Hier treffen sich die Rollenspiel-Blogger und ihre Leser!

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Blechpirat

106
In die sig ist ziemlich einfach möglich, ja.

Sonst knifflig

107
Ich bin natürlich auch dabei!

108
Deutsch / Antw:Rollenspiel-Graduierung
« am: 25. Juli 2019, 08:41:31 »
Black belt with full bells and whistles.

Das war einfach :) - wobei ich einige Sachen seit Jahrzehnten nicht mehr gemacht habe. Und die Anforderung
Zitat
hat selbst logistische Berechnungen auf Grund von realweltlichen Daten und Settinginformationen angestellt, die in die Szenario-Gestaltung eingeflossen sind.
habe ich zwar mehrfach erfüllt, sind aber letztlich nie spielrelevant geworden, oder die Spieler hatten per se kein Interesse an dem so geschaffenen Szenario (eine AD&D Kampagne am Hofe von Karl dem Großen, bei dem die Priester nur solche Zauber konnten, die den Wundern von Jesus oder den Heiligen ähneln). So ab Level 5 wäre es gegen die Sarazenen gegangen, die nach der Logik der Franken eine Böse Gesinnung haben, der Kriegszug erforderte die Sammlung von Daten und Berechnungen, um ein Gefühl für die Zeitabläufe zu bekommen. Dazu hätten die Spieler einen Satz zweiter Charaktere bekommen, Sarazenen, die sich als Gut, die Franken als Böse wahrnehmen. Ich habe einen größeren Stapel an Biographien und Geschichtsbüchern gelesen, den Atlas gewälzt ... und trauere noch immer ein wenig, dass das nie relevant wurde.

109
das ist mir schon klar. Schlussendlich hat der User (offensichtlich kein Bot) seine Meinung ja kundgetan (der Post wurde nicht gelöscht) und wenn's ne Wegwerfmail ist, sollte sich das "Problem" eh selbst lösen.

Allerdings war die eine Meinung Grund genug mal wieder alles dicht zu machen. Ist halt ein normal unfreundlicher Internetkommentar, mehr nicht. Ich hab immer das Gefühl, die Nerven liegen bei der sog. Moderation wohl oft blank und das Vertrauen in die vrmtl. erwachsenen Member ist irgendwie gleich null.

So langsam gewinne ich den Eindruck, du könntest das viel besser als die Moderation des Tanelorn. Mach doch mal ein Forum auf!

110
Deutsch / Antw:Rollenspiel-Graduierung
« am: 23. Juli 2019, 16:15:07 »
Wir hatten ja mal überlegt, ob wir bei einem Rollenspieltreffen dem Gastgeber einen Würfelturm aus Holz schenken: Und dann - wie die Wanderer Plaketten an ihre Wanderstäbe nageln - für jedes Treffen eine Plakette machen und anbringen...

Aber ein Aufnäher für den Würfelbeutel ist viel besser!

112
Deutsch / Antw:Rollenspiel-Graduierung
« am: 22. Juli 2019, 23:36:51 »
So, und woher habt ihr jetzt alle eure Abenteuer mit (relevanten) Gerichstverhandlungen?! :) Das würde mich schon interessieren. Ich finde das Thema schon recht exotisch.

Spielst du in der Jetzt-Zeit, kommste kaum drum rum. Außerdem ist es spannend: https://richtig.spielleiten.de/2012/08/23/emotionen-und-metaebene-ein-gegensatz/

113
Ähh, jetzt bin ich verwirrt - wer hat den Artikel geschrieben?

Verlinkt sind zwei. Meiner ist: https://richtig.spielleiten.de/2019/07/22/berliner-brettspielcon-mit-ratcon-dran/

114
Die Frage ist ja, ob sich Brettspieler dahin verirrt haben?

Wenn ja, alles richtig gemacht!!!

Ich werde MI Gelegenheit haben, meine Brettspielconnections zu fragen. Bin gespannt!

So, ich geh erstmal lesen ...

Es waren ja welche da, die an den ungenutzten Tischen Brettspiele spielten (jedenfalls am Sonntag so gesehen). Ob die jetzt Erstkontakt zum Rollenspiel hatten? Glaube ich nicht.

115
Zitat
Vermutlich wurden die üblichen Kanäle gewählt, mit denen Ulisses seine Bestandskunden erreichen kann. Die Rollenspieler der Stadt sind also nicht da gewesen.

Ui, du Schelm!

Hm, jetzt klingt das so, als wäre man kein Rollenspieler, wenn man Systeme aus dem Hause Ulisses spielt. Das ist natürlich Unsinn.

117
Naja, auf der Brettspielcon in Berlin gab es einen Ulissesstand mit Chi-chi, der sich RatCon-Berlin genannt hat. Ich berichte.

118
Deutsch / Antw:Rollenspiel-Graduierung
« am: 22. Juli 2019, 10:09:46 »
Und es ist eine sehr junge Schule...

Aber: Wenn tatsächlich einzelne Spiele als elementar gesetzt werden sollten, welche müssten denn dann noch auf die Liste? (Außer D&D [welche Version{en}?].)

Mir geht es nicht um das konkrete Spiel Fiasko. Das ist eigentlich egal. Es führt nur aufgrund seiner Besonderheiten, dass jeder Szenen framt und sich dabei sehr im Klaren darüber sein muss, welche Frage er in der Szene beantworten möchte. Das führt dazu, dass alle Beteiligten lernen spät in eine Szene einzusteigen und früh wieder rauszuschneiden. Selbst wenn man das in dieser Reinform in seiner Hausrunde nicht möchte: Es hilft enorm, sich zum Framing Gedanken zu machen, und Fiasko ist praktisch die "Übung mit Klausur" dazu.

Pyros Graduierung hat aber zwar inhaltliche Aspekte, soziale Aspekte und thematische Aspekte berücksichtigt, aber diesen, eher handwerklichen, Aspekt ausgelassen. Vielleicht bewusst?

119
Deutsch / Antw:Rollenspiel-Graduierung
« am: 22. Juli 2019, 08:54:29 »
Ich weiß, ganz andere Schule (aber Pyro ist ja Grenzgänger): für mich gehört ab dem orangenen Gürtel dazu, dass man Fiasko gespielt hat. Das ist die Schule für Spielleiter zum Thema Framing - und unersätzlich.

120
Deutsch / Verschwörungstheorien 1968
« am: 19. Juli 2019, 14:47:43 »
Kennt jemand eine gute Quelle für Verschwörungstheorien, die 1968 in Deutschland kursierten? Gerne mit dem Thema 68er-Bewegung, Einfluss der USA, etc.