Autor Thema: Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]  (Gelesen 1392 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sorben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Gelbe Zeichen
Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« am: 01. Oktober 2017, 00:52:57 »
Der September ist vorbei und der Oktober hat begonnen. Vielen Dank für die Orga des September Karnevals an Clawdeen zum Thema Ausgezeichnete Wahl!

Religion ist das Thema in diesem Monat.
Der Götterglaube und das Rollenspiel haben Potential. Konfliktpotential. Mit dem Pathfinder Abenteuerpfad Zorn der Gerechten zum Beispiel werden die Charaktere auf einen Kreuzzug gegen Dämonenhorden geschickt. Das Ganze kann man mehr oder weniger religiös ausspielen. Auch wären Mönche und Priester denkbar, die missionierend durch die Lande streifen. Wie viel Religion darf es aber sein? Wird es für die Mitspieler nicht auch nervig, wenn ein Charakter permanent die anderen von seinem Gott zu überzeugen versucht?

Wir verwenden eine klerikale Sprache im Rollenspiel: Es gibt Tempel, Priester, Mönche und Inquisitoren. Doch eines ist dabei unterschiedlich. Im Rollenspiel bedürfen wir keines Götterbeweises! Götter existieren; daran gibt es im Spiel grundsätzlich keinen Zweifel, zumindest nicht in den Fantasysettings. Priester - oder Kleriker als solche - erhalten von ihren Göttern, um Magie zu wirken, Macht. Wie sieht es aber in Systemen wie Cthulhu aus? Wären Zauber wirkende Priester denkbar oder ist der Gedanke zu pulpig? Hexxen 1733  soll Klerikern eine gewisse Kraft zusprechen. Alles eine Frage der Erklärung oder wird hier eine Grenze überschritten?

Ein Gott ist meist nie allein. Es gibt mitunter ein ganzes Pantheon und manchmal auch mehrere konkurierende. Polytheismus spiegelt die Vielfalt mancher Settings wieder. Dabei erhält jeder Gott eine Domäne, also einen Bereich in dem er oder sie sich entfalten kann. Das entspricht den Mythologien der Griechen, Römer oder der nordischen Mythologie. Viele Settings haben bereits ein festes Pantheon. Aber man kann auch seine eigenen Ideen einbringen. Welche Gottheiten würde man gerne in seinen Runden sehen? Und andersherum: Wie sähe Atheismus in einer Welt aus, in der Götter tatsächlich existieren?

Es gibt nicht nur viele Götter sondern mindestens ebenso viele religiöse Gemeinschaften, die sie verehren. Manchmal auch mehr. Sekten, Kulte Häretiker all diese Gruppen können ein Spiel bereichern. Vielleicht ist es mit diesen Gruppen auch leichter in andere Genres hineinzustoßen. Immerhin braucht eine Sekte oder ein Kult keinen Gottesbeweis um zu glauben. Sekten können Planeten besiedeln, Kulte können Aliens anbeten oder den Weltuntergang prophezeien.
Die Macht in Star Wars ist im Prinzip doch nur eine Religion, oder nicht?
Engel, Dämonen, Teufel, Hexen und eigentlich auch Vampire haben einen Bezug zur Religion. Mit Engel gibt es sogar ein System, welches diese Wesen aus dem Himmel zentral zum Inhalt hat. Wie wichtig ist der religiöse Ansatz also bei diesen Wesen? Und ebenso interessant: Wie wichtig ist euch als Spieler oder Spielleiter die Religion? Vielleicht ist es ja auch einfach irrelevant oder gar lästig?

Ich finde, das Thema gibt einiges her. Beiträge von euch würden mich sehr freuen. Wenn ihr etwas dazu schreibt, sollte ich einen Trackback bekommen, ansonsten könnt ihr in den Kommentaren zum Startbeitrag oder hier im Forum euren Artikel verlinken. Gleiches gilt für Fragen, Anmerkungen oder ähnliches :)


Zur Anregung habe ich noch ein paar ältere Sachen rausgesucht, die vielleicht inspirierend sind:
DORPCast 59: In Hoc Signo Vinces – Religion im Rollenspiel
Inkwell Ideas- Worldbuilding: Fantasy Religion Design Guide

Teilnehmer:
Dark Fairy - Die Zwölfe zum Gruße – Götter bei DSA
Dnalors Fantasy-Blog - Wie opfert man in Rakshazar einem (Lektorats)Gott? verweist auf eine im Orkenspalter Forum beschriebene Opferzeremonie
Dnalors Fantasy-Blog - Karneval der Rollenspielblogs und Corlys Themenwoche 69: Der Troll und das ewige Leben
Dnalors Fantasy-Blog - Religion - Woran glaubt der Troll
Richtig Spielleiten! - Religion im Rollenspiel: Vorbehalten der Fantasy?
Gelbe Zeichen - Ist Religion im Rollenspiel entbehrlich?
Spiele im Kopf - Fate In Nomine - Treu und Glauben
Dnarlors Fantasy-Blog - Religion – Die Götter des gottlosen Kontinents
Tintenteufel - Projekt Avalon: Die Götter
d6ideas - Karneval der Archive – Thema: Religion im Rollenspiel
Greifenklaue - Gods-2-Go
d6ideas - Rotgrüne Insel: Der König und die Königinnen – Religion im Nordirlandkonflikt in The Red Star
runway61 - Opium fürs Spielvolk? - Religion und Fantasy
« Letzte Änderung: 05. November 2017, 23:28:21 von Sorben »

Offline Sorben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Gelbe Zeichen
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #1 am: 05. Oktober 2017, 00:56:24 »

Offline Athair

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 280
    • Profil anzeigen
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #2 am: 06. Oktober 2017, 12:34:51 »
Schönes Thema. Ich würd gern was über die religiösen Fraktionen in Clockwork & Chivalry schreiben (Englischer Bürgerkrieg, in dem Religion eine zentrale Rolle spielt - im Gegensatz zu offensichtlichem Götterwirken).
Außerdem würde ich gern was zu RuneQuests Animismus verfassen (und generell zu Schamanismus im Rollenspiel), wo auch immer die Frage im Raum steht: Ist das überhaupt Religion?

... leider kann ich aus persönlichen Gründen nicht sagen, ob ich das schaffen werde.
... Antworten auf falsche Fragen sind sinnlos.


Zur ZauberFerne.

Offline Sorben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Gelbe Zeichen
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #3 am: 06. Oktober 2017, 20:36:13 »
Schönes Thema. Ich würd gern was über die religiösen Fraktionen in Clockwork & Chivalry schreiben (Englischer Bürgerkrieg, in dem Religion eine zentrale Rolle spielt - im Gegensatz zu offensichtlichem Götterwirken).
Außerdem würde ich gern was zu RuneQuests Animismus verfassen (und generell zu Schamanismus im Rollenspiel), wo auch immer die Frage im Raum steht: Ist das überhaupt Religion?

... leider kann ich aus persönlichen Gründen nicht sagen, ob ich das schaffen werde.

Ich finde, dass es passt. Dabei fällt mir auf, dass ich einen Punkt nicht in der Einleitung angesprochen habe: Warum gibt es Religion überhaupt im Rollenspiel? In erster Linie kann man mit ihr einiges erklären (Schöpfungsmythos und eben auch"göttliche" Magie, was imho gleichzusetzen mit Schamanismus und Druidentum ist). Vielleicht gibt es weitere Gründe für Religion als Bestandteil einiger Systeme?

Wenn du es schaffst, freue ich mich auf die Beiträge! :)

Offline Sorben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Gelbe Zeichen
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #4 am: 06. Oktober 2017, 20:58:23 »

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #5 am: 07. Oktober 2017, 03:56:23 »
Ich würd gern was über die religiösen Fraktionen in Clockwork & Chivalry schreiben (Englischer Bürgerkrieg, in dem Religion eine zentrale Rolle spielt - im Gegensatz zu offensichtlichem Götterwirken).

Ein Clockwork & Chivalry-Artikel von dir würde mich wirklich interessieren, falls der Ansporn hilft. :)

mfG
jdw

Offline Zornhau

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 1.029
  • Freßt NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #6 am: 10. Oktober 2017, 16:59:01 »
Das ist jetzt KEIN Beitrag zum aktuellen Karneval, könnte aber welche anstoßen:

Heute ist eine neue Fate World of Adventure mit starker Ausrichtung auf Religion erschienen: Straw Boss.

Ich habe darauf in einem Google+-Beitrag aufmerksam gemacht und dort auf diesen laufenden Karneval hingewiesen. Eventuell schreibt ja jemand etwas dazu, das als Karnevalsbeitrag aufgenommen werden kann.

Offline Sorben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Gelbe Zeichen
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #7 am: 13. Oktober 2017, 18:41:59 »
Heute ist eine neue Fate World of Adventure mit starker Ausrichtung auf Religion erschienen: Straw Boss.

Klingt nicht schlecht. Preacher fand ich gut, American Gods nicht so ;) Danke für den Hinweis, vielleicht findet sich ja jemand, der darauf einen Artikel schreibt.

Offline Sorben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Gelbe Zeichen
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #8 am: 24. Oktober 2017, 13:58:36 »
Recht wenig Beteiligung, woran liegts?

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #9 am: 24. Oktober 2017, 21:02:50 »
Schonmal nicht am Thema! ;)

mfG
jdw

Offline Sorben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Gelbe Zeichen
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #10 am: 25. Oktober 2017, 11:50:29 »

Offline Sorben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Gelbe Zeichen
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #11 am: 25. Oktober 2017, 14:10:06 »
Schonmal nicht am Thema! ;)


Das ist beruhigend und ernüchternd zugleich... Ich hoffe, niemand stört sich an Formulierungen etc. Als überzeugter Agnostiker bin ich vielleicht nicht sensibilisiert für religiöse Gefühle.

Offline Blechpirat

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.735
    • Profil anzeigen
    • Richtig Spielleiten
„I saw the best minds of my generation destroyed by / payment plans.“ -- Kate Tempest


Rsp-Blogs - Cyberpunk2020.de - Fate Deutschland - Richtig Spielleiten!

Offline Sorben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Gelbe Zeichen
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #13 am: 25. Oktober 2017, 17:00:41 »
Von mir gibt es auch einen Beitrag:
Gelbe Zeichen - Ist Religion im Rollenspiel entbehrlich?

Offline Merimac

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 271
    • Profil anzeigen
    • Spiele im Kopf
Antw:Religion im Rollenspiel [Oktober 2017]
« Antwort #14 am: 26. Oktober 2017, 22:03:36 »
Mein Beitrag hat schlicht etwas länger gedauert als geplant. Mit Fate In Nomine - Treu und Glauben erweitere ich meine Fate Core-Konvertierung von Steve Jackson Games In Nomine um weitere Erzengel und Dämonenprinzen.

Fate In Nomine - Treu und Glauben
Spiele im Kopf - Ein Blog über Spieldesign