Autor Thema: [Januar/Februar 2022] Gefängnisse  (Gelesen 193 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Merimac

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 472
    • Profil anzeigen
    • Spiele im Kopf
[Januar/Februar 2022] Gefängnisse
« am: 08. Januar 2022, 17:05:06 »
Zu Beginn des Jahres 2022 widmet sich der Karneval der Rollenspiele einem Objekt, das in Buch, Film und Spiel gerne eine Rolle spielt: Gefängnissen.

  • Zunächst sind Gefängnisse natürlich trutzige Bauten, die Verurteilte von der Gesellschaft fernhalten sollen. Die Geschichte kennt davon auch einige berühmte, wenngleich viele davon nicht mehr ihrem ursprünglichem Zweck dienen: Alcatraz, der Tower of London, Chateau d'If oder die Teufelsinsel.
  • Verlässt man aber den Alltag, so bietet die Science Fiction sehr ungewöhnliche Gefängnisse: angefangen einfach von der Stadt New York, über The Village und den Planetoiden Rura Penthe bis hin zu der Phantomzone in den Comics von DC oder Projekt 42 in der Negativen Zone von Marvel Comics. Nicht zu vergessen mein persönlicher Liebling: Die Schrödinger's Cat Box.
  • Auch die Fantasy lässt sich bei seltsamen Gefängnissen nicht lumpen: Azkaban wurde speziell gebaut, um Magier einzusperren; und Morgoth wurde laut dem Silmarillion in die Leere zwischen den Welten geworfen. Überhaupt scheinen Oberbösewichte in der Fantasy regelmäßig in spezielle Gefängnisse gesperrt zu werden, nur damit ihr (drohender) Ausbruch dann die Geschichte in Gang bringt.
  • Gründe, jemanden einzusperren gibt es auch viele: Haft nach dem Strafrecht, persönliche Rache wie in dem Film Oldboy oder aus niederen Motiven wie in den Filmen Raum oder Das Schweigen der Lämmer.
  • Oftmals dreht sich eine Geschichte darum, aus einem Gefängnis auszubrechen, etwa in Flucht von Alcatraz oder Gesprengte Ketten. Manchmal muss man aber auch in ein Gefängnis einbrechen, wie in The Rock, oder möchte einfach nur der berüchtigste Gefangene werden wie in Bronson. Und nicht zuletzt befasst sich sogar die Spieltheorie mit dem Gefangenendilemma.

Wie bindet ihr Gefängnisse in eure Rollenspielabenteuer ein? Gilt es zu entkommen, müsst ihr jemanden herausholen, oder handelt es sich um eine spezielle Einrichtung für Leute mit sehr speziellen Fähigkeiten? Ihr könnt auf eure Artikel entweder hier im Thread oder in den Kommentaren meines Eröffnungsbeitrags hinweisen. Ich bin gespannt auf eure Artikel!
Spiele im Kopf - Ein Blog über Spieldesign