Sonstiges > Spielleiter fragen Spielleiter

Charakterwerte während dem Spiel erschaffen.

<< < (2/3) > >>

Joerg.D:
Da würde ich einfach mal mit den Spieler drüber sprechen.

Ich finde die Idee per se gut und halte es in Western City beim Spielen inzwischen so, dass ich den Mitspielern rate einen Teil ihrer Fertiglkeiten nicht aus zu geben und bei Bedarf aus dem Ärmel zu ziehen. Genau so halte ich es als SL in anderen Systemen: Man kann seine nicht ausgegebenen EP auch mitten im Abenteuer ausgeben, wenn man eine logische Begründung und kurze Geschichte dazu hat. Die Geschichte kann ich dann oft für Abenteuer verwenden...

BoyScout:
Da Mißverständnisse im RPG vorprogrammiert sind, habe ich sogar nicht mal was dagegen, wenn ein Spieler seine ausgegebenen XP noch umverteilt.

So lange alles im Rahmen bleibt und man nicht merkt, daß der Spieler nicht einfach nur immer den optimalen Charakter für eine Situation haben will.

D&D3.5 und mehr D&D4 kennen ja sogar retraining. Das erlaubt es eben, erst Dinge auszuprobieren, ohne den Char wegschmeissen zu müssen.


btw. heisst es nicht "während des Spieles" ???

Joerg.D:
Das Umschichten von nicht benutzten Fertigkeiten erlaubt laut Regelwerken die ich kenne nur Reign, es sollte aber nie wehtun, seinen Spielern diesen Luxus zu gönnen.

Neue Optionalregel für alle Spiele die ich schreiben werde.

JujuBubu:
Es ist auf jeden Fall ne coole optionale Regel.

Und gerade im Bezug auf die Heldenreise die am Anfang erwähnt wurde sogar ein schönes Mittel zur Charakterentwicklung. Er vergisst Dinge, bewegt sich weg von seinen Wurzeln und verändert sich.

Etwas das wir im Alltag selbst oft genug erleben. Früher hatte ich nen deutlich besseren Athletik-Wert
dafür habe ich meine Wissenfertigkeiten enorm gesteigert.

Yup. Ich denke das baue ich ein, wenn ich leite.

BoyScout:
ich würde das nicht auf nicht genutzte SKills beschränken. Denn man überlegt dann bei jedem ersten Wurf, ob man sich das wirklich leisten will, weil man dann auf der Fertigkeit festsitzt.

im ungünstigsten Fall zieht man die Entscheidung immer weiter nach, was sich natürlich negativ auf die Teilnahme auswirkt.

und ich kann mir die Diskussionen vorstellen, wenn ein SL das erste mal eine Probe verlangt "ach, näää, die Fertigkeit wollte ich mir doch noch durch den Kopf gehen lassen".

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln