.

Wir reden über DEUTSCHLAND. Wo also sind die Menge internationaler Anbieter in DEUTSCHLAND nochmal gleich? (Und in DEUTSCHER Sprache?)
4E Archoangel - love me or leave me!