Autor Thema: In eigener Sache:  (Gelesen 3130 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Teylen

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 841
  • brumm
    • Profil anzeigen
    • Teylen's RPG Corner
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #30 am: 02. Juli 2018, 11:08:01 »
Weil "Empörte, die Karsten EMails schreiben", der Diskussion hier zufolge, sowie der im Feed bis Beitrag ~18, im Grunde, meinereiner ist?

Da er sich darüberhinaus offen zur Rabulistik bekennt, halte ich das auch nicht für ein Versehen.

Offline Settembrini

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 2.413
  • AK20 des Guten Geschmacks
    • Profil anzeigen
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #31 am: 02. Juli 2018, 11:33:27 »
Ich wollte Dich nicht reizen. Und ich habe auch kein Problem mit Dir oder Deinen Positionen.

Es wäre nur albern von mir, undifferenziert hier Rosenbergsche Kommunikation zu predigen, wo ich doch selber immer wieder bewußt und absichtlich dagegen verstoße. Ich bin mir meiner eigenen Taten bewußt.



7. Dan im prussien jeux-jitsu
Schwarzer Gurt im Pyro-Fu
Eternal Champion des ghoulu-jitsu
Flammenwerfer der holistischen Rollo-Lehre des fröhlichen Orcs
Grüngurt im Drama-Fu (Drachen-Stil)

Offline Blechpirat

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.340
    • Profil anzeigen
    • Richtig Spielleiten
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #32 am: 02. Juli 2018, 12:34:30 »
Weil "Empörte, die Karsten EMails schreiben", der Diskussion hier zufolge, sowie der im Feed bis Beitrag ~18, im Grunde, meinereiner ist?

Ja, du hast mir eine Email geschrieben. Eine Mail, die höflich und freundlich war.

Es haben mir noch eine Menge andere Leute Mails geschrieben, die in der Regel sehr unfreundlich waren und mich geärgert haben - im Gegensatz zu deiner Mail. Wenn alle Leute so höflich und freundlich mit mir kommuniziert hätten, wäre das alles VIEL angenehmer für mich gewesen.

Ich ärgerte mich nicht über deine Mail, Teylen!

guest553

  • Gast
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #33 am: 02. Juli 2018, 17:10:09 »
Zur geschichtlichen Einordnung ins rechts-links-Schema:
Die rechtskonservativste Partei, die 2018 im deutschen Bundestag sitzt, hat als Parteivorsitzende eine offen lesbische Frau, die mit einer Ausländerin verheiratet ist. Und zu Kohl-Zeiten hat man in CDU-Ortsverbänden noch "Deutschland, Deutschland über alles..." gesungen.

Offline Skyrock

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
    • Profil anzeigen
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #34 am: 02. Juli 2018, 17:34:36 »
Zur geschichtlichen Einordnung ins rechts-links-Schema:
Die rechtskonservativste Partei, die 2018 im deutschen Bundestag sitzt, hat als Parteivorsitzende eine offen lesbische Frau, die mit einer Ausländerin verheiratet ist. Und zu Kohl-Zeiten hat man in CDU-Ortsverbänden noch "Deutschland, Deutschland über alles..." gesungen.
Verglichen hierzu CSU der Spät-80er:
Zehetmair schwafelte über verdächtige Umweltschützer, denen "die Verkommenheit ins Gesicht geschrieben" stehe und über die Aids-Gefahr durch Homosexuelle, die er, weil "krankhaft" und "contra naturam", dem "Randbereich der Entartung" zuordnete. "Dieser Rand", so Zehetmair im Fernsehen, "muß ausgedünnt werden."

Unter Kohl hätte es jemand wie Weidel nie nach oben geschafft. Selbst FDP-Westerwelle hatte sein öffentliches Coming-Out mit Rücksicht auf den Wunsch-Koalitionspartner noch bis 2004 aufschieben müssen.

Offline BoyScout

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 2.721
    • Profil anzeigen
    • hoch ist gut
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #35 am: 02. Juli 2018, 18:12:40 »
ach, sowas wird heute doch phlegmatisch als Zeitgeist weggelächelt. Damit man die Grenzen beliebig neu definieren kann und es nie über die Empörung hinausgeht.

Offline alexandro

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 134
    • Profil anzeigen
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #36 am: 02. Juli 2018, 23:22:08 »
Zur geschichtlichen Einordnung ins rechts-links-Schema:
Die rechtskonservativste Partei, die 2018 im deutschen Bundestag sitzt, hat als Parteivorsitzende eine offen lesbische Frau, die mit einer Ausländerin verheiratet ist. Und zu Kohl-Zeiten hat man in CDU-Ortsverbänden noch "Deutschland, Deutschland über alles..." gesungen.

Dazu könnte ich einiges sagen, auch bezüglich des Zugehörigkeitswahns und des erwähnten Personenkults, welcher diese Strukturen auszeichnet (und der schon einmal die deutsch-deutschen Beziehungen nachhaltig vergiftet hat). Spare ich mir aber (wer glaubt, dass die AfD harmlos wäre, der sollte allerdings mal einen Blick nach Polen oder Ungarn werfen - dort ist es inzwischen zu spät, noch etwas gegen Orbán oder Morawiecki/Kaczyński zu unternehmen, weil die "Rechtskonservativen" (die inhaltlich damals viel mit der AfD von heute gemein hatten), kaum dass man sie ans Ruder gelassen hat, schnell die freie Meinungsäußerung in ihren Ländern entsorgt haben), denn darum geht es hier nicht.

Ich freue mich jedenfalls, dass gewisse Diskussionstendenzen hier nicht repliziert werden (dass ausgerechnet der in der Vergangenheit immer recht besonnen und gemäßigt wirkende Norbert solche  hasserfüllte Rhetorik verwendet... hätte mir das jemand vor 5 Jahren erzählt, ich hätte ihn schallend ausgelacht).
« Letzte Änderung: 03. Juli 2018, 22:43:04 von alexandro »

Offline Blechpirat

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.340
    • Profil anzeigen
    • Richtig Spielleiten
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #37 am: 04. Juli 2018, 15:09:18 »
So, ich habe die Facebookseite wieder freigeschaltet. Mal sehen, wie das läuft. Leider kann ich es dort nicht so einstellen, dass eine unmittelbare Kommentierung unmöglich wäre...
« Letzte Änderung: 04. Juli 2018, 16:16:57 von Blechpirat »

guest746

  • Gast
Jetzt schreibe ich doch was dazu
« Antwort #38 am: 09. Juli 2018, 13:02:13 »
Ich kann nicht umhin, ich muß mich einmischen.

Zuerst Dank an die Menschen hier, die vielleicht meine Meinung nicht teilen, dennoch aber erwachsen genug sind, um widerläufige Ansichten als genau solche zu akzeptieren. Man muß ja eine Einstellung nicht gut finden, aber Akzeptanz ist der Grundpfeiler der Demokratie und Diskussion.

Solche Leute wie du, Teylen, haben wiederholt initiativ zu Schimpf- und Schmähwörtern gegriffen, wenn ich auf G+ oder in meinem ehemaligen Blog meine Sicht der Dinge geäußert habe. Ich habe mich dagegen immer bemüht, sachlich zu argumentieren, was aber schlicht und einfach wegen des perfiden political framings, ausgehend von linkslastigen Kommentatoren, unmöglich war. Wer immer und ohne Ausnahme auf meine konservativen Ansichten mit beliebig anwendbaren Kampfbegriffen wie "Rassist", "Sexist", "Hassrede" oder (der Gipfel der Arschlochigkeit) "Nazi" um sich geworfen hat, waren ebenjene linksstehenden Kommentatoren.

Leider funktioniert das zur Zeit ganz prächtig, da sparen sich die Dame(n) und Herren jegliche faktenbasierte und zivilisierte Diskussion mit dem Gegenüber. DAS ist es, was ich unter fehlender Diskussionskultur verstehe. "Mob Mind" habe ich das mal auf meinem Blog genannt; hyänenartige verbale Rudelangriffe auf jeden, der anders eingestellt ist.

Und nochmal zu dir, Teylen: schwache Leistung, ganz schwache Leistung. Diskussionsfördernd und deswegen zielorientiert wäre es gewesen, mir eine Email zu schreiben, anstatt als Schulhof-Petze zu agieren und über mich zu reden anstatt mit mir.

Aber wurscht. Ich habe die Analogkonsole gelöscht, und zwar vollständig, kein Backup. Die vielen Spiele, die ich kostenlos angeboten habe, gibt es halt jetzt nicht mehr (außer auf meiner heimischen Festplatte). Und tatsächlich, man mag mich als dünnhäutig bezeichnen oder nicht (das ist mir dann auch schon egal), einen Teil der Verantwortung dafür tragen die persönlichen, wiederholten und widerwärtigen Angriffe gegen mich persönlich. Ich kann viel schlucken, aber als zweifacher Familienvater und Selbständiger habe ich bei Gott Besseres zu tun, als ad hominems freiwillig anzunehmen.

Offline Teylen

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 841
  • brumm
    • Profil anzeigen
    • Teylen's RPG Corner
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #39 am: 09. Juli 2018, 13:59:53 »
Um einmal auf die verbreiteten Lügen einzugehen.

Ich habe in deinem ehemaligen Blog keine Kommentare geschrieben.
Ich habe mich einer G+ Diskussion auf deinem Profil zu dem Thema "Dystopia Rising Gender Badges" zu Wort gemeldet.
Da die Diskussion im Kontext meines Blog-Artikel geführt wurde, nachdem man absah sich auf meinem Blog zu melden oder mich anzuschreiben.
Der Diskussionsverlauf war hitzig und nachdem du mit der Androhung von Körperlichkeit ausfallend wurdest [Sinngemäß: Wenn ich dir gegenüber stünde wärst du von meiner Physis so eingeschüchtert das du den Mund halten würdest], sowie der entsprechend Reaktion meinerseits [Sinngemäß: Hast du sie noch alle?] hast du mich geblockt.

Ich schreibe Personen die mich anpöbeln und bedrohen keine EMails, da es nicht den Eindruck einer minimalen Diskussionsgrundlage vermittelt.
Ich schreibe Personen die mich blocken und geblockt haben keine EMails, da ich es als einen starken Indikator dafür das keine Diskussion gewünscht ist und es respektiere.

Meine erste Mail an Karsten befasste sich damit, das ich rein politische Blog-Artikel für den Blogroll, als unpassend finde.
Meine zweite Mail verwies darauf, dass ich den von ihm angeführten RPG-Bezug zu gering empfinde, und es mich animieren könnte ähnlich politische Polemiken aus einer links-liberalen Sichtweise zu verfassen. Etwas das ich bisher nicht praktiziere.

guest746

  • Gast
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #40 am: 09. Juli 2018, 14:07:39 »
Bist du bescheuert, mich der Gewalt oder Androhung dir gegenüber zu bezichtigen?
Hast du sie noch alle?

Kannst du dich vielleicht noch dran erinnern, daß du mich als "Sexist" und anderes bezeichnet hattest, als du dich drüber aufgeregt hast, daß ein SL in seinem genre-treuen Mafiaspiel keine weiblichen Mafiosi zugelassen hat, und ich seiner Position zustimmte?

Kannst du dich noch an die Abfälligkeiten deinerseits erinnern, als ich einen Blogeintrag veröffentlicht hatte, der die Dünnhäutigkeit vieler deutscher Rollenspielblogger behandelte?

Oder hast du diese Aggression einfach mal so vergessen?


Offline Teylen

  • Blogger
  • ****
  • Beiträge: 841
  • brumm
    • Profil anzeigen
    • Teylen's RPG Corner
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #41 am: 09. Juli 2018, 14:19:53 »
Es ist keine Bezichtungung wenn es so geschehen ist.
Ansonsten machen dich deine Beleidigungen sicherlich glaubwürdiger.

Hinsichtlich der Frage nach Erinnerungen.
Ich erinnere mich nicht an eine Diskussion mit dir bezüglich des Mafia Genres, und dein Standpunkt, sofern es ein Gespräch gegeben hat, ist mir nicht in Erinnerung geblieben.
Ich erinnere mich das Thema ums ein oder andere mal diskutiert zu haben, du hast dahingehend jedoch keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Wobei ich allgemein keine Erinnerungstruhe an Internet-Zankereien habe, gerade wenn diese länger als ein paar Monate zurück liegen.

Ich kann mich nicht einmal an einen Blogeintrag von dir mit dem Thema der Dünnhäutigkeit vieler deutscher Rollenspielblogger erinnern.
Ich bin weiterhin recht sicher das ich auf Analogkonsole nicht kommentiert habe.

guest746

  • Gast
Antw:In eigener Sache:
« Antwort #42 am: 09. Juli 2018, 14:28:44 »
Ah, also Ausreden und "ich war's nicht"? Wer lügt hier? Hm?
DAS ist natürlich eine Grundlage. So stabil wie deine Anschuldigungen.

Ich wußte, warum ich es damals für sinnlos hielt, mit dir zu "diskutieren". Zirkelschlüsse und Selbstreferenzialität. Nicht meins. Ich verzichte.

Offline Merimac

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 438
    • Profil anzeigen
    • Spiele im Kopf
Antw:Jetzt schreibe ich doch was dazu
« Antwort #43 am: 09. Juli 2018, 14:46:29 »
Aber wurscht. Ich habe die Analogkonsole gelöscht, und zwar vollständig, kein Backup. Die vielen Spiele, die ich kostenlos angeboten habe, gibt es halt jetzt nicht mehr (außer auf meiner heimischen Festplatte).

*Das* ist in meinen Augen die wahre Tragik der sich überschlagenden Ereignisse; zumal die gleiche Inbrunst, mit der nun im Nachgang weitergefochten wird, in den Beiträgen auf der Analogkonsole als Enthusiasmus für das Hobby spürbar war. So bleibt mir als Trost nur, dass Spiele wie das inspirierende minimalD6 et. al. wenigstens noch auf DriveThruRPG verfügbar sind.
Spiele im Kopf - Ein Blog über Spieldesign

guest746

  • Gast
Antw:Jetzt schreibe ich doch was dazu
« Antwort #44 am: 09. Juli 2018, 14:49:33 »
Aber wurscht. Ich habe die Analogkonsole gelöscht, und zwar vollständig, kein Backup. Die vielen Spiele, die ich kostenlos angeboten habe, gibt es halt jetzt nicht mehr (außer auf meiner heimischen Festplatte).

*Das* ist in meinen Augen die wahre Tragik der sich überschlagenden Ereignisse; zumal die gleiche Inbrunst, mit der nun im Nachgang weitergefochten wird, in den Beiträgen auf der Analogkonsole als Enthusiasmus für das Hobby spürbar war. So bleibt mir als Trost nur, dass Spiele wie das inspirierende minimalD6 et. al. wenigstens noch auf DriveThruRPG verfügbar sind.

Danke. minimald6 hat eine sehr aktive Fangemeinde auf G+, da findest du fast alle darauf basierten Spiele: https://plus.google.com/communities/112683103765044577907

 :)