Autor Thema: In eigener Sache:  (Gelesen 3133 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Settembrini

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #15 am: 01. Juli 2018, 12:23:58 »
Zitat
Weil ich den Beitrag im Rahmen eines Rollenspielblogs Verteiler unpassend fand. Auch mit dem RPG-Bezugfeigenblatt, das ich erst übersah da ich nach dem politischen Anfang keinen Sinn darin sah weiterzulesen.

Hier sehe ich ein Problem, denn: Es gibt ja wirklich Einflüsse von politischen Debatten auf Spielelandschaften. Das kennst Du Dich ja besser aus als ich, bin nicht auf dem Laufenden, kenne Anita z. B. nicht. Aber die Verquickung von den US-Kulturkriegen und den Nerdmedien (TLJ, GamerGate, ConsultantGate) da muß man sich doch zu äußern können. Daß hat Norbert getan. Jeder halt wie er kann.

Das muß man dann aushalten, rate ich, schlage ich vor, darum bitte ich. Man kann ja eben ästhetische Debatte und Kultur und Politik gar nicht trennen. Wer soll denn das entscheiden, außer der Leser, ob jetzt einer wirres Zeug oder kreative Gedanken hat? Das ist doch algorithmisch unentscheidbar. Und da hat der Gesetzgeber, wir die Gesellschaft in Deutschland eben klare Grenzen aber innerhalb dessen eben Freiheit gelassen.
« Letzte Änderung: 01. Juli 2018, 12:26:57 von Settembrini »
7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

Offline Belchion

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 180
    • Profil anzeigen
    • Belchions Sammelsurium
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #16 am: 01. Juli 2018, 13:16:33 »
Die Einrichtung eines Filters, beispielsweise über Tags des Blog-Artikel, muss vorher mit Karsten abgesprochen werden. Allgemein wird erstmal alles hinein genommen.
Wordpress erlaubt verschiedene Kategorien zu erzeugen und innerhalb der Kategorieren jeweils eigene Feeds. Beim Import zu RSP-Blogs muss man sagen, welcher Feed benutzt werden soll, und da habe ich den Rollenspiel-Feed angegeben.

In meinem Fall heißt das

Der allgemeine Feed mit allen Beiträgen (nicht bei RSP-Blogs):
https://belchion.rsp-blogs.de/feed/

Der reine Rollenspiel-Feed für RSP-Blogs (und andere Leute, die meine nicht-rollenspielbezogenen Tiraden nicht lesen wollen):
https://belchion.rsp-blogs.de/category/rollenspiel/feed/

Und das funktioniert, zumindest habe ich noch keine Nicht-Rollenspiel-Beiträge von mir auf RSP-Blogs gesehen.

Offline Lord Verminaard

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 637
    • Profil anzeigen
    • Danger Zone Blog
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #17 am: 01. Juli 2018, 14:47:28 »
Das einzige was wirklich in der Krise ist, ist die Debatte.

Das bringt es auf den Punkt.
Gelber Gürtel im Pyro-Fu - Grüner Gürtel (Sword of Lankhmar) im Ghoulu Jitsu - 11. Grad (Maiglöckchen) in des fröhlichen Orcs holistischer Rollo-Lehre - Schwarzer Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil)
Danger Zone Blog

Offline BoyScout

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 2.721
    • Profil anzeigen
    • hoch ist gut
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #18 am: 01. Juli 2018, 14:56:40 »
mmh, hat es einen bestimmten Grund, dass mein Kommentar im RSP Blog nicht erscheint? Ich muss auch zugeben, dass ich Wordpress furchtbar finde und z.b. überhaupt kein Feedback bekomme, ob ein Kommentar abgeschickt wurde.

Ich war unterwegs und habe deshalb den Kommentar nicht freigeben können. Jetzt sollte er zu lesen sein. Danke für deinen Input!
he, keinen Zeitdruck, aber dann weiß ich jetzt, dass es nicht wieder ein technisches Problem ist :)

Offline Blechpirat

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.342
    • Profil anzeigen
    • Richtig Spielleiten
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #19 am: 01. Juli 2018, 15:27:28 »
Hier nochmal mein Kommentar, falls das nicht klappt im Blog:

@Cifer, Nick-Nack: Ich möchte Euch stellvertretend bitten, nicht die Fehler der US-Linken in Europa hier im kleinen Hobbykreise mitzumachen. Die US-Gesellschaft macht vor, wie diese Polarisierungsspirale ausgeht und zwar in tiefer Spaltung. Diesen Quatsch sollten wir nicht mitmachen. Analogkonsole sollte 1. nicht bei Fox und Co nachplappern und ihr 2. nicht bei den Spiegelbildern der toxischen Linken. Der deutschen Szene blieben diese absurden Hetzjagden gegeneinander bisher erspart, vgl. die ZakWars das ConusltantGate und dann die (ironischerweise) Radikalisierung des RPGPundits. Das braucht doch hier keiner. Zur Einordnung der aufrgeregten Zeiten bitte ich alle aus dem deutschen Kulturraum sich immer wieder klarzumachen: Die Bundesrepublik wurde lange lange lange (bis 2005 mindestens) von "Leuten wie Gauland" aufgebaut und regiert. Es gibt keinen Rechtsruck der Gesellschaft. Und den "Identitären" u.ä. möchte ich ins Gebetbuch schreiben: Eure vermeintlichen totalitären Linken sind ein kleiner Furz gegen die mit echter Gewalt und echten Terror vorgebrachten Forderungen der extremen deutschen Linken der 70er. Haltet also alle mal die Bälle flach, so mein Wunsch und Rat. Es gibt keine maoistisch-kinderfressende Bedrohung (mehr); und es gibt keine anstehende Naziherrschaft. Vergeßt bei aller Empörung über beiderseitige Entgleisungen nie: Die Utopie der aktuellen "Rechten" ist Kohls BRD von 1985 und die "der Linken" ist Schweden. Nicht das 3. Reich oder Maos China. Das einzige was wirklich in der Krise ist, ist die Debatte. Noch nie waren so viele Menschen in Deutschland so gemäßigt und gewaltfrei, vergeßt es nicht und bewahrt es.

Hier noch in eigener Sache:
Ich habe "als Reserveoffizier & Preuße" im Hobby immer eher mit Pallituchträgern und Antifaleuten zu tun gehabt. Ging wunderbar, habe ich nie groß drüber nachgedacht. "Die" waren bedeutend radikaler als ich damals konservativ war. Sowas muß man halt aushalten. Und so rate ich allen, Norbert auf seinem aktuellen Trip und alle die auch auf dem sind, halt eben einfach auch auszuhalten. Das ist doch gute demokratische Tugend und übt in politischer und menschlicher Reife.

Danke! Gerade die Gewaltfreiheit sollten wir versuchen zu erhalten.

Offline Settembrini

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #20 am: 01. Juli 2018, 19:03:05 »
Mir wurde gerade gesagt, das Wort "toxisch" sei eigentlich immer menschenverachtend.

Ich hänge nicht an dem Wort, und meine ich hätte es noch nicht oft benutzt.

Ich brauchte aber irgendeinen Bezeichner um die verbohrten Emotionslagen zu bezeichnen, die debattenzersetzend und nachhaltig spaltend wirken*. Und das sind heutzutage die Gruppeneinteilungen und die Heiligkeitsfanatiker. Die sog. "Linke" hat damit wohl in der jüngeren Vergangenheit angefangen, aber die sog. "Alt Rights" stehen den jetzt ja in keiner Weise mehr nach.

*anstatt der guten alten Rabulistik, die debattenfördernd und polarisierend wirken, was ja toll ist/ich toll finde.

7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

Offline viral

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Anonymous Henchmen
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #21 am: 01. Juli 2018, 21:25:51 »
scheint der Fluch des Internets zu sein ... diese Hysterie oder Shitstorms die da teilweise losgetreten werden. Ich persönlich begrüße es auch kontroverse Standpunkte zu kennen und mich mit denen auseinander zu setzen. Damit kann auch proaktiv die eigene Filterblase bekämpfen ...

Deutschland fehlt leider eine echte Debattenkultur ... entweder hatten wir die nie oder wir haben die verlernt. In anderne Ländern hat das einen deutlich zentraleren Stellenwert
« Letzte Änderung: 01. Juli 2018, 21:28:07 von viral »
Pyro-Fu: Schwarzer Gurt

Spielkunsthandwerk, preußisches [PJJ]: Oranger Gurt

Die hohe Kunst des Ghoulu Jitsu: Brauner Gürtel

Drama-Fu (Drachen-Stil): Grüner Gürtel

Des fröhlichen Orcs holistische Rollo-Lehre: Orbitalbomber

Offline Teylen

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 841
  • brumm
    • Profil anzeigen
    • Teylen's RPG Corner
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #22 am: 01. Juli 2018, 21:57:55 »
Die Einrichtung eines Filters, beispielsweise über Tags des Blog-Artikel, muss vorher mit Karsten abgesprochen werden. Allgemein wird erstmal alles hinein genommen.
Wordpress erlaubt verschiedene Kategorien zu erzeugen und innerhalb der Kategorieren jeweils eigene Feeds. Beim Import zu RSP-Blogs muss man sagen, welcher Feed benutzt werden soll, und da habe ich den Rollenspiel-Feed angegeben.
Es geht sowohl mit Kategorien als auch mit Tags.
Ich habe für mein WODnews.blog aktuell 90 Kategorien angelegt die eine Hierarchie haben.
Ich verwende für mein WODnews.blog aktuell 3 Tags (#Urban-Fantasy, #News, #Technik).
Tags sind im Gegensatz zu Kategorien weder fest noch hierarchisch.

RSP-Blogs betrachtet hierbei, nach Rücksprache mit Karsten, vorallem die Tags.
Was für mich, bei der Anlage von Artikeln, übersichtlicher ist als meinen Kategorie-Baum zu erweitern.

Bei Teylen.blog arbeite ich mit weniger Kategorien, und habe dort, weil es in dem Blog auch andere Beiträge gibt, mit Karsten abgestimmt das nur aufgenommen wird was die Kategorie "RPG" hat.

Man kann sowohl auf Kategorien, als auch auf Tags, zugreifen in dem man ein /feed anhängt.

Offline Teylen

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 841
  • brumm
    • Profil anzeigen
    • Teylen's RPG Corner
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #23 am: 02. Juli 2018, 00:28:38 »
Hinsichtlich des allgemeinen Thema sehe ich keinen Anlaß etwaige unpassende Vergleiche von FoxNews zu übernehmen. Gerade wenn man berücksichtigt das diese unter anderen AntiFa als populistischen Kampfbegriff nutzten, um bei einer Demonstration wo eine rechtsgesinnte Person in eine Menschenmenge hielt und dabei jemanden ermordete, den Mythos von "people of on both sides" aufzumachen.
 
Ich halte die AfD und Gauland für deutlich rechter als die CDU und Kohl respektive Deutschland während der Zeit die ich miterlebte.
Das heißt ich bin mir sehr sicher das man in den 90ern und auch seitens Kohl nicht Dinge hervorbrachte wie den zweiten Weltkrieg als Vogelschiß abzutun.
 
Es ist weder ein gutes noch ein linkes Konzept auf Personen die Rechtes/Dummes überzeugt äußern mit offenen Armen und Mitgefühl zuzugehen.
Zitat
Hier sehe ich ein Problem, denn: Es gibt ja wirklich Einflüsse von politischen Debatten auf Spielelandschaften.
Nein, in der Form wie bei Norbert auf AnalogKonsole eingebracht gab es diese nicht.
Das heißt, man hat hier soweit mir bekannt, nahezu keine Blogs, die sich genderstudies, Gleichberechtigung und verwandten Gebieten aus einer entsprechenden (amerikanisch-linksliberalen) Perspektive annehmen. Wenn es eins gibt, wäre ich durchaus neugierig.
Es gibt afaik kein Blog, welches es mit einer vergleichbaren Aggressivität macht, wie es im auslösenden Beitrag der Fall war.

Zitat
Aber die Verquickung von den US-Kulturkriegen und den Nerdmedien (TLJ, GamerGate, ConsultantGate) da muß man sich doch zu äußern können. Daß hat Norbert getan.
Man kann sich dazu äußern, sollte dann aber mit der Antwort umgehen können.
Man darf den Leuten die auf der anderen Seite von GamerGate bzw. "links" stehen sowas zu sagen wie das sie Fachisten sind die das Hobby zersetzten.
Man muss dann den Leuten die auf der anderen Seite von GamerGate bzw. "links" stehen zugestehen sowas zu sagen das sie die Berfürworter Fachisten sind die das Hobby zersetzen.

Nichts anderes wurde getan respektive ist nichts anderes geschehen.
Es hat niemand Norbert gezwungen sein Blog abzuschalten.
Das war alleine seine Entscheidung.
Für die er nun scheinbar andere verantwortlich macht.

Da hilft es m.E. auch nichts mit wagen Behauptungen dazu wer angefangen hat (natürlich die anderen  ::)) zu beginnen oder sich zurecht zu legen das die eigene Rabulistik gut ist, es bei anderen aber toxisch.

Offline Settembrini

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #24 am: 02. Juli 2018, 00:59:21 »
Ich ziehe mir viele der Schuhe, die Du da rumwirfst gar nicht an, auch wenn Du sie in meine Richtung wirfst. Ich sehe unsere wesentlichen Positionen als annähernd deckungsgleich an. Und ich stehe auf keiner Seite. Ich finde beide Seiten in US-Hobbykreisen ziemlich bekloppt, um ehrlich zu sein.

Ich rufe alle Beteiligten zu Reflexion und Toleranz und vor allem Entspanntheit auf.
Da soll sich ebenfalls jeder den Schuh anziehen, der paßt.



7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

Offline alexandro

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 134
    • Profil anzeigen
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #25 am: 02. Juli 2018, 02:20:25 »
So richtig rechts ist Gauland nicht, er ist eher ein Mitläufer. Leute wie Bachmann, Höcke oder von Storch sind da gefährlicher - wären die nicht vorangeprescht, mit ihrer Verrohung der Diskussionskultur, hätte sich Gauland niemals aufraffen können, ihnen hinterher zu trotten.

Deswegen halte ich auch die These, dass "Leute wie Gauland" unser Land aufgebaut hätten für falsch: solche Leute wie Gauland haben sich schon damals eher im Dackelzüchterverein den Hintern platt gesessen und über den verlorenen Krieg gejammert. Den Aufbau haben die Leute für sie erledigt, die tatsächlich in der Lage waren über das eigene politische Lager hinaus zu denken und das war gut so (auch wenn einigen der Ansichten und besonders der Personenkult von damals nicht unbedingt zurückzukommen bräuchten).
« Letzte Änderung: 02. Juli 2018, 23:48:23 von alexandro »

Offline Lord Verminaard

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 637
    • Profil anzeigen
    • Danger Zone Blog
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #26 am: 02. Juli 2018, 09:16:02 »
Es war ja damals auf der RPG Site schon so, dass die tatsächliche Debatte mit Vertretern des anderen Lagers gar nicht erwünscht war, es wurde ja da schon als Invasion wahrgenommen, wenn mal 3, 4 Forge-Leute in einem Thread gepostet haben. Man kann den Leuten halt auch viel besser Sachen in den Mund legen, wenn sie nicht da sind. :P

Zum Politischen will ich gar nichts sagen, jeder Debatte nützt es jedenfalls, die anderen insgesamt und als Menschen wahrzunehmen, statt als "den Feind". Rabulistik, hm. Ist das geringere Übel, aber aus meiner Sicht bleibt sie ein Übel. Sie zum Gegenmittel oder Heilmittel hochzustilisieren, finde ich wenig überzeugend.
Gelber Gürtel im Pyro-Fu - Grüner Gürtel (Sword of Lankhmar) im Ghoulu Jitsu - 11. Grad (Maiglöckchen) in des fröhlichen Orcs holistischer Rollo-Lehre - Schwarzer Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil)
Danger Zone Blog

Offline Settembrini

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #27 am: 02. Juli 2018, 10:18:55 »
Zitat
Zum Politischen will ich gar nichts sagen, jeder Debatte nützt es jedenfalls, die anderen insgesamt und als Menschen wahrzunehmen, statt als "den Feind".

Ich fühle mich auch wenig berufen in tagespolitische Details einzusteigen, einfach auch weil ich davon herzlich wenig Ahnung habe - ich denke ja in Jahrzehnten. Wer da Fehler bei mir entdeckt, der hat bestimmt Recht.

Norbert soll mal chillen, und die, die empörte emails an Karsten geschrieben haben auch. Das ist mal so im Kern meine Botschaft, mein Wunsch. Wenn echte Nazis und/oder Maoisten kommen, dann rege ich mich mit auf, versprochen.

Vom Rollenspiel, da verstehe ich jedoch was, und dahin wende ich mich jetzt gerne.
7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

Offline Teylen

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 841
  • brumm
    • Profil anzeigen
    • Teylen's RPG Corner
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #28 am: 02. Juli 2018, 10:47:41 »
Norbert soll mal chillen, und die, die empörte emails an Karsten geschrieben haben auch.
Alternativ kannst auch du mit deiner Selbstgefälligkeit und Rabulstik mal chillen.

Offline Blechpirat

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.342
    • Profil anzeigen
    • Richtig Spielleiten
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #29 am: 02. Juli 2018, 10:58:41 »
Norbert soll mal chillen, und die, die empörte emails an Karsten geschrieben haben auch.
Alternativ kannst auch du mit deiner Selbstgefälligkeit und Rabulstik mal chillen.

Teylen, ich glaube du liest hier gerade Vibes, die sich Dritten nicht erschließen. Auf mich wirkt Settembrini gerade deeskalierend, und scheinst wütend darauf zu reagieren. Vielleicht schreibt ihr gerade aneinander vorbei?