Autor Thema: Geschenkter Spaß [Dezember 2017]  (Gelesen 551 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Timberwere

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« am: 01. Dezember 2017, 00:28:01 »
Gerade erst letztens noch habe ich in meinem Beitrag zur  RPG-Blog-O-Quest im November geschrieben, dass ich mich noch nie am Karneval der Rollenspielblogs beteiligt habe. Und nur wenige Wochen später beteilige ich mich - beteilige mich nicht nur, sondern richte das Ding auch gleich noch aus? Wie kommt's?

Dazu muss ich sagen, dass das diesmonatige Thema nicht meiner eigenen Kreativität entspringt. Sorben von Gelbe Zeichen hatte die Idee dafür, selbst aber keine Zeit, den Umzug zu organisieren. Und da es sich - anders als bei früheren Umzügen, deren Themen ich zwar durchaus spannend fand, aber nie so richtig eine Idee dafür hatte - diesmal um ein Thema handelt, das mich interessiert und unter dem ich mir auf Anhieb etwas vorstellen konnte, beschloss ich relativ spontan, die Organisation an Sorbens Stelle zu übernehmen. Auf diese Weise kann ich vor allem ein paar Themenanstöße ins Rennen werfen, statt einen vollen Artikel zu einem bestimmten Aspekt des Themas ausformulieren zu müssen, was mir auch recht gut entgegen kommt. Zumindest für den Anfang - vielleicht fällt mir ja im Laufe des Monats selbst auch noch etwas Längeres dazu ein.

Aber genug der langen Vorrede. Das Dezember-Thema, das ich hier präsentieren und zu dem ich einige Denkanstöße geben will, lautet:

Rollenspiel - Geschenkter Spaß?!

Es gibt einige ganz unterschiedliche Aspekte, die sich bei einem solchen Titel beleuchten lassen, auf ganz verschiedenen Ebenen.

Auf der Charakterebene
Zum einen sind da natürlich die Charaktere selbst. Kommt es häufig vor, dass sie Geschenke erhalten? Machen sie selbst Geschenke, und warum tun sie das? Nur, um das Abenteuer voranzubringen, oder auch schon mal als reiner Fluff? Sind Geschenke von Bedeutung für die Charaktere? Sagt es etwas über einen Charakter aus, wie er zu Geschenken steht?

Die andere Hälfte des Themas lautet 'Spaß'. Was also ist 'Spaß' auf der Charakterebene? Was verstehen unterschiedliche Charaktere unter Spaß? Ist Spaß von Bedeutung für sie? Wie sieht es mit Gruppen aus, in denen alle Charaktere eine Art 'Spaßmacher' spielen? Was ist mit einem einzelnen Spaßmachercharakter in der Gruppe? Bereichert er? Stört er, wenn alle anderen Charaktere vielleicht hoch ernsthaft gestrickt sind?

Auf der Abenteuerebene
Die nächste Ebene, die sich beleuchten lässt, ist die des Abenteuers. Wenn in einem Abenteuer Geschenke vorkommen, werden diese dann detailliert ausgespielt oder nur kurz angerissen? Gibt es ganze Abenteuer, die sich ganz, oder zumindest zu einem größeren Teil, um Geschenke drehen? Vielleicht solche, die an Weihnachten spielen oder an einem Geburtstag? Oder gibt es, falls das Abenteuer in einem Fantasy-Setting angesiedelt ist, vielleicht einen besonderen Feiertag in diesem speziellen Setting, der sich ganz um Geschenke dreht?  Oder, wenn wir schon von Fantasy-Settings reden, wie sieht es mit Geschenken der Götter aus? Sind sie in dem Abenteuer ein Fluch oder ein Segen - oder ein bisschen von beidem? Gibt es Abenteuer, die davon handeln, dass ein Geschenk die Runde macht, von Hand zu Hand weitergegeben wird? Was ist der besondere Reiz an Abenteuern, die sich um Geschenke drehen?

Und was ist mit Abenteuern, die Spaß in all seinen Varianten zum Thema haben? Szenarien, die auf einem Karneval oder Jahrmarkt spielen? Oder Abenteuer, die in der Faschingszeit bzw. in deren Fantasy-Äquivalent angesiedelt sind? Was ist mit der Adaptierung von Geschichten wie z.B. dem Film 'der Hofnarr' oder ähnlichen Plots? Habt ihr oftmals Slapstick-Elemente in euren Plots, und wenn ja, unter welchen Umtänden?

Auf der Metaebene
Wenn man eine Ebene höher wandert, ist man zwar noch immer beim Spiel, aber jetzt von der Warte der Spieler aus gesehen. Wie sieht es hier mit dem Thema aus? Wie steht ihr zu 'geschenkten' Erfahrungspunkten? Gibt es für euch so etwas? Dass ihr auch schon mal findet, die XP für ein bestimmtes Abenteuer seien zu leicht verdient gewesen? Oder, auch auf die Erfahrungspunkte bezogen, aber mit einer leicht anderen Stoßrichtung: Was ist eure Einstellung zu geschenkten XP im Sinne dessen, dass alle Charaktere genau dieselben Erfahrungspunkte erhalten, auch wenn ihre Spieler vielleicht bei einer Spielsitzung nicht anwesend waren? Oder wenn ein Spieler mit einem ganz neuen Charakter einsteigt? Diesem Charakter alle XP zuzugestehen, den die anderen Charaktere sich bereits durch aktives Handeln im Abenteuer erarbeitet haben, heißt ja quasi auch, diesem Charakter die Punkte zu schenken.
Was ist mit geschenkten Würfelerfolgen - also wenn der Spielleiter die Proben zu leicht ansetzt? Wie sieht es aus mit geschenkten Erfolgen bei der Story, beim Plot - wenn also der Spielleiter handwedelt, weil die Gruppe unbedingt gewinnen soll, gewinnen muss? Oder geschenktes Überleben von Charakteren, sprich Würfeldrehen seitens des Spielleiters, um einem Charakter das Leben zu retten?

In der echten Welt
Und schließlich gibt es da auch noch das richtige Leben(TM). Verschenkt ihr gerne Rollenspielmaterial, und bekommt ihr es gerne geschenkt? Wenn ja, welche Art von Rollenspielmaterial dann? Grundregelwerke? Quellenbände? Würfel? Sonstiges Zubehör, und wenn ja, welches?
Wie steht ihr zu Rollenspielen, die zum kostenlosen Download im Netz verfügbar sind? Manche Spiele kosten ja tatsächlich absichtlich nichts, nicht einmal eine freiwillige Spende, sondern sie stehen einfach kostenlos zur Verfügung. Andere verfolgen den "Pay what you want"-Ansatz; man kann diese Spiele also tatsächlich auch geschenkt erhalten, wenn man möchte. Was ist mit dem Download von eigentlich kostenpflichtigem Material, das man anderswo im Netz für umsonst finden kann?
Außerdem hört man in letzter Zeit immer häufiger davon, dass Spielleiter sich für die Dienstleistung des Spielleitens bezahlen lassen, ihren Mitspielern den Spaß also eben nicht mehr schenken? Haltet ihr dieses 'Geschäftsmodell' für vertretbar? Ist Rollenspiel dann überhaupt noch Spaß? Kann es überhaupt Spaß sein, wenn Geld fließt? Und wenn ja, für wen?
Was macht euch beim Rollenspiel generell Spaß, und was verdirbt ihn euch?

Die Regeln
Wie eingangs schon erwähnt, sind all diese Punkte natürlich nur Ideen und Vorschläge, sollen Denkanstöße sein. Ich habe diese zwar in Fragenform in den Raum gestellt, aber auf keinen Fall müsst ihr diese Fragen der Reihe nach beantworten wie bei einer Studie. Wie immer ist der Sinn des RSP-Karnevals auch diesmal, dass ihr euch von dem Thema inspirieren und eurer Kreativität freien Lauf lasst. Und falls ihr die Fragen eben doch alle der Reihe nach beantworten wollen solltet, ist das selbstverständlich auch völlig in Ordnung.

Beteiligt euch am RSP-Karneval in einem Medium eurer Wahl (Blog, Vlog, Forumspost oder einfach hier im Thread) und lasst es mich in den Kommentaren oder im RSP-Blogs-Forum wissen, damit ich eure Beiträge in mein Abschlussposting aufnehmen kann.

Der Original-Blogpost, aus dem dieser Forumsbeitrag kopiert ist, findet sich hier.

(Edit Formatierung durch Blechpirat)
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2017, 20:47:34 von Blechpirat »

Offline Zornhau

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 1.029
  • Freßt NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #1 am: 01. Dezember 2017, 20:14:34 »
Schöne Einleitung ins Thema. Ich hoffe, daß ich über die Feiertage auch was niedergeschrieben bekomme, da mit das Thema an sich sehr am Herzen liegt.

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #2 am: 01. Dezember 2017, 20:40:33 »
Ich versuche gerade noch ein wenig von den Drogen wegzukommen. :P

Irgenwie hat sich diese Assoziation (via "erstes Mal ist umsonst" von geschenktem Spaß) nämlich bei mir festgesetzt. Und während tägliche eine Droge (oder auch zwei) funktionieren würden, überlege ich noch, ob es das wirklich werden soll.

Vielleicht mache ich auch einfach die Drogen ohne den Karneval. (Zumal ich auch gerade noch keine schöne Idee habe, wie der Begleittext mit dem Karnevalsverweis dann aussehen könnte.)

Aber ein paar Stunden hat der 1. Dezember ja auch noch. :P

mfG
jdw

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #3 am: 01. Dezember 2017, 23:39:11 »
So, Drogen gibt es zwar auch, aber für den Karneval haben wir das Thema dann doch noch ein klein wenig weiter aufgespannt:

Gifts for Operatives, a SLAmas Shopping Guide - Gila Heartpiercer

Schenken heißt kaufen. Kaufen heißt Ausrüstung. :P

mfG
jdw

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #4 am: 02. Dezember 2017, 20:52:26 »
Weiße Weihnacht im Geschenkpäckchen:

Gifts for Operatives, a SLAmas Shopping Guide - IQ Snowball

Oder so.

mfG
jdw

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #5 am: 03. Dezember 2017, 18:28:17 »

Offline Greifenklaue

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 1.338
    • Profil anzeigen
    • http://greifenklaue.wordpress.com/
Gewürfelt - nicht gedreht !!!

Greifenklaue Blog - Podcast - Zine

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #7 am: 03. Dezember 2017, 21:41:26 »
Geschenktipps des nerdigen Quartetts I – Rollenspiele

Ich glaube meine Rollenspielgeschenktipps wären größtenteils gar keine Rollenspiele...

...aber mein letzter Rollenspieleinkauf war auch ein gutes halbes Dutzend Specksteinfiguren.

mfG
jdw

Offline Timberwere

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #8 am: 04. Dezember 2017, 10:55:50 »
b_u_g, deinen täglichen Adventskalender mit SLAI-Goodies finde ich super! :)

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #9 am: 04. Dezember 2017, 18:18:34 »
Vielen Dank. :) Freut mich, wenn es jemandem gefällt.

Geschenke zu Weihnachten? Ein Schal:

Gifts for Operatives, a SLAmas Shopping Guide - The Jitter

mfG
jdw

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #10 am: 05. Dezember 2017, 19:37:53 »
Bei den meisten der Texte ist übrigens jeweils die (nicht verlinkte) englische Version das Original und liest sich, zumindest meines eigenen Empfindens nach, auch meist etwas besser.

Sonne, Mond und Sterne schenken:

Gifts for Operatives, a SLAmas Shopping Guide - Skyglazer the Sun, Moon, and Stars

mfG
jdw

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #11 am: 06. Dezember 2017, 20:36:39 »
Videodrogenspiele:

Gifts for Operatives, a SLAmas Shopping Guide - Golem Rise: Counterpunch

Ich hätte vielleicht nicht mit diesen Werbeeinzeilern unter jedem Produkt anfangen sollen, die wachsen sich nämlich schnell zum schwierigen Part an der ganzen Sache aus...

mfG
jdw

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #12 am: 07. Dezember 2017, 21:32:25 »

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #13 am: 08. Dezember 2017, 22:14:36 »

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Antw:Geschenkter Spaß [Dezember 2017]
« Antwort #14 am: 09. Dezember 2017, 21:21:13 »