Hier treffen sich die Rollenspiel-Blogger und ihre Leser!

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Blechpirat

496
Eigentlich stelle ich mir ja die Frage, was ein Spieler beitragen kann. Aber ich habe das Gefühl, dass das sehr stark vom SL abhängt. Bei den paar Gelegenheiten, wo ich bei "traditionellen" SLs mitgespielt habe, hatte ich nicht das Gefühl, dass Spielerimput geschätzt oder auch nur akzeptiert wird.

497
Deutsch / Antw:Tabletop: Mechaniken für Morale/SIGINT/HUMINT/Traps
« am: 28. August 2017, 12:26:47 »
Pizza. Bier. Mehr Pizza. Und das ist das, was bei JollyOrc hängen bleibt. Tsk.

Einmal fliehende Truppen - und wenn es nur zu schein ist - zu stoppen, ist viel schwieriger, als sie von Anfang an in der Schlachtreihe stehen zu haben.

498
Mit dem Lösungsversuch kann ich wenig anfangen holt mich (~ Taktiker/Method Actor) nicht ab.

Das habe ich mir schon fast gedacht.

500
An der Wessiszene lobend zu erwähnen ist der hohe Organisationsgrad, und daß die dauernd was gewuppt bekommen.

Vermutlich sind das Kompetenzen, die bei der freiwilligen Feuerwehr vermittelt werden.  8)

*Fistbumps Blechpirat*


501
Wenn welche von den anderen mitmachen, ja. Dirk wäre super.

Dirk unterhält hier im Forum einen Account.

502
Deutsch / Antw:The Dark Eye ... und die US-Rezeption
« am: 24. August 2017, 15:05:25 »
Auch US-Befindlichkeiten werden berücksichtigt. Bei Orks und Goblins werden z.B. "blackpelts" und "redpelts"zu "coalpelts" und "rustpelts". Das Sklavenhaltermodell in Al'Anfa folgt bei TDE nicht dem kolonialen sondern dem römischen Modell.

Das ist ja mal eine hochspannende Info. War mir gar nicht bewusst. Danke.

503
(Edit: Heutzutage ist das Rundenangebot auf der NordCon wirklich sehr ernüchternd, die paar interessanten Leute, die da sind, machen die ganze Zeit Nerfgun-Zombie-Gedöns.

 8)

Du weißt schon, dass ich zumeist unter der Woche in HH bin?

504
Ich habe keine Ahnung wovon du redest... aber vermutlich ist es wie an der Uni. Die einen lieben Vorlesungen, die anderen (wie ich) gingen nicht hin, sondern lesen den vorgelesenen Text in einem Bruchteil der Zeit. Unterschiedliche Lernstrategien - ganz wertungsneutral.

505
Obwohl ich ganz gerne Podcasts höre - auch und gerade die von Eskapodcast-Martin - bin ich eigentlich der Ansicht von JollyOrc. Das Medium eignet sich für Plaudereien, nicht für Wissenstransfer, und schon gar nicht für Debattenbeiträge. Es kommt hinzu, dass kaum jemand Podcasts als Selbstzweck hört: Ich jedenfalls sitze nicht in meinem Ohrensessel und lausche mit einem Block in der Hand, um mir Notizen zu machen. Ich fahre Auto, bin beim Sport, etc., wenn ich Podcasts höre. Damit sind sie Beiwerk. Toll für Anekdoten aus dem Leben von Werner Fuchs, schlecht für kritischen Diskurs.

Martin ist das m.E. auch ganz bewusst und er nutzt das Medium sehr gekonnt in diese Richtung - nicht als Gedankengang, wie man etwa einen Blogpost schreiben würde, sondern anekdotisch, personenbezogen und entsprechend unverdichtet. Sehr angenehm zu hören.

506
Habe ich gerade mal gemacht. Bei mir gehts immer noch :)

507
Ich weiß! Aber das ist weg!
Bei den anderen auch?

508
Kann man auf und zu klappen. Nennt sich "Erweiterte Optionen"

509
wut, kann keine Anhänge reinmachen?

Erlaubte Dateitypen: doc, gif, jpg, mpg, pdf, png, txt, zip
Einschränkungen: 4 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 1920KB, maximale Individualgröße 1280KB

510
Zitat
As a GM I will also say that the sessions I personally have had the most fun in? Those are the ones where I had maybe a general outline of plots that the bad guy was going to try - maybe I had a combat worked out - but I didn’t have time to work out scene-by-scene the scenarios that was going to throw at people. I came up with something that was a vague starting point - and then - I played to find out what happened. These sessions have been some of the most fun I’ve had.

Ja, und wer so an Abenteuergestaltung herangeht, der... hat noch keine Meinung zu haben. I didn’t have time to work out scene-by-scene the scenarios that was going to throw at people entnehme ich, dass das für ihn das "eigentlich richtige" ist, jede Szene im Vorfeld geplant zu haben. Und dann sollte er vielleicht nicht versuchen, Story Games darauf anzuwenden. Wer alles vorbereitet, der lässt ja Zufall wirklich nur noch durch den Würfel zu...

Und überhaupt fehlt es an Perspektive. Es ist nicht immer nur die Handlung spannend - manchmal tritt sie in den Hintergrund. Wenn ich nicht wissen will, wie du so toll als Swashbuckler bist, sondern warum. Wenn ich IN das Männchen gucken will, nicht AUF das Männchen, dann ist die Handlung recht egal. Offenbar ist das aber für all diese Leute nicht interessant.