Hier treffen sich die Rollenspiel-Blogger und ihre Leser!

Die Zukunft des Disputoriums

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Blechpirat

  • *****
  • Beiträge: 2.351
    • Profil anzeigen
    • Richtig Spielleiten
Die Zukunft des Disputoriums
« am: 12. Oktober 2019, 20:43:15 »
Das Disputorium ist umgezogen. Ihr findet es künftig unter der Adresse https://fantastisches-rollenspiel.de/forum/

Wir, das sind Settembrini (als Gastgeber) und Blechpirat (als Betreiber der Infrastruktur), möchten die Gelegenheit nutzen, noch einige persönliche Worte zu sagen:

Wie haben sehr viel Spaß am Disputorium gehabt, dass immer unter der Prämisse stand, dass man dort - im Rahmen der Rechtsordnung - jede denkbare Meinung (zum Rollenspiel) vertreten können sollte. Eine Moderation sollte nicht stattfinden, Beiträge weder gelöscht noch geändert werden und jeder Nutzer sollte ohne institutionelle Sanktionsandrohung seinen Diskussionsbeitrag abgeben können. Wir haben uns von diesen Vorgaben erhofft, dass die harte und scharfkantige Diskussion dem Erkenntnisgewinn dient: Nicht destruktiv wirkt, sondern klärend. Das ist nicht immer so gekommen: Aber doch oft genug in einer Weise, die anders nicht möglich gewesen wäre. Wir danken allen, die sich in diesem Sinne daran Beteiligt haben.

Doch alles muss ein Ende haben, auch das Gastspiel des Disputoriums in diesem Forum. Blechpirat hat in Laufe der Jahre zahlreiche Projekte rund um das Rollenspiel gestartet - dass bekannteste dürfte der Gratisrollenspieltag sein. Hier kommen alle Rollenspielerinnen und Rollenspieler  - egal welcher Ausrichtung - zusammen. Die Organisation eines solchen, die Grenzen Deutschlands überschreitenden, Ereignisses setzt aber ein hohes Maß an Integration voraus. Jeder ist beim Gratisrollenspieltag willkommen: Ob DSAler oder D&Dler, ob Erzählspieler oder Püppischubser, ob Würfeldreher oder Attribute-in-Reihe-Auswürfler, denn wir wollen gemeinsam für das Rollenspiel werben.  Dies steht im direkten Gegensatz zu o.g. Diskussionskultur, die gerade die Unterschiede herausgearbeitet hat. Wir hatten zudem in letzter Zeit den Eindruck, als würde versucht, diese Diskrepanz gegen uns zu wenden. Konkret gab es aktuell wie in der Vergangenheit Nutzer, die (u. a. unter Nutzung von Sockpuppets) vorsätzlich die liberale Moderationspolitik benutzt haben, um problematische Inhalte in unsachgemäßer Weise zu kommentieren, nur um dieses an anderer Stelle den Betreibern vorzuwerfen.

Wir haben uns daher darauf geeinigt, das Disputoriumsboard nur lesbar zu gestalten. Die Disputanten und alle, die mitlesen oder -diskutieren wollen, sind ganz herzlich in das neue zu Hause eingeladen.

Settembrini & Blechpirat