rsp-blogs.de Forum

Rollenspiel Blogs => RSP-Karneval => Thema gestartet von: Nerd-Gedanken am 01. Mai 2018, 12:49:19

Titel: Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Nerd-Gedanken am 01. Mai 2018, 12:49:19
Mai 2018: Spielercharaktere weiterentwickeln

Wer seine ersten Monate, vielleicht auch Jahre im Rollenspiel hinter sich hat, wird den Effekt sicherlich kennen: man betrachtet das Hobby mit mehr Erfahrung, hat das ein oder andere bereits gesehen und erlebt, kann genauer sagen, was einem gefällt und was nicht. Aus der Anfangseuphorie eines neuen Hobbys, dem lockerleichten Ausprobieren wird ein etwas abgeklärterer Ansatz, der die bisher gemachten Erfahrungen reflektiert und sich daraus resultierend von den ersten Rollenspiel-Gehversuchen unterscheidet.
(https://4.bp.blogspot.com/-TRkBoJCiiLc/Wub1_v4dSzI/AAAAAAAAGQo/HqhqbQL1byM1QBo6mxHa7j-wt1RARpqaQCLcBGAs/s1600/Logo_RSPKarneval_spielercharaktere.png)

Aber im Vergleich zu relativ vielen Anfängerguides zum Thema 'wie starte ich im Rollenspiel' gibt es recht wenig Hilfen, die einem in einer Neuorientierungs- und Weiterentwicklungsphase für unser schönes Hobby neue Denkansätze und Tipps liefern können. Das ist ein bisschen so, als würde man im mittleren Teil einer Reise plötzlich keine Landkarten oder Wegweiser mehr finden - und dann etwas orientierungslos durch die Gegend irren, wenn man mal den Weg suchen muss.

Diesem Umstand soll der Mai-Karneval ein bisschen abhelfen - und wer noch gar keine Idee zum Thema hat, dem möchte ich mit einigen Fragen ein paar hoffentlich brauchbare Ansätze liefern. Meinen Startartikel findet ihr hier (https://nerd-gedanken.blogspot.de/2018/05/spielercharaktere-weiterentwickeln.html) - ich sammle dort sowie hier im Thread dann alle zusammen gekommenen Artikel.

Wie kann ich mich als Spieler weiterentwickeln:
Neben einer Reflexion der bisherigen Spielgewohnheiten und Vorlieben bei der Charaktererschaffung könnten sich daraus neue Fragen ergeben.

Wie kann ich meine Charaktere weiterentwickeln:
Oftmals gibt es einen besonderen Charakter, den man viele Jahre lang spielt, und an dem natürlich das Herz hängt - oder man probiert sich sehr gerne aus und erschafft immer neue Rollen. So oder so, irgendwann ist man vielleicht an dem Punkt, an dem man sich mehr wünscht, neue Fragen stellt, neue Herausforderungen sucht:

Ich habe extra keine konkreten Themenblöcke vorgegeben, um eure Ideen nicht abzuwürgen - mir selbst helfen kritische Fragen meist, Artikel und Überlegungen zu entwickeln, in sofern hoffe ich, dass es auch für euch funktioniert :)

Bisherige Beiträge zum Karneval:

d6ideas stellt einige W-Fragen der Charakterweiterentwicklung (https://d6ideas.com/?p=8377)
Rollenspielgrundsätze, die sich über 20 Jahre entwickelt haben (https://nerd-gedanken.blogspot.de/2018/05/rollenspielgrundseatze.html), gibt's von den Nerd-Gedanken
Dnalors Blog gibt einige Gedanken zum Entwickeln von Spielercharakteren (https://dnalorsblog.wordpress.com/2018/05/03/karneval-der-rollenspielblogs-spielercharaktere-weiterentwickeln-tipps-tricks-vom-troll/) preis
Mit Harder Better Faster Stronger (https://ausdenschatten.blog/2018/05/22/rsp-karneval-harder-better-faster-stronger/) gibt Aus den Schatten gerade neuen Spielern Tipps für die Weiterentwicklung ihrer Chars
Timberwere verrät uns ihre ganz persönliche Spielerentwicklung und beleuchtet diese auch bei ihren Charakteren (https://timberwere.wordpress.com/2018/05/23/karneval-der-rollenspielblogs-mai-2018-charakterentwicklung/)
Neue Energie für alte Charaktere (https://nerd-gedanken.blogspot.com/2018/05/neue-energie-fur-alte-charaktere.html) verschafft Nerd-Gedanken Spielern mit altgedienten Helden
d6ideas widmet mit Vampire weiterentwickeln (https://d6ideas.com/?p=11664) dem Karnevalsthema einen kleinen Rant
In der Danger Zone überlegt sich Vermi, wie man nicht langweilige Charaktere spielt (https://dangerzone.rsp-blogs.de/nicht-langweilige-charaktere/)
Bei d6ideas haben die beiden Autoren tief in der Archivkiste gekramt (https://d6ideas.com/?p=11667) und passende Artikel zusammengestellt
Spiele im Kopf stellt einige Methoden vor, wie man Fortschritt bei der Charakterentwicklung durch verschiedene Belohnungsarten anstoßen (https://spiele-im-kopf.blogspot.com/2018/05/dr-seltsam-oder-wie-ich-lernte-meinen-charakter-zu-entwickeln.html) kann
Zu diesem Artikel hat Julian Kluge noch eine Ergänzung verfasst (https://plus.google.com/u/0/+JulianKluge/posts/6gXRzLhr6oS), die den Blick auf verschiedene Indie-Systeme wagt
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: blut_und_glas am 01. Mai 2018, 19:22:39
Wie kann ich meine Charaktere weiterentwickeln:

Hier! Hier! Ich weiß es!

Mit Erfahrungspunkten!

Von denen kaufe ich mir dann eine neue Charakterklasse!

Nein? :(

mfG
jdw
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Nerd-Gedanken am 01. Mai 2018, 20:07:42
Ich hau dich gleich auf den nackten Arsch! :D
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Blechpirat am 02. Mai 2018, 13:06:14
Ich hau dich gleich auf den nackten Arsch! :D
Pics or it didn't happen :)
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Nerd-Gedanken am 02. Mai 2018, 13:42:43
Kinners! :D weniger Spam, mehr Artikel! :D :D
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Niniane am 03. Mai 2018, 17:47:53
Maaaan! Mein Thema, und ich habe keine Zeit! :'-(
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Nerd-Gedanken am 07. Mai 2018, 16:10:53
:) Schade ... anscheinend grassieren momentan noch nicht wirklich Ideen ...
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: blut_und_glas am 07. Mai 2018, 17:38:37
Wohl! Ich suche nur noch nach einem verträglichen Spanking-Bild als Illustration.  :-[

mfG
jdw
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Nerd-Gedanken am 08. Mai 2018, 01:19:40
(https://forum.rsp-blogs.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fmedia.breitbart.com%2Fmedia%2F2017%2F01%2Fspanking-640x479.png&hash=d93e5bbc3c5458425ec267cbfdbedd8248cac074) :D
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Nerd-Gedanken am 14. Mai 2018, 11:03:41
Hm, gab es schonmal einen Karneval ohne Beiträge? Der Monat ist nun halb um und noch niemand scheint irgendeine Idee zu haben ... Oo
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Niniane am 14. Mai 2018, 15:53:58
Ich bin noch unschlüssig... meine ursprüngliche Idee habe ich schon mal im Podcast erzählt, könnte ich natürlich nochmal in Textform bringen. Ansonsten habe ich mal gerade alle Fragen kopiert und überlege, ob ich zur Not einen Fragebogen draus mache. Aber ich gebe dir recht, ein Karneval ohne Beiträge wäre doof.
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Nerd-Gedanken am 14. Mai 2018, 18:23:45
Naja, ich schreibe selbst noch was dazu, aber ... wenn die einzigen Artikel dann vom Host sind, wirkt das einfach seltsam. So habe ich das hier auch noch nie erlebt. Wenige Beiträge, okay, aber ... vielleicht das falsche Thema zur falschen Zeit, don't know.
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: blut_und_glas am 14. Mai 2018, 21:32:28
Danke. (http://d6ideas.com/?p=8377)

(Darf ich als nächstes dann bitte wieder ganz vanilla konkrete [Regel-]Bausteine zur [Charakter-]Weiterentwicklung schreiben?)

mfG
jdw
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Timberwere am 14. Mai 2018, 22:07:10
Ich habe grundsätzlich auch vor, noch etwas zu schreiben. So richtig klar bin ich mir noch nicht darüber, aber ich hoffe, das kriege ich noch hin.
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Nerd-Gedanken am 16. Mai 2018, 15:17:56
Ein Beitrag, ein Beitrag! :D *tanzt* :D Und damit der nicht so alleine ist, hab' ich auch einen geschrieben:
https://nerd-gedanken.blogspot.de/2018/05/rollenspielgrundseatze.html

@blut_und_glas: natürlich! :D
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Lord Verminaard am 17. Mai 2018, 10:29:56
Ich finde das Thema gar nicht schlecht. Muss schauen, ob ich die Zeit finde, was zu schreiben...
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Dnalor the Troll am 20. Mai 2018, 07:45:38
Hab da was
https://wp.me/p543Vv-jx (https://wp.me/p543Vv-jx)
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Talasu am 23. Mai 2018, 09:28:09
1,2,3 Gedanken (https://ausdenschatten.blog/2018/05/22/rsp-karneval-harder-better-faster-stronger/)
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Timberwere am 23. Mai 2018, 18:13:02
Hier auch mein Beitrag zum Thema:

https://timberwere.wordpress.com/2018/05/23/karneval-der-rollenspielblogs-mai-2018-charakterentwicklung/
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Nerd-Gedanken am 24. Mai 2018, 14:19:24
Danke an alle, die bisher beigetragen haben :)

Ich lege dann auch nochmal nach:
https://nerd-gedanken.blogspot.com/2018/05/neue-energie-fur-alte-charaktere.html
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: blut_und_glas am 28. Mai 2018, 21:22:00
Vampire weiterentwickeln (https://d6ideas.com/?p=11664)

Mir steckt der erste Beitrag noch in den Knochen.

mfG
jdw
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Lord Verminaard am 28. Mai 2018, 21:46:41
Uffz, gerade noch geschafft! ;)

https://dangerzone.rsp-blogs.de/nicht-langweilige-charaktere/
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: blut_und_glas am 29. Mai 2018, 23:42:49
Archiv:

Karneval der Archive – Thema: Spielercharaktere weiterentwickeln (https://d6ideas.com/?p=11667)

Wir haben uns kurz gefasst. Oder so.

mfG
jdw
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Merimac am 30. Mai 2018, 01:07:32
Wie kann ich meine Charaktere weiterentwickeln:

Hier! Hier! Ich weiß es! Mit Erfahrungspunkten! Von denen kaufe ich mir dann eine neue Charakterklasse!

Nein? :(

blut_und_glas hat mit dieser Einschätzung natürlich vollkommen recht: Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, meinen Charakter zu entwickeln (https://spiele-im-kopf.blogspot.com/2018/05/dr-seltsam-oder-wie-ich-lernte-meinen-charakter-zu-entwickeln.html)

(... oder vielleicht doch nicht?)
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: blut_und_glas am 30. Mai 2018, 09:34:46
Manchmal vermisse ich ja ein bißchen, die karnevals-/artikelbegleitenden Diskussionen, die wir bei einigen früheren Umzügen in den Threads hatten:

https://dangerzone.rsp-blogs.de/nicht-langweilige-charaktere/

Das ist natürlich nur ein Nebenaspekt, aber weil du ihn zur Einleitung heranziehst, ist er mir doch besonders aufgefallen: Die Reduktion auf das Geschehen direkt am Tisch. Die erste Zwischenüberschrift konstantiert "was bei den anderen ankommt, zählt" direkt gefolgt von "Rollenspiel ist, was am Tisch passiert". Selbst, wenn beides so steht, was ist dann mit Dingen, die bei den Anderen ankommen, aber nicht am Tisch passieren?

Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, meinen Charakter zu entwickeln (https://spiele-im-kopf.blogspot.com/2018/05/dr-seltsam-oder-wie-ich-lernte-meinen-charakter-zu-entwickeln.html)

Mich wundert, dass du die Verquickung von Spiel und Weiterentwicklung in Form von Learning-by-Doing/zweckgebundenen Erfahrungspunkten/sofortigen Steigerungen nicht separat hervorhebst. So klafft für mich gewissermaßen eine Lücke zwischen den Erfahrungspunkten für "gutes Rollenspiel" und den Gummipunkten.

(In einen größer aufgespannten Raum der Charakterentwicklung in und mittels Regeln/Zahlenwerte würden darüberhinaus auch Sanity und andere Statuswerte hineinpassen.)

mfG
jdw
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Merimac am 30. Mai 2018, 10:47:53
Mich wundert, dass du die Verquickung von Spiel und Weiterentwicklung in Form von Learning-by-Doing/zweckgebundenen Erfahrungspunkten/sofortigen Steigerungen nicht separat hervorhebst. So klafft für mich gewissermaßen eine Lücke zwischen den Erfahrungspunkten für "gutes Rollenspiel" und den Gummipunkten.

Mir ging es auch weniger um das Learning-by-Doing, sondern um Belohnungssysteme mit mehr oder weniger aufforderndem Charakter (haha), die direkt im Spielverlauf greifen. Wie so oft bei meinen Beiträgen die rein mechanische Regelseite eben, nachdem dein zynischer Kommentar vom Monatsbeginn ja genau das karikiert.

Abgesehen davon habe ich mich wohl auch in der Glosse und, nachdem mir kein besserer Titel mit satirischem Unterton einfallen wollte, mit dem Blödsinn in Photoshop ein wenig verlaufen...
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: blut_und_glas am 30. Mai 2018, 12:33:41
Mir ging es auch weniger um das Learning-by-Doing, sondern um Belohnungssysteme mit mehr oder weniger aufforderndem Charakter (haha), die direkt im Spielverlauf greifen.

Ja, darauf wollte ich auch hinaus, Learning-by-Doing hat ja oft genau solche Eigenschaften, wenn auch unterschiedlich stark ausgeprägt (vom Setzen von Häkchen auf den Bogen, die aber erst einmal noch keine sofortige Auswirkung haben, hin zum sofortigen und permanenten Anstieg von Werten).

mfG
jdw
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Merimac am 30. Mai 2018, 15:04:46
Jetzt kann ich Dir folgen. Nein, die von Dir genannten Beispiele würde ich eher als die (eher klassische) Kompetenzsteigerung interpretieren. Du hast natürlich recht, dass auch hier ein vergleichbarer Aufforderungscharakter zum Nutzen der entsprechenden Eigenschaften vorliegt, der ebenfalls mit einer direkten Belohnung einhergeht.

Mir ging es bei meiner Auflistung aber um den Teilbereich von Belohnungen für das Ausspielen von Elementen, die das Innenleben und die Marotten einer Figur jenseits ihrer Kompetenz darstellen - eben der eingeschränkte Fokus entsprechend dem Karnevalsthema. Als Folgeartikel aber sicherlich interessant...

Deshalb fand ich ja übrigens auch Deinen gemeinen Kommentar zum Threadbeginn so inspirierend, der hübsch unverschämt das Stichwort der Entwicklung eben nur auf die regelseitig festgelegte Kompetenzsteigerung reduziert und Glorias gewünschte Intention so ganz ausblendet.
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Lord Verminaard am 30. Mai 2018, 22:01:23
@b_u_g: Nach meiner Setzung ist das eigentliche Spiel in der Tat das, was passiert, wenn man um den Tisch sitzt, und alles andere ist Beschäftigung mit dem Spiel. Ob das nun der SL ist, der sein Abenteuer vorbereitet, der Aventurien-Fan, der in Hintergrundbänden oder Romanen schmökert, die zwei Mitspieler, die sich abends auf einer Party angeregt über die letzte Spielsitzung unterhalten, oder der Pathfinder-Nerd, der stundenlang an seinen Spreadsheets bastelt, um den besten Build zu finden. Und dazu gehört natürlich auch Charakterhintergrund schreiben oder einfach nur über den eigenen Charakter tagträumen. Ich halte es für eine große Stärke von Rollenspiel, dass es zu so intensiver Beschäftigung mit dem  Spiel einlädt.

Als ich noch in WoW Raiden ging, habe ich mich auch intensiv mit dem Spiel beschäftigt, Guides gelesen, in Foren gepostet, mich in der Kaffeepause mit Arbeitskollegen unterhalten, YouTube-Videos von Bosskämpfen angeguckt, mit der Gilde im Teamspeak gelabert, usw. Und das machte für mich auch mit den Reiz aus. Aber ich wäre nicht darauf gekommen, dass das Teil des Spiels sein könnte. Das Spiel war, wenn man sich auf dem Server einloggte und die Welt betrat. Und genauso sehe ich es bei Pen & Paper auch. Polaris (das von Ben Lehman) hat das sogar durch das Anzünden und Ausblasen der Kerze ritualisiert, in anderen Runden signalisiert der SL eben, wann es "losgeht" und das ist das Spiel. Kann man natürlich anders definieren, finde ich aber weder intuitiv noch sinnvoll.

"Was bei den anderen ankommt, zählt", das mag mancher in der Tat anders sehen, siehe die vielen Charakter-Geheimniskrämer, die Zettelschreiber und Mit-dem-SL-vor-die-Tür-Geher, die sich diebisch darüber freuen, dass die Mitspieler überhaupt keine Ahnung haben, was eigentlich wirklich mit ihrem Charakter abgeht. Oder die schüchternen Spieler, deren Anspruch es gar nicht ist, ihre Mitspieler zu unterhalten. Ich persönlich meine aber, die besten Mitspieler sind die, die durch ihr Spiel die ganze Gruppe bereichern. Das ist halt meine Prämisse, mit langweiligen Charakteren meine ich Charaktere, die die anderen langweilig finden, schreibe ich ja auch.

Zitat
Selbst, wenn beides so steht, was ist dann mit Dingen, die bei den Anderen ankommen, aber nicht am Tisch passieren?

Die könnten zumindest theoretisch Dinge sein, die nicht Spiel, sondern Beschäftigung mit dem Spiel sind, und trotzdem "zählen". Könnte man für einzelne Beispiele jeweils durchdeklinieren. Man müsste es immer wieder auf die Prämisse runterbrechen, also trägt es dazu bei, dass die anderen deinen Charakter nicht langweilig finden? Ich denke aber, dass das in der Regel nur dann der Fall sein wird, wenn es auch am Tisch in irgendeiner Form aufgegriffen wird. Wenn ich dir auf der besagten Party abends beschwipst von diesem total coolen Hintergrund erzähle, den ich mir für meinen Charakter ausgedacht habe, schön und gut. Aber wenn wir uns dann das nächste Mal zum Spielen treffen, und du achtest ganz genau darauf, wie ich den Charakter spiele, und kannst darin nicht einmal Spuren dieses total coolen Hintergrundes erkennen, macht das den Charakter dann interessant?
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: blut_und_glas am 30. Mai 2018, 23:26:00
Mir ging es bei meiner Auflistung aber um den Teilbereich von Belohnungen für das Ausspielen von Elementen, die das Innenleben und die Marotten einer Figur jenseits ihrer Kompetenz darstellen - eben der eingeschränkte Fokus entsprechend dem Karnevalsthema. Als Folgeartikel aber sicherlich interessant...

Ich hätte das eher als Zwischenstufe eingeordnet (daher auch die empfundene Lücke), über die direkte Steigerung auch von solchen Werten, die auf der Nahtstelle aus "Kompetenz" und "Marotte" sitzen.

Ich halte es für eine große Stärke von Rollenspiel, dass es zu so intensiver Beschäftigung mit dem  Spiel einlädt.

Da bin ich einerseits ganz bei dir, andererseits aber ziehe ich für mich diese scharfe Grenze nicht. Dieses... Ausgreifende von Rollenspiel ist für mich keine reine Beschäftigung mit, sondern ist auch Teil des Spiels selbst, ist Spiel(en) (oder kann es auch sein, die Übergänge sind hier für mich aber so fließend geworden, dass ich es mittlerweile meistens vermeide, überhaupt Abgrenzungen und Definitionen zu versuchen).

Zitat
Wenn ich dir auf der besagten Party abends beschwipst von diesem total coolen Hintergrund erzähle, den ich mir für meinen Charakter ausgedacht habe, schön und gut. Aber wenn wir uns dann das nächste Mal zum Spielen treffen, und du achtest ganz genau darauf, wie ich den Charakter spiele, und kannst darin nicht einmal Spuren dieses total coolen Hintergrundes erkennen, macht das den Charakter dann interessant?

Im Prinzip war das meine Frage. Wobei ich mehr die zielgerichtete Kommunikation im Kopf hatte, also die Weitergabe des Hintergrundes nicht beschwipst auf der Party, sondern beispielsweise über das gemeinsam genutzte Kampagnen-Wiki.
Die Antwort ergibt sich aber natürlich schon aus der Setzung oben. Mit deiner schärferen Abgrenzung macht es den Charakter vermutlich nicht interessant, weil er während der gemeinsamen Zeit am Tisch blass bleibt. Mit der weicheren (oder fehlenden) Abgrenzung macht es den Charakter eher interessant, da er in anderen Abschnitten/Teilen des Spiels lebendig wird. (Ein anderer Aspekt wäre noch die Frage, ob nicht die reine Kenntnis des Hintergrundes schon die Wahrnehmung auf das am Tisch Gespielte verändert - ob das Wissen das Kopfkino beeinflusst und interessant macht, selbst wenn die Darstellung "objektiv" unverändert blass bliebe. Führt aber wieder ganz woanders hin.)

mfG
jdw
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Lord Verminaard am 30. Mai 2018, 23:30:52
Gut, wenn ich im Einzelfall einen introvertierten Mitspieler habe, der genial schreiben kann aber am Tisch den Mund nicht aufkriegt, ist so ein Kampagnen-Wiki sicherlich eine Bereicherung. Finde ich aber trotzdem schwierig, das dann auf die Figur am Spieltisch zu übertragen. Mit so jemandem würde ich liebend gerne ein Forenrollenspiel spielen, aber bei ner Live-Runde empfände ich es doch immer eher als Verlust, dass davon eben nichts am Tisch ankommt.
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Merimac am 01. Juni 2018, 09:16:06
Julian Kluge hat den Ansatz meines Artikels auf Google+ auf Systeme erweitert, die die innere Entwicklung einer Figur zu erspielen ermöglichen:

https://plus.google.com/u/0/+JulianKluge/posts/6gXRzLhr6oS
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Nerd-Gedanken am 07. Juni 2018, 12:39:38
Danke an alle, die diesen Monat mit dabei waren :) sind mal wieder ein paar sehr interessante Artikel zusammen gekommen trotz Hitze und sperrigem Thema! ;)

Meinen Abschlussartikel findet ihr hier:
https://nerd-gedanken.blogspot.com/2018/06/final-spielercharaktere-weiterentwickeln.html
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: blut_und_glas am 07. Juni 2018, 18:09:09
Vielen Dank für die Organisation! :)

Obwohl ich mich an der konkreten Fragestellung so gerieben habe und dann auch nichts entspannt-bausteinhaftes zustande bringen konnte, war das ein spannendes Thema in meinen Augen.

mfG
jdw
Titel: Antw:Spielercharaktere weiterentwickeln (Mai 2018)
Beitrag von: Nerd-Gedanken am 07. Juni 2018, 18:57:43
Finde ich gar nicht verkehrt, wenn man mit einem Thema mal nicht zurecht kommt - neue Einsichten und Blickwinkel gibt es damit allemal dann :) und ich fand eure drei Beiträge durchaus sehr bereichernd.