Autor Thema: Mauern [November 2014]  (Gelesen 3941 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Merimac

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 366
    • Profil anzeigen
    • Spiele im Kopf
Mauern [November 2014]
« am: 01. November 2014, 00:18:35 »
Vor fünfundzwanzig Jahren fiel die Berliner Mauer. Dieses Jubiläum halte ich für einen passenden Anlass, für den Karneval im Monat November das Thema "Mauern" zu moderieren Was zunächst nur nach einem schnöden Bauwerk aus Ziegeln und Mörteln klingen mag, offenbart beim tieferen Nachdenken doch eine Fülle an Möglichkeiten, dieses Stichwort für das Rollenspiel zu interpretieren.

  • Mauern bergen Geheimnisse. Burgen und Schlösser kennen verborgene Gänge und Passagen, um Bediensteten ungesehen Zugang zu den Gemächern ihrer Herrschaft zu ermöglichen oder aber einen neugierigen Blick auf illustre Gäste zu werfen.
  • In der Fantasyliteratur erheben sich gigantische Schutzwälle, um Invasoren abzuhalten: So steht im Lied von Eis und Feuer die Mauer im hohen Norden zwischen den Königreichen von Westeros und den Wildlingen, wenn nicht sogar schlimmerem, während im Herr der Ringe der Morannon den Zugang nach Mordor versperrt. Im Rollenspiel Das Schwarze Auge fanden an der Ogermauer, später auch Wall des Todes genannt, die Ogerschlacht und die Dritte Dämonenschlacht statt.
  • Auch in der Realität gibt es zahlreiche berühmte Mauern. Die Chinesische Mauer und der Hadrianswall sollten dereinst vor den Barbaren des Nordens schützen, der australische Dingo Fence bewahrt Schafsfarmen vor Wildhunden. Die Belfast Peace Line teilt die Stadt in katholische und protestantische Viertel, die Berliner Mauer trennte die heutige Hauptstadt in westliche und östliche Besatzungszonen. Mauern können aber auch vereinen: So erinnert die Klagemauer die Gläubigen an den geschleiften Jerusalemer Tempel.
  • Wie Magic: The Gathering - zugegeben kein Rollenspiel - beweist, müssen Mauern und Schutzwälle nicht unbedingt nur aus Stein und Mörtel errichtet sein.
  • Mauern können auch im Kopf entstehen: Als Starrköpfigkeit, Vorurteil oder Intoleranz.
  • Beim Rollenspiel dient oft der Spielleiterschirm als Mauer zwischen Spielleiter und Spielern (Danke an Greifenklaue für diese Interpretation)

Wer sich an diesem Motto beteiligen möchte, kann in diesem Monat entweder in diesem Sammelthread oder in der Kommentarfunktion meines Einleitungsartikels auf Spiele im Kopf auf seinen Beitrag hinweisen. Nach Ablauf des Monats werde ich wie beim Rollenspielkarneval üblich auf Spiele Im Kopf eine Zusammenfassung bereitstellen.

Ich freue mich auf eure Beiträge! Dies sind bisher:
  • Ein glatter Durchschuss, ein Vergleich der Regeln zu Barrieren in Shadowrun 4 und 5 von Markus auf Sprawldogs.
  • Rote Mauern, die Überlegungen von blut_und_glas auf d6ideas zur Umsetzung des Karnevalsthemas für das The Red Star-Kampagnensetting, die schließlich in den Regeln für zwei Protokolle zum Durchbrechen magischer Barrieren münden.
  • Eine Mauer durch Berlin, eine Kulisse für Fiasko im Sommer 1961 während des Mauerbaus von mir auf Spiele Im Kopf.
  • Der Hadrianswall, in dem Kaid vom Pendragon-Blog die Historie dieses Schutzwalls erläutert und auch ein sehr hübsches Szenario über eine Wachgarnison mitliefert, die den Zerfall des römischen Reiches nicht mitbekommen hat.
  • Mauern in DSA beim Sternenwanderer, der berühmte Bollwerke auf Aventurien und Myranor samt Abenteueraufhänger betrachtet.
  • Die Musik des Zufalls, in dem Wendigogo vom Haus der Renunziation die Ereignisse des gleichnamigen Romans sehr gekonnt für Unknown Armies adaptiert.
  • Mauern auf Engors Dereblick, der die aventurische Ogermauer und ihre Bedeutung während der drei grossen Schlachten an diesem Ort näher beleuchtet.
  • Im Podcast #34 betrachten Greifenklaue und Christophorus das Thema von drei ganz verschiedenen Blickwinkeln: Megadungeons, Spielleiterschirm und Maueröffnung.
  • Der Ackerknecht erläutert, warum er keine Bogenschützen mehr spielt - weil er dies bereits im wahren Leben tut und nun eine Mauer im Kopf hat, wenn er sich den Unsinn ansieht, den man im Rollenspiel unbedarft mit dieser Fernkampfwaffe anstellt.
  • Zudem diskutiert der Ackerknecht sein Mißfallen über den Vampire-Quellenband Berlin bei Nacht, in dem die Autoren seiner Meinung nach nicht das Flair der geteilten Stadt eingefangen haben.
  • blut_und_glas von d6ideas sinniert zuverlässig kurz vor Toresschluss über (Stau)mauern des Schweigens. Herausgekommen sind dabei die grobe Idee für eine Schutzbarriere gegen Schall sowie zwei (leider) kurze Szenariovorschläge, in den Staumauern eine zentrale Rolle spielen.
  • Greifenklaue legt noch in letzter Sekunde den Podcast #35 nach. Darin konvertiert er zusammen mit Glorian das DSA-Einsteigerabenteuer Der Alchemyst zu Warhammer.

Alternativ kann man in meiner Zusammenfassung auch eine ausführlichere Beschreibung der Beiträge samt meiner persönlichen Eindrücke lesen.
« Letzte Änderung: 03. Dezember 2014, 01:25:37 von Merimac »
Spiele im Kopf - Ein Blog über Spieldesign

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.966
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #1 am: 01. November 2014, 08:16:37 »
Ich sehe mich ja schon gedanklich von den Staudämmen/-seen und jetzt eben -mauern der letzten beiden Umzüge weiterverfolgt...

mfG
jdw
Current thinking of this agency: SLA Equipment Log

Offline Merimac

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 366
    • Profil anzeigen
    • Spiele im Kopf
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #2 am: 01. November 2014, 09:01:32 »
... und im Dezember erzählst Du uns dann, welches Viehzeug in diesen Seen haust?
Spiele im Kopf - Ein Blog über Spieldesign

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.966
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #3 am: 01. November 2014, 10:40:47 »
Du meinst außer dem aufgestauten Flussgott aus dem September? ;)

... vielleicht ... :P

mfG
jdw
Current thinking of this agency: SLA Equipment Log

Offline Markus Sauerbrey

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 85
    • Profil anzeigen
    • SPRAWLDOGS
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #4 am: 06. November 2014, 18:50:58 »
http://sprawldogs.blogspot.de/2014/11/ein-glatter-durchschuss.html

Mein Beitrag. Es kommt noch ein weiterer die Tage.

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.966
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #5 am: 09. November 2014, 23:38:41 »
Ich sehe mich ja schon gedanklich von den Staudämmen/-seen und jetzt eben -mauern der letzten beiden Umzüge weiterverfolgt...

... Staumauern wären ganz sicher besser gewesen:  :(

Rote Mauern – Gedanken zum Novemberkarneval für The Red Star

Aber noch ist ja Zeit, das nachzuholen. :)

mfG
jdw
Current thinking of this agency: SLA Equipment Log

Offline Merimac

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 366
    • Profil anzeigen
    • Spiele im Kopf
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #6 am: 15. November 2014, 21:02:05 »
Der November ist nun zur Hälfte vorbei, und bisher ist die Anzahl der Beiträge eher dürftig. Zwar gibt es noch einige vielversprechende Ankündigungen (so etwa von Markus weiter oben oder von Greifenklaue, auch mein Artikel fehlt noch), aber dennoch scheint das Thema "Mauern" wenig zu inspirieren. Hier noch ein paar weitere Möglichkeiten, wie man es deuten könnte:

  • Mauern können einsperren. So haben das Gefängnisleben oder spektakuläre Ausbrüche trotz scheinbar unüberwindbarer Hindernisse bereits diverse Filme inspiriert. Und wer sagt, dass eine solche Barriere überhaupt physisch sein muss, oder dass die Gefangenen überhaupt wissen, warum man sie einkerkern möchte?
  • Mauern bilden Gänge, Abzweigungen und Irrgärten. Das klassische Vorbild ist hier sicherlich das Labyrinth von Knossos, das den Minotauros gefangen hielt.
  • In der Informationstechnik schützen Firewalls vor unbefugten Zugriffen - was ja auch jedes SF-Rollenspiel beherzigt, bei denen man als Hacker genau diese Sperren überwinden muss.

Vielleicht hat ja nun jemand doch noch eine Idee für diesen Karneval?
Spiele im Kopf - Ein Blog über Spieldesign

Offline Greifenklaue

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 1.584
    • Profil anzeigen
    • http://greifenklaue.wordpress.com/
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #7 am: 16. November 2014, 02:23:53 »
Wir wollten heute podcasten, aber es hat gleich zweimal nicht geklappt. Hoffe, das haut morgen hin.

Hatte auch noch die Idee zu "Hinter Mauern" - Gefängnisse im Rollenspiel (gerade für Magie und Magier nicht uninteressant) sowie Schrumpfapokalypse - Wenn der Rinnstein zur Mauer wird, aus dem Tanelorn aufgegriffen.
Gewürfelt - nicht gedreht !!!

Greifenklaue Blog - Podcast - Zine

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.966
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #8 am: 16. November 2014, 09:07:52 »
Ähnlich wie bei dem, was bei den Red Star-Mauern am Ende herausgekommen ist, fallen mir hauptsächlich sehr kleine Spielbausteine ein. Das "Drumherum" für den Karneval fällt mir bei denen aber im Moment nicht ganz so leicht (da hatten die roten Mauern den Vorzug des Datums, zu dem sich noch etwas schreiben ließ, aber selbst da war ich ja nicht wirklich zufrieden).

mfG
jdw
Current thinking of this agency: SLA Equipment Log

Offline Greifenklaue

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 1.584
    • Profil anzeigen
    • http://greifenklaue.wordpress.com/
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #9 am: 16. November 2014, 23:39:05 »
So, Podcast aufgenommen mit drei Mauerthemen:
- Faszination (Mega-) Dungeons
- Sinn und Unsinn von Spielleiterschirmen
- Unsere Wahrnehmung des Mauerfalls

Evtl. machen wir noch einen zweiten rund um ein Abenteuer, bei dem man in eine Burg eindringen soll.
Gewürfelt - nicht gedreht !!!

Greifenklaue Blog - Podcast - Zine

Offline Merimac

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 366
    • Profil anzeigen
    • Spiele im Kopf
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #10 am: 18. November 2014, 00:04:56 »
Wie schon im Augustkarneval zum Thema "Weltkrieg" habe ich ein historisches Ereignis als Kulisse für Fiasko interpretiert: hier nun also den bei diesem Thema naheliegenden Berliner Mauerbau im August 1961:

Eine Mauer durch Berlin - Eine Kulisse für Fiasko
Spiele im Kopf - Ein Blog über Spieldesign

Offline blut_und_glas

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.966
    • Profil anzeigen
    • d6ideas
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #11 am: 18. November 2014, 07:11:46 »
Das wird auch langsam zur Gewohnheit, oder? ;)

mfG
jdw
Current thinking of this agency: SLA Equipment Log

Offline wendigogo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 47
    • Profil anzeigen
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #12 am: 19. November 2014, 08:23:35 »
Der Pendragon-Blog informiert über den Hadrianswall in der Zeit König Artus.

Offline Sternenwanderer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #13 am: 19. November 2014, 20:33:07 »
Hallo erstmal!

Ich finde das Konzept des Karnevals interessant und dachte mir: mach mal mit. Also hier mein Beitrag zum Thema Mauern bei DSA. Dabei geht es um eine kleine Übersicht, nicht der Regeln.

Offline Greifenklaue

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 1.584
    • Profil anzeigen
    • http://greifenklaue.wordpress.com/
Re: Mauern [November 2014]
« Antwort #14 am: 19. November 2014, 20:38:47 »
Wie schon im Augustkarneval zum Thema "Weltkrieg" habe ich ein historisches Ereignis als Kulisse für Fiasko interpretiert: hier nun also den bei diesem Thema naheliegenden Berliner Mauerbau im August 1961:

Eine Mauer durch Berlin - Eine Kulisse für Fiasko

Sehr geil!
Gewürfelt - nicht gedreht !!!

Greifenklaue Blog - Podcast - Zine