Autor Thema: Neue Version - was nun? [Juni 2014]  (Gelesen 10345 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Andreas (RPGnosis)

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 289
    • Profil anzeigen
    • RPGnosis
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #15 am: 20. Juni 2014, 16:52:41 »
Tut mir leid, ich habe derzeit einfach keine Zeit, was zu schreiben. Hätte mich sonst schon interessiert, das Thema.
RPGnosis - unser neues Blog.

sphaerengefluester.de - unser alter Podcast (derzeit auf Eis)

Offline Engor

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 70
    • Profil anzeigen
    • Engors Dereblick
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #16 am: 20. Juni 2014, 16:56:20 »
Hat vielleicht genau mit der Diskussion in den Foren zu tun, viele äußern sich gerade da sehr aktiv, wohl auch, weil man da den direkten Austausch hat. Ich habe selbst auch schon vor einem Monat einen Artikel zur DSA- Beta geschrieben, in dem ich meine Ersteindrücke festgehalten habe, damit wäre für mich im Moment alles zum Thema gesagt. Aktuell fällt mir leider gerade nichts mehr ein, was ich zur Zeit zum Versionswechsel zu sagen hätte.

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.906
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #17 am: 20. Juni 2014, 18:58:33 »
Das hätte ich - eben angesichts der doch oftmals recht langen und breiten Versionsdiskussionen in Foren und Google+ - so nicht erwartet.

Vielleicht kommt der Karneval hier auch einfach zum genau falschen Zeitpunkt? Sehr viel Pulver zu DSA beispielsweise wurde ja im Vormonat verschossen, vielleicht ist da einfach noch nicht wieder "nachgeladen" worden...

mfG
jdw
Current thinking of this agency: SLA Equipment Log

Online Zornhau

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 1.181
  • Freßt NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #18 am: 20. Juni 2014, 19:17:22 »
Kann sein, daß der Zeitpunkt für die DSA-Versionsänderung nicht günstig ist. Aber dieses Jahr und auch schon letztes wurden und werden ja VIELE Rollenspiele mit neuer Version versehen.

Migard 5, Shadowrun 5, usw. waren schon.
D&D Next, Cthulhu 7, Traveller LIFTOFF!, Earthdawn 4, usw. kommen noch.

Das Rollenspielhobby ist ja nicht nur auf DSA beschränkt. Und die Zahl der "DSA-Blogger" bei den bisherigen Karnevals-Teilnehmern ist eher gering bis sehr gering. Daher hätte ich mir aus der Ecke der DSA-5-Beta-Themen auch kaum etwas erwartet.

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.906
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #19 am: 20. Juni 2014, 19:40:21 »
waren schon.
Zitat
kommen noch.

Eben das meinte ich - wir stehen im Moment "dazwischen". Die einen haben nichts mehr, die anderen noch nichts zu sagen.

Ist aber auch nur eine Theorie.

mfG
jdw
Current thinking of this agency: SLA Equipment Log

Offline Tarin

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 291
    • Profil anzeigen
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #20 am: 20. Juni 2014, 20:33:54 »
Ich habe Pulver und ich werde schießen. Nach dem Wochenende, bis dahin war und ist der Monat einfach vollgepackt. Das Thema ist aber toll.

Offline Seanchui

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 32
    • Profil anzeigen
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #21 am: 21. Juni 2014, 01:37:23 »

Migard 5, Shadowrun 5, usw. waren schon.
D&D Next, Cthulhu 7, Traveller LIFTOFF!, Earthdawn 4, usw. kommen noch.


...ich hab mich mal angesprochen gefühlt, und eine Vorstellung der neuen Cthulhu7-Schnellstartregeln verfasst:

http://seanchuigoesrlyeh.wordpress.com/2014/06/21/ein-blick-auf-die-neuen-schnellstartregeln/

Offline Feyamius

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #22 am: 21. Juni 2014, 21:03:12 »
Bei mir liegt es unter anderem auch daran, dass ich keine Lust hab, den Versionswechsel-Kram zum gefühlt x-ten Mal durchzukauen. Wurde alles doch schonmal gesagt und das auch schon von fast jedem. Man hat einfach das Gefühl, total triviales bis überflüssiges Zeug abzusondern, wenn man darüber schreibt - vor allem aus Anwendersicht.

Aus Entwicklersicht wäre das nochmal was anderes, aber auch da braucht man nicht zig Mal das Gleiche zu lesen.

Kurz: Ich erwarte von jeder neuen Version, dass sie meinen favorisierten Spielstil noch besser unterstützt als die Vorgängeredition, am besten noch ein paar elegante regelmechanische Kniffe bereithält. Dahingehend werde ich aber schon lange nicht mehr beliefert, mein Stil ist einfach aus der Mode.

Offline Andreas (RPGnosis)

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 289
    • Profil anzeigen
    • RPGnosis
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #23 am: 21. Juni 2014, 22:53:06 »
Aber dieses Jahr und auch schon letztes wurden und werden ja VIELE Rollenspiele mit neuer Version versehen.
Migard 5, Shadowrun 5, usw. waren schon.
D&D Next, Cthulhu 7, Traveller LIFTOFF!, Earthdawn 4, usw. kommen noch.
Das ist wahr, aber wer hier im Forum spielt denn überhaupt intensiv solche "Mainstream"-Spiele? Ich habe das Gefühl, dass hier in erster Linie OSRler und FATEler unterwegs sind.
Wäre vielleicht auch mal ein interessanter Sammelthread, was die Leute hier aktuell für Systeme haben...

EDIT: Gleich mal eine Fragerunde gestartet.
« Letzte Änderung: 21. Juni 2014, 22:56:47 von Andreas (RPGnosis) »
RPGnosis - unser neues Blog.

sphaerengefluester.de - unser alter Podcast (derzeit auf Eis)

Offline BoyScout

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 2.561
    • Profil anzeigen
    • hoch ist gut
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #24 am: 23. Juni 2014, 20:04:06 »
alles das, was Feyamius sagt. Mehr gibt das Karnevalsthema leider nicht her.

Ich dachte auch erst, dazu könne man eine Menge schreiben und habe auch einen Beitrag fast fertig. Aber ich weiß nicht, ob es sich lohnt, den abzuschicken. Denn es sind auch bei mir nur Allgemeinplätze und Hinweise, Anwender-, wie Entwicklersicht, die alle schon lange bekannt sind und andernorts viel leicht verständlicher genannt worden sind.

Was das Thema an SICH betrifft: Es wird NICHT viel über neue Versionen geredet. Es wird viel über neue Versionen BESTIMMTER Rollenspiele geredet. Meist nur bis zum Releasetag, danach verschwinden diese neuen Versionen in den Sammlerschränken. Diese "Diskussionen" bewegen sich dann auf dem Level von:
"findest du 3W20 auch so wichtig?"
"ja, das muss unbedingt beibehalten werden, sonst kann ich mich damit gar nicht identifizieren".

*kotzundbrech*
Das bringt keinen weiter.
« Letzte Änderung: 23. Juni 2014, 20:06:20 von BoyScout »

Offline Jan

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 371
    • Profil anzeigen
    • De Malspöler
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #25 am: 24. Juni 2014, 08:02:54 »
Abschicken lohnt immer. Kannst ja einfach mit rein schreiben, dass es dir noch zu unkonkret ist.
De Malspöler - Das Blog mit NSC

Offline Andreas (RPGnosis)

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 289
    • Profil anzeigen
    • RPGnosis
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #26 am: 24. Juni 2014, 09:40:46 »
Was Jan sagt.
RPGnosis - unser neues Blog.

sphaerengefluester.de - unser alter Podcast (derzeit auf Eis)

Offline Sorben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
    • Profil anzeigen
    • Gelbe Zeichen
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #27 am: 24. Juni 2014, 11:30:04 »
Also ich finde, dass das Thema schon Potential hat. Es dürfte bereits über jeden Aspekt des Rollenspiels viel geschrieben worden sein und ich kann verstehen, wenn jemand keine Lust hat, noch einmal darüber zu schreiben oder etwas darüber zu lesen. Allerdings gibt es sicherlich viele Einsteiger ins RPG die vielleicht grade jetzt zum ersten Mal Cthulhu 6 oder D&D 4 spielen wollen, sich in den vergangenen Tagen darin eingelesen haben und demnächst mit einer neuen Version konfrontiert werden. Für die schreibe ich und nicht für jene, die bereits 3 oder 4 Wechsel hinter sich haben. Aber auch weil ich abseits von meiner Runde kaum andere Spieler kenne und ich an Erfahrungen interessiert bin. Ganz ehrlich gesagt, kann es sein, dass wir in unserer Runde totalen Scheiß machen, dass es bessere, einfachere Möglichkeiten gibt etwas zu erreichen und diese Dinge möchte ich kennenlernen. Es geht mir daher nicht um Regeldiskussionen, sondern um die Art wie man eine neue Version in den Runden einführt. Diesen Aspekt halte ich für unterrepräsentiert.

Vielleicht gibt es tatsächlich auch in Foren eine Menge darüber zu lesen, ich bin aber Blogger und lese auch meist nur Blogs und da gibt es nicht viel. Sollte mich die Realität lügen strafen, ist es auch möglich seine älteren Artikel neu aufzupolieren und zu posten. Wenn das Thema wirklich mit ein oder zwei Beiträgen abgefrühstückt ist, sollte es niemanden daran hindern trotzdem eine Darstellung in seinen eigenen Worten zu verfassen. Die Nachrichten in den Tageszeitungen unterscheiden sich auch nicht, aber der Stil wie sie geschrieben sind. Trotzdem, ich kann verstehen, wenn jemand keine Lust, Zeit oder sonst etwas ihn hindert darüber etwas zu schreiben, geht mir manchmal auch nicht anders.

Es wäre übrigens auch interessant einen Artikel: Neue Version - Na und! zu lesen. Über Leute, die seit 71 Chainmail mit einem von Gygax persönlich signierten Regelwerk spielen. Interessant sind die Stories nicht die Regeln.
« Letzte Änderung: 24. Juni 2014, 11:35:05 von Sorben »

Offline Mentor

  • GRT-Macher
  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 197
  • Trittbrettspieler
    • Profil anzeigen
    • LUDUS LEONIS
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #28 am: 24. Juni 2014, 11:47:06 »
Ich hab immer noch zuviel um die Ohren, ich glaub nicht dass ich einen Beitrag aus Autorensicht noch schaffe dieses Monat.

Alagos

  • Gast
Re: Neue Version - was nun? [Juni 2014]
« Antwort #29 am: 24. Juni 2014, 14:03:46 »
Ich glaube das liegt daran, dass neue Versionen sehr spezifische Aufreger sind, die genau mit der einen bestimmten Version eines Rollenspiels zu tun haben.

Als Metathema taugt das dann wohl eher weniger, da es halt immer um ganz spezifische Dinge geht und "das große ganze" da eine weniger große Rolle spielt, als dies vielleicht bei anderen Themen der Fall ist.