Autor Thema: DSGVO ab 25. Mai 2018  (Gelesen 15298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Niniane

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 227
  • Atmotante
    • Profil anzeigen
    • storiesandcharacters
Antw:DSGVO ab 25. Mai 2018
« Antwort #105 am: 31. Mai 2018, 02:16:48 »
Oh, das ist cool. Ich kann also Musik einbinden, yay!
"If a story is in you, it has to come out."
― William Faulkner

Offline Markus Sauerbrey

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 85
    • Profil anzeigen
    • SPRAWLDOGS
Antw:DSGVO ab 25. Mai 2018
« Antwort #106 am: 02. Juni 2018, 17:49:10 »
Zur Info:

DSGVO: Erste Abmahnungen sind da! Was ihr jetzt wissen müsst. - RA Christian Solmecke
"Kaum ist die neue Datenschutz Grundverordnung in Kraft, trudeln schon die ersten Abmahnungen ein. Gleich zwei Kanzleien haben es sich zur Aufgabe gemacht, Kleinstunternehmer auf Verstöße im Datenschutzrecht hinzuweisen und teure Anwaltsforderungen zu verschicken. Was ihr dagegen tun könnt, erkläre ich in diesem Video."
https://www.youtube.com/watch?v=VIMAXEmpXOE

Da geht es um Gewerbetreibende und einen entsprechenden Streitwert, dennoch nicht ganz uninteressant.

Offline Dirk Remmecke

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 380
    • Profil anzeigen
Antw:DSGVO ab 25. Mai 2018
« Antwort #107 am: 06. Juni 2018, 10:13:52 »
Gestern ist ja die nächste Datenschutz-Bombe geplatzt (die sich nicht mal auf DSGVO bezieht, sondern auf das alte, außer Kraft gesetzte Gesetz).

Der Europäische Gerichtshof hat ein Urteil „mit Sprengkraft“ zu Facebook-Fanpages gefällt (und darüber hinaus sicherlich auch auf Twitter, Instagram, usw. anwendbar ist - und damit vermutlich auch von Wordpress und Blogspot gehostete Blogs betreffen müsste).

„Breaking News: Laut EuGH führt schon der Betrieb einer Facebook-Seite zur (Mit)Verantwortlichkeit für Facebooks (potentielle) Datenschutzverstöße. Diese Entscheidung dürfte so auf Facebook-Pixel, Google-Dienste, Instagram etc. übertragbar sein und wird das Internet maßgeblich verändern.“
https://www.facebook.com/raschwenke/posts/1640593542723492

https://www.lead-digital.de/urteil-fanpage-betreiber-fuer-facebook-mitverantwortlich/
https://www.wbs-law.de/datenschutzrecht/sind-facebook-fanpages-illegal-eugh-entscheidet-heute-ra-solmecke-erlaeutert-den-fall-77481/
https://www.heise.de/newsticker/meldung/EuGH-Betreiber-von-Facebook-Fanseiten-sind-fuer-Datenschutz-mitverantwortlich-4068846.html
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/faq-eugh-fb-103.html
https://meedia.de/2018/06/05/abschalten-der-fanpages-derzeit-einzige-rechtskonforme-loesung-was-der-anwalt-zum-eugh-facebook-urteil-sagt/

Ich habe die Mondbuchstaben (die ja ohnehin im verlängerten "Winterschlaf" liegen) erstmal auf privat gestellt. Was vermutlich rechtlich nicht ausreicht, weil beim Seitenaufruf sicherlich schon Nutzerdaten an Wordpress fließen. Schlimmer ist allerdings dies (siehe Anhang):
Jetzt wird der Besucher dazu aufgefordert, sich bei Wordpress zu registrieren, damit er mich um eine Einladung zu meinem Blog bitten kann - die ich ja momentan gar nicht aussprechen kann/will, so lange Wordpress selbst keine Datenschutzerklärung ermöglicht. Jetzt gebe ich Wordpress also erst recht die Möglichkeit, personenbezogene Nutzerdaten zu erheben.

Willkommen in Schilda.

Sonst noch:
https://meedia.de/2018/06/05/wegen-dsgvo-continental-verbietet-whatsapp-und-snapchat-auf-dienst-handys/
https://meedia.de/2018/06/04/gute-nacht-eu-meditations-app-calm-macht-aus-der-datenschutzgrundverordnung-eine-einschlafhilfe/
"Aspects were best when they were just 'Cliches' in Risus."
TristamEvans

Verliese & Drachen & Manga

Offline Blechpirat

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.365
    • Profil anzeigen
    • Richtig Spielleiten
Antw:DSGVO ab 25. Mai 2018
« Antwort #108 am: 06. Juni 2018, 12:52:19 »
Du könntest die Daten exportieren, Wordpress ist  da sehr gut drin. Und dann ggf. zu einem späteren Zeitpunkt erneut starten.