Hier treffen sich die Rollenspiel-Blogger und ihre Leser!

Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat

· 840 · 72360

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

*

Offline BoyScout

  • ****
  • Beiträge: 2.721
    • Profil anzeigen
    • hoch ist gut
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #420 am: 03. August 2019, 09:14:47 »
[member=439]kirilow[/member]
deine Erkenntnis ist spät aber ich wundere mich ehrlich gesagt nicht darüber, denn sie verdeutlicht ja den Punkt. Von Tag1 der ersten Sanktionen an war das die Kritik, weil die berechtigte Befürchtung im Raum stand, dass die große Masse ihre eigenen Regeln gar nicht in den Griff bekommt. Ich finde das ehrlich gesagt glasklar. Die Gewalt sucht sich immer einen Weg. Stichwort Klüngel. Gewaltenteilung wäre da vielleicht ein Puffer gewesen. Viele betrifft es ja auch einfach gar nicht, weil sie sich "geschützt" fühlen oder nur stumm mitlesen wollen, die kümmern sich nur um ihren Kram, auch verständlich.

Jetzt kann man halt sagen, es geht zum Glück nur um ein kleines RPG Forum, aber man sieht ja, dass viele sowas im RL in Karnevals-, Schützenvereinen und Dorffesten für NORMAL und verständlich halten.

Ich fühle mich in offenen, vielfältigen Communities wohler, aber wenn das Forum ein vom Rest der RPG Welt abgeschnittener Schützenverein sein soll (mein Eindruck), dann ist das zwar schade, aber auch irgendwo verständlich.
Man kann ja von außen nur auf die Gefahren hinweisen, denn den mindesten Anspruch, den man an sich haben sollte, ist ihmo, dass man weiß was man tut, wenn man so in Communities schaltet und waltet. Da habe ich halt eher den Eindruck, man fühlt sich zwar voll im Recht in seiner gut/böse Dichotomie, verhält sich aber gleichzeitig wie ein Elefant im Porzellanladen und vermittelt den Eindruck, dass man nicht wirklich versteht, was man da eigentlich tut. Fängt ja schon da an, dass immer nur die 12 Gebannten (dreckige Dutzend) als Beweis geführt werden, wie toll doch alles funktioniert, dabei ist die Kritik ja strukturell.
« Letzte Änderung: 03. August 2019, 09:18:43 von BoyScout »

*

guest792

Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #421 am: 03. August 2019, 09:56:57 »
Ich hatte offen gestanden vor, mich hier nicht mehr zu beteiligen, weil ich *echt* keinen Nerv habe, mich jetzt in jedem dritten Post als Teil der großangelegten Tanelornreptiloidenchemtrailverschwörung anwichsen zu lassen.

Und dann überrascht der Hofrat mich mit sowas:
Ja, das war dumm von mir. Kann ich verstehen, wenn Du jetzt beleidigt bist.

In diesem Sinne bitte ich die Herren hewisa und korknadel um Verzeihung, daß/falls ich Ihnen irgendwie böse Absicht mir gegenüber unterstellt habe, insiniuert habe. Ebenso halte ich es nach all den von den Herren gesagten auch für nahezu ausgeschlossen, daß sie in fremdem Auftrage hier sind. Da es aber solche Fälle objektiv gab, war es ein zu verlockendes Schwert um es nicht zu schwingen, das war sicherlich dumm von mir.
Danke, das ist eine schöne Geste, die ich zu schätzen weiß.
Verzeihung gewährt.  :)

Dann doch nochmal ein Statement. Hatte ich tatsächlich schon heute Nacht verfasst, dann meinte mein Rechner, sich wegen Updates neu starten zu müssen und alles war weg - danach hatte ich keine Lust mehr.
Eigentlich hab ich vieles davon so hier schon geschrieben, vielleicht wird's dann nochmal klarer (insbesondere da auch Kirilow meinte, ich wolle hier was verteidigen - was ich nicht will).

1.) Kirilow ist ein schlauer Mann und hat - wie so oft - mit sehr vielem Recht.

2.) Häßliche Auswüchse und Parktiken, Gruppendynamiken etc. gibt's im Tanelorn. Zu viel. Fraglos. Habe ich nie bestritten, kann auch niemand tun, der ehrlich zu sich selber ist.

3.) Auch im ursprünglichen Thread des Anstoßes kam es zu solchen Auswüchsen, keine Frage. Der OP war imho zwar ein Troll, aber dem hätte man anders begegnen können, nein, müssen.
[Exkurs und Gedankenübung für jeden selbst: Wenn hier jemand mit seinem ersten Post einen Thread eröffnet mit des Inhalts "Warum hängt Ihr Vögel Euch eigentlich immer noch an so überholtem Dungeon Scheiß auf? Fate ist das einzig echte moderne Rollenspiel", wie würde dem hier wohl begegnet? Exkurs Ende]

4.) Hofrat'sches Fehlverhalten im Thread des Anstoßes: Empfand einige Formulierungen durchaus aggressiv und subtil beleidigend. Räume aber ein, hier ggfs. einer kognitiven Verzerrung zu unterliegen, namentlich confirmation bias, weil die Assoziation "Settembrini = Aggrobomber" in meinem Hirn verdrahtet ist. Werde mein Innenleben dahingehend nochmal analysieren und rege auch alle Mitlesenden (nicht nur, aber auch aus dem Tanelorn) dazu an, Gleiches zu tun.
[Exkurs 2: Generell ist es oft lohnend, das eigene Denken kritisch und ergebnisoffen auf solche kognitiven Verzerrungen zu überprüfen. Das ist ein bisschen anstrengend und manchmal für's Selbstbild nicht so angenehm, führt aber oft zu mehr Klarheit. Ist auch nicht kompliziert. Falls irgendwer nicht weiß wovon ich Rede: Hier eine Liste. Als Einstiegslektüre empfehle ich  "Die Kunst des klaren Denkens" von Rolf Dobelli. Dünnes Büchlein, liest sich an einem Nachmittag flockig weg. Küchenpsychologie, und wenn man's liest total banal - aber die Übung zu machen lohnt sich schon. Exkurs 2 Ende]

5.) Nicht alle, nein, die wenigsten Ekligkeiten im Tanelon gehen auf planvolles Handeln, echten bösen Willen oder gar böse Menschen zurück. Oft ist es Missverstehen, Beharren auf dem Selbstbild, übersteigerter Verteidigungsreflex, Überforderung, unglückliche Gruppendynamik. Macht's nicht schöner, aber eben auch nicht böse.

6.) Die "Front" ist m Tanelorn nicht so geschlossen wie sie scheint. Beispiel mal wieder: Yours truly (Moderator schon zu Grofafo-Zeiten, ausgestiegen, dann im Tanelorn Moderator bis  2010): Ich habe intern häufig, scharf und ausdauernd kritisiert. Ich hab es Boba, der Moderation und mir selbst nicht leicht gemacht; gerade Boba hat manchmal vermutlich echt gekotzt. Aber wehe es kam ein "Außenstehender" und zog über meine T-Homies her, da war ich der erste der mit Feuer und Schwert (und gelegentlich Spitzhacke) herniederfuhr um sie bis aufs Blut zu verteidigen. Andere waren ähnlich, wenn auch weniger extrem in beiden Richtungen. Würde mich sehr wundern, wenn das heute anders wäre.

7.) Abseits von den echten Verfehlungen, die Kirilow wie gesagt sehr schön herausgearbeitet und konzise dargestellt hat, wurden hier im Thread aber auch viele weniger schöne Dinge vollzogen. Da wurden Uralt-Zitate aus Zusammenhängen gerissen um Unterstellungen vermeintlich zu belegen, es wurden separate Dinge in einen Zusammenhang gestellt und dergleichen mehr - generell wurde nach meinem Empfinden aus wirklich jeder Kleinigkeit ein Aufreger gemacht und ein Beweis für die [/ergänzung]Verkommenheit des Tanelorn gestrickt[/ergänzung]. Das bekam für mich einen ziemlich unangenehmen Beigeschmack von Paranoia und Verschwörungstheorie und (wie Kirilow es nannte) Zickigkeit.
Das fand und finde ich nicht nur sachlich und moralisch falsch, sondern auch in Summe schädlich. Denn dadurch werden die "echten" Probleme eher verschleiert. Dann sehen viele im Tanelorn nämlich nur die *hiesigen* Häßlichkeiten und sagen dann "seht, wie sie hetzen". Das vorhandenen eigenen Baustellen gehen dann in diesem Rauschen unter, und das ist schlecht.
Außerdem werden so Feindbilder verstärkt und Verteidigungs-Beißreflexe getriggert, auch bei denjenigen, die kritisch Nachdenken, aber sich noch nicht geäußert haben. Und die gibt es. Ich habe im Laufe der Diskussion eine Vielzahl von PMs bekommen, in der viele bekunden (auch Redaktionsmitglieder), zum Nachdenken und kritischen Hinterfragen angeregt worden zu sein. Mit den Paranoia-Bits vergrätzt man die nur wieder. Meine Meinung.

8.) [member=749]Oger[/member] sagte sehr richtig: "Konflikte, die auf der Beziehungsebene entstanden sind,  lassen sich schwer auf der Sachebene lösen." Das ist auch der Grund dafür, dass ich das gar nicht auf der Sachebene lösen möchte und für meine wiederholten Plädoyers für Verständnis. Das ganze kann sich nur entspannen, wenn a) alle Seiten das wollen (also wirklich wollen, nicht nur denken dass sie es wollen oder "gerne wollen würden") und b) alle Seiten bereit sind, sich von Feindbildern zu lösen und unvoreingenommen zu reden. Das heißt nicht, vergangenes Unrecht zu vergessen. Aber es heißt, eben sich vom Feinbild zu lösen und und sich ohne den Filter "Settembrini = Aggrobomber" oder "Tanelorn = Mobbing-Faschisten" zu rezipieren. Das heißt nicht, dass es nicht auch krachen kann.


Gut, das war jetzt mehr Pamphlet als Statement.
Aber ich hoffe, dass es mir jetzt endlich gelungen ist, mein Anliegen und meinen Standpunkt zu plazieren. Wenn nicht, bin ich mit meinem Latein endgültig am Ende, deutlicher kann ich es nict sagen.
Werde diesen Post (ggfs. leicht umgeschrieben wg. anderem Adressatenkreis) auch im Tanelorn plazieren und danach versuchen, mich aus der Tanelorn-Diskussion zu verabschieden, weil ich einfach glaube, alles gesagt zu haben, was ich kann.

Ansonsten würde ich mich freuen, hier weiter in gutem Verhältnis teilzunehmen und *dennoch* weiter im Tanelorn zu posten und auf Treffen zu fahren. :)

*

Offline Lord Verminaard

  • ****
  • Beiträge: 637
    • Profil anzeigen
    • Danger Zone Blog
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #422 am: 03. August 2019, 22:13:55 »
[member=439]kirilow[/member]
Danke für deinen Post, sehr treffend zusammengefasst. Was das Tanelorn angeht, habe ich nun ja doch einen ill-fated attempt unternommen, wider Besseren Wissens. So muss es sich anfühlen, mit Tories über den Brexit zu diskutieren. Immerhin hat es keiner persönlich genommen, das zähle ich schon als Erfolg...
Gelber Gürtel im Pyro-Fu - Grüner Gürtel (Sword of Lankhmar) im Ghoulu Jitsu - 11. Grad (Maiglöckchen) in des fröhlichen Orcs holistischer Rollo-Lehre - Schwarzer Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil)
Danger Zone Blog

*

guest805

Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #423 am: 04. August 2019, 21:21:30 »
Ich möchte mich zu der Sache auch einmal zu Wort melden. Wobei ich auch voreingenommen bin, da ich das Tanelorn auch verlassen habe, als ich diese roten Karten bekommen habe, und das Forum daher wenig schätze. Aber da ich lange Jahre dort viel unterwegs war, mag mein Beitrag erhellend sein.

Das Tanelorn, oder besser gesagt, der innere Kreis, der es am Leben erhält (mehr oder weniger die Leute, die regelmäßig aufs Treffen gehen), ist meiner Meinung nach eine Gruppe, der es vor allem um eines geht: Sie wollen dort in Ruhe mit Leuten unterwegs sein, die genauso drauf sind, wie sie selbst. Wer eine andere Meinung hat, ist ein Störenfried, wer sich beschwert auch. Eckkneipe als Vergleich wurde schon genannt, gefällt mir auch. Altherren-Skatrunde wäre auch passend.

Sollen sie meiner Meinung nach auch machen. Was ich nicht ok finde, ist dieses verstecken hinter Regeln. Die sind so angelegt, dass sie auf den ersten Blick fair wirken, in Wirklichkeit sind sie schwammig und subjektiv. Gebannt werden am Ende alle, die dem inneren Kreis nicht passen, egal, ob sie sich an die Regeln halten oder nicht. Wenn man das Tanelorn auf diesen Umstand hinweist, wird dies fleißig geleugnet.

Dementsprechend halte ich den inneren Kreis des Tanelorns für unverschämt und scheinheilig. Und ich kann Settembrinis Zorn gut verstehen. ich war auch sehr wütend, als ich diese Redeverbotskarten meiner Meinung nach ungerechtfertigt bekommen habe. Beeindruckt hat mich Lord Verminaard, der da selbstkritisch ist. Das sieht man selten.

Fazit: Das Tanelorn hat eine ganz klare Zielsetzung, Leute, die in irgendeiner Form "Unruhe" ins Forum bringen, schnellstmöglich zu entfernen. Jeglicher Versuch, das zu ändern, ist sinnlos. Eventuell wird es besser, wenn es in einen Verein umgewandelt wird, das weis ich nicht zu sagen. ich kann hier nur mein Verständnis und meine Unterstützung für Settembrini äußern, und ganz klar sagen: Er wurde im Tanelorn auf eine Weise behandelt, die ich verabscheue.


 


   

 

 

 

*

Offline Lord Verminaard

  • ****
  • Beiträge: 637
    • Profil anzeigen
    • Danger Zone Blog
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #424 am: 04. August 2019, 22:13:29 »
Hallo Erik, danke für die Blumen! Ich kriege ja echt nichts mehr mit, wusste gar nicht, dass du gebannt/vergrault wurdest, sollte mich vermutlich mittlerweile nicht mehr überraschen, tut es aber dann doch. :(
Gelber Gürtel im Pyro-Fu - Grüner Gürtel (Sword of Lankhmar) im Ghoulu Jitsu - 11. Grad (Maiglöckchen) in des fröhlichen Orcs holistischer Rollo-Lehre - Schwarzer Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil)
Danger Zone Blog

*

Offline Settembrini

  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #425 am: 04. August 2019, 22:21:33 »
Zitat
Ich kann hier nur mein Verständnis und meine Unterstützung für Settembrini äußern, und ganz klar sagen: Er wurde im Tanelorn auf eine Weise behandelt, die ich verabscheue.

Ich habe leider nicht mitbekommen, was Dir widerfahren ist, wie Du gebannt wurdest.

Aber danke für Deine Äußerungen, das bedeutet mir was.

ADD:
Zitat
Gebannt werden am Ende alle, die dem inneren Kreis nicht passen, egal, ob sie sich an die Regeln halten oder nicht. Wenn man das Tanelorn auf diesen Umstand hinweist, wird dies fleißig geleugnet.

Nicht nur geleugnet, sondern auch vertuscht, möchte ich doch noch ergänzen. Zumindest gerade hier im aktuellen Fall, als auch bei Archoangel, soweit meine Kenntnis.
« Letzte Änderung: 04. August 2019, 22:26:56 von Settembrini »
7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

*

Offline Lord Verminaard

  • ****
  • Beiträge: 637
    • Profil anzeigen
    • Danger Zone Blog
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #426 am: 04. August 2019, 22:36:46 »
Noch mal zum Thema :T:reffen-Clique: Die ist zwar ein wichtiger Faktor, es gibt aber auch einen Haufen sehr aktive User, die nicht dazu gehören. In den Top20 Postern sind immerhin 6, die noch nie oder schon lange nicht mehr auf einem Treffen waren, und 4 weitere, die zwar zur Treffen-Clique gehören, aber im Forum kaum noch aktiv sind. Wenn ich mir angucke, wer Rollenspiel-Themen postet (in Allgemein und Spielleiterfragen), sind unter den Thread-Erstellern kaum Leute aus der Clique zu finden. Auch die üblichen Verdächtigen im Diskussionskultur-Thread, die sich da als "einfache User" über zersetzende Elemente beklagen, sind ich glaube sogar mehrheitlich nicht aus der Clique, Luxferre, Just-Flo oder Eismann z.B. waren noch nie auf einem Treffen.

Also da ist noch mehr.
Gelber Gürtel im Pyro-Fu - Grüner Gürtel (Sword of Lankhmar) im Ghoulu Jitsu - 11. Grad (Maiglöckchen) in des fröhlichen Orcs holistischer Rollo-Lehre - Schwarzer Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil)
Danger Zone Blog

*

guest553

Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #427 am: 04. August 2019, 23:19:04 »
ErikErikson war ja sogar mal auf dem :T:reffen. Hat wahrscheinlich nicht hart genug "abgekumpelt".

*

guest805

Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #428 am: 04. August 2019, 23:21:41 »
ich bin sozial nicht unbedingt immer der kompetenteste, und habe wohl tatsächlich nicht im ausreichenden Maß abgekumpelt. Wobei ich dich, Pyromancer, tatsächlich vermisse, und mich freuen würde, wenn wir irgendwann mal wieder zusammen rollenspielen. 

*

Offline BoyScout

  • ****
  • Beiträge: 2.721
    • Profil anzeigen
    • hoch ist gut
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #429 am: 05. August 2019, 00:22:15 »
Krass, wusste auch nicht, dass du dich dort verabschiedet hattest, ErikErikson. Ich hatte dass zuletzt mit Eulenspiegel (langjähriger Forenuser) bemerkt, da fande ich den Umgang schon unmöglich. Der ward dann auch nie wieder gesehen (gelesen) AFAIK. Das finde ich sehr schade und ich finde, man muss nochmal klar machen, dass das :T: für die RPG Diskussionen im Netz absolut nicht erforderlich ist. Es will ja auch gar keine offene Plattform für jedermann sein. Man kann auf den Blogs kommentieren, man kann hier posten, es gibt sicher Discords. Es gibt eine MeWe Gruppe, die auch Beteiligung gebrauchen kann. Nur Not kann man zu den Blutschwertern.
Es gibt theoretisch genug tolerante und diverse Plattformen, man muss sie einfach nur nicht brach liegen lassen. Das :T: ist nicht die deutsche RPG Community.


@Vermi: Gut, zweite Theorie. Die Mods sind bis auf ein paar Ausnahmen sicher nicht das Problem, aber die Moderation wird von den Geistern gejagt, die sie riefen. Nicht nur müssen sie den Schein objektiver und notwendiger Entscheidungen aufrecht erhalten, sondern vor allem müssen sie die hohen Ansprüche einer Mehrheit (ein paar Dutzend Stammuser?), die sich dort ihre stressfreie Wohlfühlhöhle eingerichtet haben, kontinuierlich stillen.
Um das zu verdeutlichen: Ein User wird nicht anhand seiner Aktionen bebannt, sondern Anhand der Reaktionen die er hervorruft, genaugenommen an der Anzahl der User, die sich an den Aussagen stoßen. Da diese User im Laufe der Zeit immer gleichförmiger werden, genügt eine verquere Aussage und das halbe Forum tobt. Um das wieder unter Kontrolle zu bringen, muss der eine User eben gehen. Dementsprechend taucht ja das Wort Eskalation als Mantra gebetsmühlenartig auf. Es zählt, was die Masse fordert. Ich glaube Boba sofort, wenn er sagt, er will eigentlich keinen Bannen, es ist eben nur ein Zeichen der Hilflosigkeit, wenn zu viele Leute mit dem Daumen nach unten zeigen.
« Letzte Änderung: 05. August 2019, 00:31:29 von BoyScout »

*

guest792

Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #430 am: 05. August 2019, 07:25:29 »
Nicht nur geleugnet, sondern auch vertuscht, möchte ich doch noch ergänzen. Zumindest gerade hier im aktuellen Fall, als auch bei Archoangel, soweit meine Kenntnis.
Ich wollte eigentlich nicht mehr, aber Jetzt muss ich nochmal fragen: Was genau wurde denn "vertuscht"? Jede gelbe, gelbrote und rote Karte wird im News-Thread dokumentiert, habe gerade alle drei Karten von Archoangel gefunden. "Vertuscht" sehe ich da nichts.


Erik, dass DU deinen Account gelöscht hattest hatte ich mitbekommen, Bann nicht. Recherche födert zutage, dass es eine Gelbe Karte im Februar 2017 war. Kann verstehen, dass Du da beleidigt warst. Kann ich nach Lektüre des Threads auch nicht wirklich nachvollziehen. Ich fand es zwar ungeschickt, da nachdem man eh schon angeeckt ist mit einer Aussage wie "Wie kann man nur soviel jammern! Weil man ein rollenspiel buch nicht bekommt", aber gut, gelbwürdig wäre das aus meiner Sicht jedenfalls nicht gewesen.


Krass, wusste auch nicht, dass du dich dort verabschiedet hattest, ErikErikson. Ich hatte dass zuletzt mit Eulenspiegel (langjähriger Forenuser) bemerkt, da fande ich den Umgang schon unmöglich. Der ward dann auch nie wieder gesehen (gelesen) AFAIK.
Auch Eules Karten sind alle miteinander im News-Thread dokumentiert. Kann man auch drüber streiten. Der hat afair nie jemanden wirklich beleidigt, der hat nur mit seiner unfassbaren Penetranz jeden zum Wahnsinn getrieben. Nehme ich mich nicht aus. In dem Augenblick, in dem Eule zum ersten mal in einem Thread postete wusste ich, dass das Thema spätestens jetzt tot ist.

@Vermi: Gut, zweite Theorie. Die Mods sind bis auf ein paar Ausnahmen sicher nicht das Problem, aber die Moderation wird von den Geistern gejagt, die sie riefen. Nicht nur müssen sie den Schein objektiver und notwendiger Entscheidungen aufrecht erhalten, sondern vor allem müssen sie die hohen Ansprüche einer Mehrheit (ein paar Dutzend Stammuser?), die sich dort ihre stressfreie Wohlfühlhöhle eingerichtet haben, kontinuierlich stillen.
Um das zu verdeutlichen: Ein User wird nicht anhand seiner Aktionen bebannt, sondern Anhand der Reaktionen die er hervorruft, genaugenommen an der Anzahl der User, die sich an den Aussagen stoßen. Da diese User im Laufe der Zeit immer gleichförmiger werden, genügt eine verquere Aussage und das halbe Forum tobt. Um das wieder unter Kontrolle zu bringen, muss der eine User eben gehen. Dementsprechend taucht ja das Wort Eskalation als Mantra gebetsmühlenartig auf. Es zählt, was die Masse fordert. Ich glaube Boba sofort, wenn er sagt, er will eigentlich keinen Bannen, es ist eben nur ein Zeichen der Hilflosigkeit, wenn zu viele Leute mit dem Daumen nach unten zeigen.
Sp furchtbar viel gebannt wird tatsächlich nicht, irgendwo haben sie doch mal alle Karten in 12 Jahren aufgezählt. Das ist so viel wie es hier erscheinen mag nicht. Aber ansonsten triffst Du den Nagel ziemlich auf den Kopf.

*

Offline Settembrini

  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #431 am: 05. August 2019, 07:30:12 »
Zitat
Jede gelbe, gelbrote und rote Karte wird im News-Thread dokumentiert, habe gerade alle drei Karten von Archoangel gefunden. "Vertuscht" sehe ich da nichts.

Da stehen keine Begründungen, und die Diskussionen zu meinem und Archos Bann sind versteckt worden. Bei Archo sind sogar seine Bitten um Entschuldigung gelöscht orden, so meine Kenntnis. Kann ich natürlich nicht zeigen, da sie ja weg sind.


7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

*

Offline Rhylthar

  • ***
  • Beiträge: 189
    • Profil anzeigen
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #432 am: 05. August 2019, 08:09:42 »
Wer die Diskussionen zu Archos Bann sucht, ab hier: https://www.tanelorn.net/index.php/topic,110793.msg134611482.html#msg134611482

*

guest792

Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #433 am: 05. August 2019, 08:44:53 »
Zitat
Jede gelbe, gelbrote und rote Karte wird im News-Thread dokumentiert, habe gerade alle drei Karten von Archoangel gefunden. "Vertuscht" sehe ich da nichts.

Da stehen keine Begründungen, und die Diskussionen zu meinem und Archos Bann sind versteckt worden. Bei Archo sind sogar seine Bitten um Entschuldigung gelöscht orden, so meine Kenntnis. Kann ich natürlich nicht zeigen, da sie ja weg sind.
Ach so. Ja, Begründungen stehen in den News nur gelegentlich drin; das wäre im Sinne der Transparenz definitiv eine Verbesserung.

Dass Bitten um Entschuldigung gelöscht worden wären kann ich mir fast nicht vorstellen, da eigentlich eine der ehernen Regeln des Tanelorn war, dass durch die Moderation Posts nur gelöscht werden, wenn es sich um Spam handelt oder strafrechtlich relevante Inhalte drin stehen (bzw. befürchtet werden). Kann aber natürlich sein, dass die im Aufräumwahn in ein Archivboard verschoben wurden, und die Links damit hinüber sind.
Auch die Diskussion zu deinem Bann ist archiviert. Es gibt ein Subboard "Redaktioneller Support - Archiv", da ist das alles hingewandert. Sehe aber gerade, dass man das als Gast nicht lesen kann.
Beinhaltet gelb-rot auch eingeschränkte Leserechte? Zumindest bei Gelb ist explizit nur das Schreiben gesperrt, nicht die Leserechte. Bei Archos gelber Karte (2014) war das nämlich versehentlich passiert, da entschuldigt sich Boba nochmal explizit dafür.

Ob der Aufräumwahn immer so zielführend ist sei dahingestellt, gerade wenn dann Sachen nicht mehr so leicht auffindbar sind. Aber "versteckt" oder "vertuscht" ist ja nochmal was anderes.

*

Offline Blechpirat

  • *****
  • Beiträge: 2.364
    • Profil anzeigen
    • Richtig Spielleiten
Antw:Settembrini im Tanelorn gebannt weil er eine krumme Nase hat
« Antwort #434 am: 05. August 2019, 09:38:20 »
Ich möchte mich zu der Sache auch einmal zu Wort melden. Wobei ich auch voreingenommen bin, da ich das Tanelorn auch verlassen habe, als ich diese roten Karten bekommen habe, und das Forum daher wenig schätze. Aber da ich lange Jahre dort viel unterwegs war, mag mein Beitrag erhellend sein.

Du hast nie eine rote Karte bekommen, du bist nicht gebannt. Genausowenig wie Settembrini, übrigens. Ihr habt ne befristete Schreibsperre kassiert, das ist alles.