Autor Thema: Grande Assemblée: Programmplanung  (Gelesen 2066 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pyromancer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
    • Profil anzeigen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #45 am: 12. November 2017, 12:58:57 »
Heldenhaft!  >:D

Offline Settembrini

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 923
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #46 am: 12. November 2017, 13:26:03 »
Ihr müßt mir später alles berichten.  :D

Offline ghoul

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #47 am: 12. November 2017, 19:05:41 »
Der Vortag mit Traveller hat auch auf Homeka abgefärbt: Wieder wurden Minenarbeiter unter Beschuss genommen und eine Schneise der Verwuestung hinterlassen!  :o
« Letzte Änderung: 15. November 2017, 08:51:25 von ghoul »

Offline Pyromancer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
    • Profil anzeigen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #48 am: 12. November 2017, 19:26:41 »
Beim Kampf hab ich übrigens kleinere Regelfehler gemacht, das wäre insbesondere bei der schweren Verletzung des Captains relevant gewesen. Das kam mir vor Ort ja schon komisch vor, und tatsächlich wird der Prozess des Sterbens und das Abwenden dessen mittels medizinischer Hilfe von meinen Regeln zufriedenstellend abgedeckt, ich hab die relevante Stelle nur im Eifer des Gefechts nicht gefunden. Das spricht dafür, dass ich den Text besser strukturieren muss.

Insgesamt war das aus meiner Sicht eine rundum gelungene Veranstaltung. Herzlichen Dank an die Mitspieler und vor allem an unseren Organisator! Das Wetter war ideal, um drinnen zu spielen! Gerne nächstes Jahr wieder, dann vielleicht auch über die komplette Dauer.

Offline viral

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
    • Anonymous Henchmen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #49 am: 12. November 2017, 20:49:35 »
sehr schön war es! Ich hoffe die Teilnehmer hatten ihren Spass. Ich hatte auf alle Fälle meinen Spass beim Spielen und den Diskussionen. Insofern hoffe ich auf ein baldiges Wiedersehen bzw. Wiederholung der Vernanstaltung! (Sprich das nächste PESA-Treffen nicht erst in 5 Jahren statt findet!)

Offline Benjamin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
    • Profil anzeigen
    • der eisenhofer blogt
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #50 am: 13. November 2017, 11:26:33 »
Definitiv nicht erst in 5 Jahren.  8)

Es war wieder sehr inspirierend und wir hatten großen Spaß. Natürlich musste es auf der Rückfahrt schneien, und ich bekomme heute Winterreifen ...

Pyros Traveller-Variante hat mir gut gefallen, an der möchte ich ein bisschen basteln.

Homeka als System fand ich gut, das hätte mir aber wahrscheinlich mit Traveller-Regeln noch besser gefallen. Der modulare Mech-Aufbau lädt ja schon dazu ein. Das Setting ist großartig, ich würde das tatsächlich in meinem TU verorten. Und irgendwie hat es gewisse Degenesis-Vibes. Alles in allem bietet das bestes Kampagnen-Material.

Offline ghoul

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #51 am: 13. November 2017, 16:15:23 »
Mir hat Pyros Travellersystem auch sehr gut gefallen.

Bei Homeka hatte ich auch sehr frueh den Gedanken, ob man das mit Traveller abbilden koennte.
Fuer die, die nicht dabei waren: die Homeka-Basisregeln sind durchaus benutzbar, aber nicht gerade sexy. Da ist sogar MongoTraveller schoener. Andererseits sind die Mech-Regeln mit den Energiewuerfeln sehr reizvoll und regeltechnisch stark an Homeka gekoppelt, weshalb ich eben doch nach Homeka-Regeln leite.

"Das Plasma laeuft aus!"  ;D

Offline viral

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
    • Anonymous Henchmen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #52 am: 15. November 2017, 22:38:25 »
nach dem PESA-Treffen ist vor dem PESA-Treffen  8)

Offline ghoul

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #53 am: 16. November 2017, 11:35:31 »
Ich koennte mir vorstellen, einen PESA-Gipfel mit kritischen Tests alternativer Spielkonzepte oder Abenteuer folgen zu lassen.
Bspw.: pbtA: Blades in the Dark (bevor viral fragt: Bluebeards Bride ist mir wirklich zu abwegig). Welche Vor- und Nachteile hat es gegenueber einer klassischen AD&D-Lankhmar-Kampagne?
Oder das OSR-Abenteuer "Burlesque House Siege" von Dungeons and Donuts (der Autor verfolgt damit eine LGBT-Akzeptanz-Agenda), da koennte man ganz neutral drangehen und schauen, ob es als Abenteuer auch was taugt.

Offline Settembrini

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 923
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #54 am: 16. November 2017, 16:41:24 »
Experimente: gerne! Und ich hoffe ich kann nächstes mal dabeisein.

EDIT: Ich wollte mir selber immer schon mal ne Challenge setzen, vlt. interessiert das jmd oder er zieht mit: Nur aus dem Namen und dem Coverbild eines DSA2 Moduls ein neues Abenteuer schreiben, welches zum Bild wirklich paßt.
Bin die letzten jahre insgesamt eher DIY-interessiert als als Rezensent.

« Letzte Änderung: 16. November 2017, 16:48:15 von Settembrini »

Offline ghoul

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #55 am: 16. November 2017, 16:54:01 »
Klingt gut (so lange Du nicht auch die DSA2-Regeln benutzen willst).

Offline Settembrini

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 923
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #56 am: 16. November 2017, 17:31:26 »
Gott bewahre! AD&D 1E, selbstredend. Wobei zu Technicolor 2ndE auch passen würde.

Offline viral

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
    • Anonymous Henchmen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #57 am: 16. November 2017, 18:41:51 »
Ich koennte mir vorstellen, einen PESA-Gipfel mit kritischen Tests alternativer Spielkonzepte oder Abenteuer folgen zu lassen.
Bspw.: pbtA: Blades in the Dark (bevor viral fragt: Bluebeards Bride ist mir wirklich zu abwegig). Welche Vor- und Nachteile hat es gegenueber einer klassischen AD&D-Lankhmar-Kampagne?
Oder das OSR-Abenteuer "Burlesque House Siege" von Dungeons and Donuts (der Autor verfolgt damit eine LGBT-Akzeptanz-Agenda), da koennte man ganz neutral drangehen und schauen, ob es als Abenteuer auch was taugt.

Um Gottes Willen Bluebeards Bride will ja eigentlich was ganz anderes (wobei ich mir immer noch nicht so sicher bin was genau) und ist von dem eigentlich weit weg, was PbtA bietet (sehr viele Sonderregeln) Ähnlich sieht es bei bei Blades in the Dark aus. 

Wenn wir einen PESA-Challenge-Gipfel machen und Ad&d vs PbtA testen wollen, müsste man eigentlich Dungeon World nehmen. Blades in the Dark ist ja wiederum auf ein ganz spezifisches Genre gerichtet und aus dem kann man nicht so leicht ausbrechen. Das geht es bei einem General Purpose RPG vermutlich deutlich besser.

Mich würde ja rein aus wissenschaftlicher Neugierde ja sowas wie Ad&d vs PbtA (Dungeon World) vs FATE (Malmsturm?) interessieren. Da ich FATE bis heute nicht wirklich verstanden habe würde mir so ein Vergleich tatsächlich was bringen. Hatte mir ja schon überlegt mal beim Doder das gleiche Abenteuer bit Ad&d und Dungeon World zu leiten damit ich zumindest aus SL-Sicht einen Vergleich habe.

Ich habe bisher auch nur 3 x PbtA Runden geleitet, insofern bin ich da auch kein Experte ... ideal wäre es natürlich wenn man für so einen PESA-Gipfel einen Experten gewinnen könnte.

ADD: es gibt ja noch ein PbtA Rollenspiel, das in Richtung Traveller zielt: Uncharted Worlds   ... so als Ideensammlung was alles bei so einer Challenge gegeneinander antreten kann
« Letzte Änderung: 16. November 2017, 19:04:43 von viral »

Offline Pyromancer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
    • Profil anzeigen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #58 am: 16. November 2017, 18:47:42 »
Ich kann euch ein Fate leiten, wenn ihr das wollt.

Offline Lord Verminaard

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Antw:Grande Assemblée: Programmplanung
« Antwort #59 am: 17. November 2017, 09:50:18 »
Blades in the Dark lässt sich in einem One-Shot kaum sinnvoll testen, da es eigentlich nur den Kampagnen-Modus hat.

Dungeon World, da spiel ja sogar ich lieber D&D, das Ergebnis eines solchen Tests scheint mir recht vorhersehbar.

Wenn ihr pbtA oder FATE ernsthaft ne Chance geben wollt, dann würde ich dazu raten, alles damit zu spielen aber bestimmt keinen Dungeoncrawl.

DSA-Cover-Challenge finde ich cool.