Hier treffen sich die Rollenspiel-Blogger und ihre Leser!

Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat

· 840 · 72363

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

tassander

Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #405 am: 01. August 2019, 23:07:11 »
Apropos, welche DM Guide ist denn das jetzt? Dieser hier: https://www.drivethrurpg.com/product/17004/Dungeon-Masters-Guide-1e?term=Dungeon+Master
Ich hatte bislang nur irgendwie den 2er hier.

Das ist es. Das 2nd Edition DMG hat inhaltlich - bei aller Ähnlichkeit der Regeln zwischen den Editionen - nichts mit dem 1er gemein.

*

Offline Settembrini

  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #406 am: 01. August 2019, 23:23:08 »
Naja, das 1e DMG, das von Gary Gygax. Das verlinkte ist nen Nachdruck davon.
Aber das war ja nur das zugespitzte Exempel.

Und rillenmanni hat Recht: Weder verstehe ich, was korknadel überhaupt will und ja, er triggert mich massiv mit seiner Art und Weise. Und da tue ich ihm vielleicht unrecht im Detail, aber nun so sei es.

Ich habe eben den Eindruck er will von mir irgendeine Absolution für seine Einstellung zu AD&D. Und die werde ich ihm nicht erteilen, die bekommt er einfach nicht von mir.

Ich frage mich nur, warum er die überhaupt will? Ich bin doch zu blöd um im Tanelorn zu posten und da rechtmäßig (so seine wiederholte Aussage) gebannt.

Und anstatt, wie ich ihn bat, einfach im T: zu sagen "ich will mit ihm weiterreden über AD&D", nein, da werden hier ellenlange Posts geschrieben deren Zweck ich nicht erkennen kann. Da ich ihn nicht erkennen kann habe ich mir einen ausgedacht und da mag ich eben unrecht haben. Es ist doch erstaunlich, daß er lieber lange Posts verfaßt als einfach zu lesen oder zu spielen. Was kann ihm egaler sein als meine Meinung?

Aber bei diesem inkonsistenten Verhalten und dem habitus da gehen bei mir so viele Alarmglocken, nein, das bringt nichts. Beispiel sei der letzte Satz im zitierten Teil:

Zitat
Hilft es im OSR-Channel tatsächlich weiter, wenn ich bei jedem LotFP oder DCC Modul genau benennen kann, inwiefern es sich von Expedition to the Barrier Peaks unterscheidet?

Hasran, Du siehst da ehrliches Interesse. Ich sehe da Überspitzung und Verächtlichmachung von Expertentum und zwar in einem Ton der mir von Journalisten und anderen Dünnbrettbohrern nur allzu bekannt ist. Die gleiche Attitüde, die sich auch über Zufallstabellen lustig macht, oder "roll-playing".

Hasran und kirilow, ihr könnt ja inhaltlich mit Korki weiterreden, hier oder im T: und dann werdet ihr sehen, wieviel er sich für A- und OD&D interessiert, und er kann beweisen, wie Unrecht ich habe.
Ich dachte ja eben er argumentiert 4 DinA4 Seiten lang rum, warum er eben sich dafür nicht interessieren muß, und warum ich das eben einzusehen hätte.

Ich sehe es aber nicht ein.
7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

*

Offline Settembrini

  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #407 am: 01. August 2019, 23:29:19 »
Ansonsten, korknadel: Lob und Anerkennung für Deine Haltung im T: gegenüber den totalitären Äußerungen einiger dort. Sollten wir nochmal über Spiele reden, am besten über nichts, was mit D&D zu tun hat.
7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

*

Offline BoyScout

  • ****
  • Beiträge: 2.721
    • Profil anzeigen
    • hoch ist gut
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #408 am: 02. August 2019, 17:20:02 »
Geht das nicht alles weniger aggressiv? Da sind nun keine unlauteren Absichten von korknadel zu erkennen.

huch, im Tanelorn sind auf einmal alle kontroversen Posts im Archiv und optisch herrscht nun Frieden und Einigkeit. Bitte weitergehen, Bürger. ;-)

*

Offline Zornhau

  • ****
  • Beiträge: 1.295
  • Freßt NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...

*

Offline Settembrini

  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #410 am: 02. August 2019, 19:26:24 »
Zitat
Geht das nicht alles weniger aggressiv? Da sind nun keine unlauteren Absichten von korknadel zu erkennen.

Es sind die Asbichten von korknadel gar nicht zu erkennen:

  • er will angeblich von mir nichts
  • er will, daß ich gebannt bleibe
  • er sagt dass alle reden sollen dürfen, aber ich nicht so wie ich es tue
  • er will offenkundig hier mit mir reden
  • er sagt, er will sich von mir fernhalten, wird es aber nicht schaffen in eigener Prognose

does not compute
, weswegen ich eben meine Schlüsse so gezogen habe. In Ermangelung der tatsächlichen Hintergründe muß man ehrlicherweise sagen: ich weiß, daß ich nichts weiß. Übrigens hier mal eine der seltenen Stellen, wo das Zitat tatsächlich trifft, denn Plato bringt es, nach einer langen Diskussion, die Sokrates dann als bisher wenig erhellend charakterisiert durch eben jenen Spruch.

Da wir dokumentiert haben, daß in früherer Zeit sogar einzelne Mods als "Manndeckung" auf mich abgestellt wurden (Lord Verminaard berichtete) ist es nicht unplausibel, daß sowohl Preacher und/oder korknadel in irgendeiner Weise in Absprache mit der ModClique hier waren oder sind.

Ebenso war Rhyltar hier und wollte seinen eigenen Bann provozieren, habt ihr ja alle miterlebt.

Ebenso wurden alle belege für Archoangels ungerechtfertigten Bann dem öffentlichen Blick entzogen.

Nun wurden die haarsträubenden Äußerungen totalitärer Natur in meine uns Hassrans und ghouls Richtung (buchstäblicher Zersetzungsvorwurf) dem öffentlichen Blick entzogen.

Das mag Interventionsspirale sein, oder eben das Decken der eigenen Verfehlungen. Vertuschung könnte man sagen.

Wie gesagt, ich rechne kroknadel das Eintreten für liberale Grundwerte im nun geheimen Thread hoch an. Und mit manch besten Freunden sollte man nie über Politik oder Religion reden. So sehe ich das, was D&D, ihn und mich angeht, das kommt in diesem Leben nicht mehr zusammen.

Etwas mehr meta habe ich die Beobachtung wiederholt gemacht, daß es bei einer mir nicht ganz klaren Gruppe ein Problem gibt, wenn es Abweichler gibt. Ich bin aufgewachsen, da war das höchste Lob "Er steht zu seinen Prinzipien!" und "Er bleibt sich selber treu!". Widerstand gegen angemaßte und falsche Autoritäten und Philister.

Gibt es das anderswo nicht?

Wo kommen die ganzen angepaßten Leute her, die nicht merken, wenn sie die Philister sind?
« Letzte Änderung: 02. August 2019, 19:35:22 von Settembrini »
7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

*

Offline Settembrini

  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

*

Offline BoyScout

  • ****
  • Beiträge: 2.721
    • Profil anzeigen
    • hoch ist gut
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #412 am: 02. August 2019, 20:01:02 »
Zitat: Es sind die Asbichten von korknadel gar nicht zu erkennen.

gilt doch aber für einen Großteil der User und widerspricht auch gar nicht mehr Aussage.

Ich habe andere Vermutungen, ich halte es für sehr abwegig, dass jemand gegenwärtig auf dich angesetzt worden ist. Ich beurteile nur die Individuen und Korknadel und Hewisa erscheinen mir in keinster Weise feindselig. Aus deiner Sicht vielleicht ahnungslos, aber das ist ja auch kein Verbrechen.
Auch ist das sicher unabhängig von irgendwelchen Mod-Panikaktionen zu sehen, die natürlich für sich zu bewerten sind.

Ich gehe schwer davon aus, dass die meisten deine Reden von Freiheit und Gleichheit auf ihrer Hobby-Ebene gar nicht anficht. Die denke irgendwie, so im Alltag oder nach Feierabend beim RPG oder in Foren ist das alles nicht so wichtig. Dahinter stecken keine großen Überlegungen. Und deswegen machen sie sich in deiner Abwesenheit über dich lustig (Posts jetzt größtenteils besei.. verschoben), weil du es scheinbar ernster nimmst.

[member=23]Zornhau[/member] funktioniert immer wieder  ;D

*

Offline Settembrini

  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #413 am: 02. August 2019, 20:32:08 »
Zitat
Und deswegen machen sie sich in deiner Abwesenheit über dich lustig (Posts jetzt größtenteils besei.. verschoben), weil du es scheinbar ernster nimmst.

Ja, dann haben sie mich halt getrollt, ist doch auch cool.
7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

*

Offline Rhylthar

  • ***
  • Beiträge: 189
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #414 am: 02. August 2019, 20:46:57 »
Zitat
Ebenso war Rhylthar hier und wollte seinen eigenen Bann provozieren, habt ihr ja alle miterlebt.
Ist hier.

Ich habe ein Faible für Verschwörungstheorien. Hier werden mir gute Inspirationen geliefert.

*

guest792

Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #415 am: 02. August 2019, 22:19:20 »
Da wir dokumentiert haben, daß in früherer Zeit sogar einzelne Mods als "Manndeckung" auf mich abgestellt wurden (Lord Verminaard berichtete) ist es nicht unplausibel, daß sowohl Preacher und/oder korknadel in irgendeiner Weise in Absprache mit der ModClique hier waren oder sind.
Jetzt hab ich den Kanal voll.

Ihc habe mehrfach erklärt, warum ich angefangen habe hier zu posten. Auch Dir. Irgendwann beim dritten oder vierten mal hattest Du es dann offenbar auch endlich mal gelesen, obwohl Du ansonsten ja wirklich sehr geschickt darin bist, nur das wahrzunehmen, was Dir in den Kram passt:
Das ehrt Dich, daß Du das willst. Scheinbar misverstehe ich Dich wirklich.

Übrigens habe ich auch im Tanelorn für Verständnis und Versöhnug geworben, vorgeschlagen, die Unverfallbarkeit von Eskalationsstufen abzuschaffen (auch hier verlinkt, hast Du auch bequemerweise unterschlagen) oder Boba für seine "wer der Moderation nicht vertraut soll halt gehen"-Nummer kritisiert und einiges mehr. 

Danach haben wir festgestellt, dass wir offenbar nicht zusammen kommen. Fand ich schade, aber Versuch war's wert, Fall erledigt - mit agree to disagree kann ich leben.

Wollte dann eigentlich verstärkt anfangen, mich in anderen Threads umzutun, wo es geht was beizutragen und die eine oder andere Erkenntnis zu gewinnen.

Jetzt dann im Nachhinein nochmal anzufangen mir irgendeinen Auftrag der Tanelornmoderation anzudichten, das ärgert mich aber. Massiv. Weil es unwahr ist, mehr als nur einen Anflug von Paranoia zeigt und offenbart, dass Dir mehr daran gelegen ist, deine eigene Filterblase aufrechtzuerhaten, als an echter Auseinandersetzung.

Und nicht zuletzt, weil es unnützes und sinnfreies Nachtreten war. Da für mich die Diskussion erledigt war und ich nichts mehr gepostet habe schließe ich, dass das Bild Hewisa = Tanelorn-Mod-Reptiloiden-Sockpuppet so in deinem Kopf verankert ist, dass Du das nicht mehr raus kriegst und sowas weiter vorkommen wird.

Und naja, da hab ich keine Lust zu. So viel Schlaues steht hier auch nicht drin, "abkumpeln" war ja ohnehin vom Tisch und mein Anliegen, sich vielleicht doch mal zu vertragen ohnehin gescheitert.
Dann eben nicht.
Sollte jemand wider erwarten tatsächlich das Bedürfnis haben, mir was mitzuteilen, dann bitte per PM im Tanelorn.

Ich danke den anderen Gesprächspartnern für den Austausch und ihre Bemührungen, insbesondere (aber nicht beschränkt auf) Oger und Hasran.
Ansonsten wünsche ich weiterhin viel Spaß und ein schönes Leben. 

*

Offline kirilow

  • *
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #416 am: 02. August 2019, 23:13:19 »
Ihr Lieben

Stimme ja Hasran und Boyscout zu und sehe hier auch keine bösen Absichten beim Preacher und der Korknadel.
Und muss ja gestehen, dass mich Sett’s Zickigkeit und Paranoia auch gerade etwas schafft. Aber – da wir ja nun schon bei dem Thema sind – habe ich da angesichts der Erfahrungen schon etwas Verständnis dafür. Dennoch geht es mir wie Hasran und Boyscout und ich sehe da weder üble Absichten noch Verschwörungen. Vielmehr ist mein Eindruck, dass sie hier in Frieden gekommen sind. Und dafür doch etwas sehr beschimpft werden.


This said – auf einer gewissen Weise befremdet mich manches daran auch.
Tatsächlich mangelt es doch hier gar nicht so sehr am Verständnis. Letztlich hat der Hofrat doch auch schon im ersten Post und Überschrift klar gemacht, dass er versteht, worum es da geht. Was ja auch letztlich bestätigt wurde. (So gesehen geht mir Dein Doofgestelle hier auch ein wenig auf den Keks, lieber Sett, Du prnagerst das ja bei anderen auch als unlautere Gesrpächstechnik an. )
Mir mangelt es auch nicht an Verständnis. Habe sogar Verständnis für alle möglichen Menschlichen Handlungen und Regungen.
So kann ich z. B. auch gut verstehen, warum Saudi Arabien den Jemen bombardiert. Es gibt gute innenpolitische Gründe für MBS einen Krieg zu führen und die Saudische Armee ist so unfähig, dass jeder Gegner außer dem ärmsten Land der Welt zu gefährlich wäre. Das macht Sinn und hat kein Risiko. Aber obgleich ich das gut verstehe, fände ich es doch irgendwie komisch und geschmacklos, damit in den Jemen zu reisen und für Verständnis zu werben.
Damit will ich nicht sagen, dass das hier ein krieg oder das Tanelorn so schlimm wir Saudi Arabien ist. (duh.) Habe das Beispiel nur gewählt, da ich vermute, dass wir da die gleiche Sicht drauf haben und nicht noch die Allegorie selbst diskutieren müssen.

Denn das hier Unrecht geschah, ist doch klar. (Und von Euch letztlich auch bestätigt.) Schaut Euch doch den Thread, mit dem alles seinen Anfang nahm nochmal an und versucht den mal zu lesen, als wenn Ihr die Beteiligten nicht
Der Thread beginnt mit einer Anfrage eines neuen Nutzers, die etwas provokant formuliert ist.
Angesichts der Tatsache, dass im Forum nun die nicht-klassischen Rollenspiele eine große Zahl von Fans und einen starken Stand haben, kann man hier nun wirklich nicht davon reden, dass durch so eine Formulierung hier irgendwer bedroht oder bedrängt wäre. Die Machtverhältnisse sind da doch klar – und Unterdrückung geht eben nur von oben nach unten.
Dennoch sind die ersten zwanzig Beitragenden – alles langjährige Foren-Regulars – ausschließlich damit befasst, den Fragenden entweder hart anzugehen oder klar unsinnige Nachfragen zu stellen. Guckt Euch nur mal zur Geschmacksprobe den Austausch mit dem Eismann an:
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,111341.msg134765244.html#msg134765244
Witzigerweise wird hier niemand von der Moderation gemaßregelt. Obwohl das nun auch wirklich ein abscheuliches Bild von Forum und Community bietet.
Diese schreitet erst ein, als jemand den ursprünglichen Poster gegen die Mehrheit verteidigt. Um diesen dann zu verbannen.
Wenn Ihr das mal kurz von Euren persönlichen Vorlieben und Eingebundenheiten abseht: es ist doch selten so klar wie die Verhältnisse hier liegen und wer hier lawful evil und wer chaotic gut ist, um es mal rollenspielervertändlich zu schreiben.
Denn tatsächlich kann man doch ein Fehlverhalten nur vor dem Hintergrund einer gelebten Rechtskultur beurteilen. Lest Euch mal den obigen Thread durch. Hier ist nirgendwo eine wohlmeinende, wertschätzende Diskussion von der dominanten Gruppe erkennbar. Die meisten Beiträge sind grob und zum Teil beleidigend und voll von Unterstellungen.  In diesem Kontext können die o.g. Bemerkungen schlicht kein Fehlverhalten sein. (Das geht sogar über mehr oder weniger wohlwollendes Lesen hinaus.) Das ist nun einfach schlicht Unrecht. Verständlich, aber Unrecht.

Vor diesem Hintergrund scheint es auch mir etwas komisch, wieviel Energie Ihr hier verwendet, das Fehlverhalten hüben zu erklären und zu verteidigen als dort etwas dagegen zu unternehmen.
Und mal etwas konkreter an Korknadel: finde Dich sympathisch und witzig und habe gar keinen arg, dass Du hier irgendwie böses willst. Dennoch finde auch ich es befremdlich, dass Du Dir dort einen Gesprächspartner mitten im Gespräch entfernen lässt (ist ja geradezu Hotel Lux-atmosphäre) – und es nicht etwa da beklagst, sondern hier für Verständnis wirbst. Und die Diskussion fortführen möchtest. Nicht schlimm, aber schon etwas komisch. Da verstehe ich den Hofrat.


Tatsächlich den Rest gegeben und wirklich Sorge bereitet hat mir aber was anderes: die nachfolgende Diskussion zur Diskussionskultur. Wollte dazu eigentlich was im tanelorn schreiben, aber ehe ich dazu kam, war der Thread zu.
War ja nie ein Fan der sogenannten Moderation im Internet, konnte aber auch immer das Aufbauschen des Themas zur Frage von Demokratie und Freiheit nie so ganz ernst nehmen. Umso mehr war ich geschockt, als ich die nachfolgende Diskussion zur Diskussionskultur gelesen habe. Da werden ja Befürchtungen wahr, die ich so nie gehabt habe.
 „Das Tanelorn Forum hat als Grundbedingung, dass den Regeln, Maßnahmen und den Entscheidungen der Redaktion vertraut werden muß.“
Trotz dieser harten ideologischen Ansage ist die Leitung den Nutzern noch zu milde:
„Ich finde es bemerkenswert wie ruhig die Redax hier mit dem aktuellen Grüppchen aus Hasspredigern und Agitatoren umgeht. Auch wenn ich bei diesem Thema gestehen muss, dass mich dieses ewige mühlenartige Zersetzen mittlerweile auch schwer nervt.“
Auf diese (doch meines Erachtens allen Hausregeln zu gegenseitigen Respekt und Verzicht auf Beleidigungen und Anwürfen widerprechendes Verhalten) wird in diesem so wunderbar moderierten Forum nicht etwa ermahnt  oder geahndet. Nee, die Stellungnahme des Moderators dazu ist:
„Es gibt hier User, die die moralische Integrität der Moderatoren sowie des Admins und teilweise auch der Community in Frage stellen und diese Personen unter Rechtertigungsdruck setzen. Das wirkt sich potenziell zersetzend auf die Moral der Moderatoren aus.“
Das ist doch volle Kanne das ZK-Sprech!

Dieses Schreckgespenst treibt auch die User um: „So kriegt man ein Forum mit einer Handvoll Leuten auf Dauer gut kaputt geschrieben.“ Tatsächlich stellt sich die Handvoll auf Nachfrage dann doch als zwei heraus, von denen einer umstritten ist. (Und der andere auch ganz höflich postet)
Ich weiß nicht, geht das nur mir so oder ist das alles nicht direkt aus dem Wörterbuch des Unmenschen und dem Kochbuch des Totalitarimus. Die Forderung, nicht nur den Regeln zu Folgen, sondern die politische Führung auch im Herzen zu lieben, die paranoide Weltsicht und die gemeinsam mit der Obrigkeit organisierte Gewalt gegen Abweichler. Alles da. Hätte nie gedacht, dass sich das wirklich so entwickelt. Und, dass es als ganz normal empfunden wird.
Und um das gleich klarzustellen: ich nehme nicht an, dass die da irgendwie gruselige Faschisten sind!
Vielmehr ist es so, dass ich Boba eigentlich tatsächlich immer vertraut habe – viel mehr als diesen komischen Regeln und dem „Moderationsteam“ da. Halte ihn eigentlich für einen integren Menschen mit recht großer Weisheit des Herzens. Bin nichtmal sicher, ob ihm klar ist, was er da geschrieben hat. Auch beim CK gehe ich nicht von irgendwas schrecklichem aus. Vermutlich ist das nen ganz netter und normaler. Und ich halte es nicht mal für ausgeschlossen, dass der das selber komisch und eklig fände, wenn er es lesen und nicht geschrieben hätte.  Nur die Normalität und Akzeptanz dieser Bilder und Denkweisen im Diskurs ist doch schon bedenklich.

Geht es Euch nicht auch so damit? Oder ist Éuch das nah und verständlich? Kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen.

...

This said: Ich freue mich, dass Ihr hier seid und mitdiskutiert!


*

Offline Settembrini

  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #417 am: 02. August 2019, 23:24:18 »
Zitat
Jetzt dann im Nachhinein nochmal anzufangen mir irgendeinen Auftrag der Tanelornmoderation anzudichten, das ärgert mich aber. Massiv. Weil es unwahr ist, mehr als nur einen Anflug von Paranoia zeigt und offenbart, dass Dir mehr daran gelegen ist, deine eigene Filterblase aufrechtzuerhaten, als an echter Auseinandersetzung.

Ja, das war dumm von mir. Kann ich verstehen, wenn Du jetzt beleidigt bist.
7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

*

Offline Settembrini

  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #418 am: 02. August 2019, 23:40:14 »
Zitat
Und mal etwas konkreter an Korknadel: finde Dich sympathisch und witzig und habe gar keinen arg, dass Du hier irgendwie böses willst. Dennoch finde auch ich es befremdlich, dass Du Dir dort einen Gesprächspartner mitten im Gespräch entfernen lässt (ist ja geradezu Hotel Lux-atmosphäre) – und es nicht etwa da beklagst, sondern hier für Verständnis wirbst. Und die Diskussion fortführen möchtest. Nicht schlimm, aber schon etwas komisch.

Ja, sehr viel mehr wollte ich ja auch gar nicht sagen.

Insofern glaube ich tatsächlich nicht, ausdrücklich nicht, daß Du mir etwas Böses jeh wolltest. Ich glaube aber den Eindruck haben zu dürfen, daß es Dir auch nicht um mein Wohl sondern ausschließlich um Dein Eigenes geht. Und den Teil, den Du da irgendwie von mir willst irgendwie zu Deinem Wohl, den kann ich da halt nicht liefern, wo es um D&D geht.

In diesem Sinne bitte ich die Herren hewisa und korknadel um Verzeihung, daß/falls ich Ihnen irgendwie böse Absicht mir gegenüber unterstellt habe, insiniuert habe. Ebenso halte ich es nach all den von den Herren gesagten auch für nahezu ausgeschlossen, daß sie in fremdem Auftrage hier sind. Da es aber solche Fälle objektiv gab, war es ein zu verlockendes Schwert um es nicht zu schwingen, das war sicherlich dumm von mir.
« Letzte Änderung: 02. August 2019, 23:44:24 von Settembrini »
7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

*

Offline Hasran

  • ****
  • Beiträge: 282
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #419 am: 03. August 2019, 05:41:52 »
Geht es Euch nicht auch so damit? Oder ist Éuch das nah und verständlich? Kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen.

Ich muss übrigens sagen, dass ich an der Stelle den Hofrat besser nachvollziehen kann, an der Forennutzer beginnen über einen zu schreiben statt das Gespräch zu suchen. Und dann auch noch mit ihren Ignorier-Listen prahlen.
Ob groß, ob klein, sowohl mein Latein als auch Alt-Griechisch sind am Ende. Gerade der Vorwurf der Agitation und Hasspredigt scheint mir arg schräg. Zumal ich explizit klar gestellt hatte, es ginge mir nicht darum die Moderation zu dissen, sondern ungewöhnlich ehrlich mich zu einer (politischen) Position zu bekennen (Misstrauen Autoritäten gegenüber) und verständlich zu machen, wieso ich die Derailments in Pyros Graduierungsbeitrag nicht gemeldet hatte. Üblicherweise besteht die Reaktion der Moderation darauf zu verweisen, Nutzer könnten ja auch Beiträge melden. Jenem Hinweis wollte ich vorausgreifen. Ein Glanzlicht der Aufklärung war der Thread wahrlich nicht. Mit einigen wenigen Ausnahmen. Gerade CK ist mir trotz (oder wegen?) seiner klar formulierten Antipathie mir gegenüber positiv in Erinnerung geblieben, weil er zumindest darauf hingewiesen hat, an welchen Stellen er meine Beiträge warum anders liest.

Am Ende der Meditation steht das Verlangen mancher Tanelorn-User und -Moderatoren ein gemeinsames Glaubensbekenntnis abzugeben. Andere Werte zu haben schließt für manche die Teilnahme am Forum aus. Mein Griechisch-Lehrer hätte bestimmt etwas ironischen dazu zu sagen.

Grüße

Hasran