Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Infernal Teddy

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 »
1
Bloggerselbsthilfe / Antw:DSA-Spam?
« am: Gestern um 06:58:25 »
Ich sehe schon, ich büße mal wieder für meine Sünden ;)

2
Bloggerselbsthilfe / DSA-Spam?
« am: 23. November 2017, 13:39:04 »
Hat sonst jemand artikel zu DSA, welche gerade von jemandem zugespammt werden, der werbung für sein skriptoriumsmaterial macht?

3
RSP-Karneval / Antw:Vorschläge für zukünftige Umzüge
« am: 02. November 2017, 15:23:24 »
Geschenkter Spaß!?
Da ist mir sogleich der Punkt aufgefallen, daß man als SL normalerweise ja seine Spieler in seinen Gruppen mit der Spielleitungsarbeit beschenkt.

Heutzutage sind aber immer mehr BEZAHLTE Spielleiter unterwegs, viele Roll20-Runden sind nur gegen Geld mitzuspielen, ich kenne selbst in meinen US-Rollenspielbekanntenkreisen zwei Leute, die ausschließlich vom Spielleiten via Online-Plattformen leben.

...the FUCK???

4
Diskussion und Kommentare / Antw:Larp/Krimidinner
« am: 30. August 2017, 11:38:41 »
Ich schreib mal den shadom an...

5
Mir gehts mittlerweile genau anders rum: Regelwerke langweilen mich zu tode. Interessante Settings (NICHT Splittergähn) sind notwendig das ich mir ein Spiel anschaue.

Gut, da war jetzt Fate in letzter Zeit die Ausnahme...

6
Was macht dich denn dann zu einem "traditionellen" SL? Ich habe den Begriff jetzt entlang der Idee verwendet, dass "traditionell" der SL die Spielwelt, der Spieler seinen Charakter spielt. Weniger traditionell ist dann alles, wo die Spieler Einfluss auf die Geschichte haben: Bennies, Fatepunkte, Erzählrechte, etc.

Prinzipiell bin ich in der Kategorie "Starker Spielleiter, spielt die Welt und so weiter", aber ich leite meist eher reaktiv, also improvisierend und "sandbox-ähnlich", und wenn meine Spieler coolere Ideen haben als meine greife ich sie auf, und versuche es so aussehen zu lassen, als hätten sie mich durchschaut. Und das mache ich "from the beginning", also ca. 1990 mit AD&D. Weshalb ich so probleme habe den ganzen Indie- und Storyspielen.

7
Eigentlich stelle ich mir ja die Frage, was ein Spieler beitragen kann. Aber ich habe das Gefühl, dass das sehr stark vom SL abhängt. Bei den paar Gelegenheiten, wo ich bei "traditionellen" SLs mitgespielt habe, hatte ich nicht das Gefühl, dass Spielerimput geschätzt oder auch nur akzeptiert wird.

Oh, ich lebe als "traditioneller Spielleiter" von Spielerinput. Aber da müssen auch alle Spieler mitziehen, sonst hat das keinen Wert.

8
Zum common sense anderer Länder gehört die Verdammung von intellektuellem Konformismus.

*Kopfschüttel* hast du dir mal das land angesehen das diesen Begriff geprägt hat?

9
Dann... nimm doch deine schaufel und gehe nach hause, und lass den rest von uns spaß haben?

10
Settembrini hat auch mal interessantes gesagt, aber mittlerweilie ist er wohl endgültig im (N)ostalgiepark angekommen...

11
RSP-Karneval / Antw:Western in anderen Genres [August 2017]
« am: 10. August 2017, 07:52:24 »
Sehe ich wie b_u_g

12
Vor allem weil dann theoretisch beispielsweise Zornhaus raus sein müßte...
Im August-Karneval zum Thema "Western in anderen Genres" wird es wieder Beiträge geben.

Ich freue mich schon!

13
Ah, okay :)

14
Bei https://meisterperson.wordpress.com/ sehe ich die letzten Beiträge vom März diesen Jahres. Ist das wirklich schon "Inaktivität"?

Vor allem weil dann theoretisch beispielsweise Zornhaus raus sein müßte...

15
Die Koloraturen und überbordenden Gefühlswelten des Heavy Metal kann nicht jeder emotional mitmachen. Einige, darunter ich, sehen sowohl in der Oper und im Metal allermeistens eine Art falschen, getürkten, unechten Überschwang von Leuten die eigtl. gar nicht so viele Gefühle haben, bzw. die kleine Gefühlsregungen unauthentisch aufblasen.

Beim sogenannten "Power Metal", ja. Aber Power Metal ist nicht alles.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 »